Citroen startet Mobilitätskonzept „Multicity“

  • Flinkster kooperiert mit Multicity in Berlin.
    Laut einer Rundmail von Flinkster (wegen Änderungen der AGB) erhalten alle Flinkster-Kunden ab dem 15. September Zugriff auf das Carsharing-Angebot von Multicity. Es sollen nur Elektro-Fahrzeuge (wohl der Citroen C-Zero) vermietet werden und es soll keine Stationsgebundenheit für diese Fahrzeuge geben.


    Auf der Seite von Multicity in Berlin http://www.multicity-carsharing.de/ findet man noch nichts Konkretes zum Start, daher bezweifle ich, dass es am 15. September tatsächlich losgehen wird. Aber das sagt die Flinkster-Mail ja auch garnicht; es werden nur die Vorraussetzungen für eine Buchung der Fahrzeuge bis zu diesem Datum geschaffen.


    Also mal schaun, wie sich das entwickelt. :)
    Die C-Zero sind jedenfalls toll.


    In den Flinkster-AGB sind schon interessante Hinweise zu finden:

    Zitat

    § 19 Besondere Mietbedingungen Multicity
    Bei der Nutzung eines Multicity-Fahrzeuges gilt abweichend von den in diesen AGBs getroffenen Regelungen: Es besteht keine Vorbuchungspflicht; das Fahrzeug kann direkt durch Vorhalten der Kundenkarte geöffnet werden; die Nutzungsdauer muss im Vorfeld nicht festgelegt werden; berechnet wird nur die tatsächliche Fahrtzeit entsprechend der vereinbarten Taktung; Einwegfahrten innerhalb des Geschäftsgebietes sind ausdrücklich erlaubt; das Abstellen ist auf öffentlichen Parkplätzen möglich. Ausgenommen davon sind reine Anwohnerparkzonen und Parkplätze, bei denen der erlaubte Parkzeitraum durch ein zeitweises Halte- oder Parkverbot sowie zeitlich beschränktes Parken mit Parkscheibe unterbrochen wird. Multicity-Fahrzeuge verfügen über keine Tankkarte. Bei Nutzung gilt eine eigene Preisliste, in der auch die Selbstbeteiligung ausgewiesen wird. Ein für Flinkster geltendes Sicherheitspaket findet bei der Nutzung von Multicity keine Anwendung. Bei Nutzung von Multicity erfolgt bei jedem Abstellen der Zündung eine automatische Ortung, um die automatisierte Übernahme von ggf. anfallenden Parkkosten gewährleisten zu können. Bei der Rückgabe muss eine Restreichweite
    von 10 km vorhanden sein.


    Das mit dem einfachen Vorhalten der Kundenkarte ohne vorherige Reservierung find ich ja spitzen-klasse!

  • Multicity startet nach eigenen Angaben am 30. August in Berlin.
    Registrieren könnt ihr euch ab sofort auf multicity-carsharing.de


    Wir haben uns die Webseite von Cirtroen Multicity Carsharing genauer angesehen und folgende, wesentliche Informationen gefunden:


    - Flotte besteht zu 100 % aus Elektrofahrzeugen
    - 100 Fahrzeuge zum Start im Berliner Stadtgebiet
    - stationsunabhängig mieten in einem festen Geschäftsgebiet
    - optional die Möglichkeit, Flinkster, e-Flinkster und Call-a-bike-Angebot zu nutzen
    - Vorteilsprogramm für BVG-Kunden


    Tarifmodell:
    im Startertarif: 2,50 € / 10 Min.
    im Vielnnutzertarif: 2,00 € / 10 Min. + 10 € monatliche Grundgebühr
    Tageshöchstpreis bei beiden Modellen: 39 € zzgl. Parkkosten
    Registrierungsgebühr: 29 €, als Gutschrift gibt es 30 Min. Fahrtguthaben


    Weitere Infos zum Preismodell von Multicity Carsharing


    Bis zum 29. August ist die Registrierung kostenlos und es gibt 30 Min. Fahrtguthaben!

  • Seit gestern habe ich die ersten Multicity in Berlin stehen sehen, u.a. 2 angeschlossen an Stromtankstellen am Ernst-Reuter-Platz und 1 an der Otto-Suhr-Allee vor dem Rathaus. Auf ein Foto habe ich heute morgen mal verzichtet wegen des Regens.