VW Golf Cabrio 1,6TDI BMT | SIXT Dresden

  • VW Golf Cabrio 1,6TDI BMT | SIXT Dresden



    Farbe: weiß
    gefahrene Strecke: ~1000km
    Nutzungsprofil: 15% Stadt / 60% BAB / 25% Überland
    Verbrauch: 5,6l/100km
    Leistung: 105PS




    Da ich mich nicht daran erinnern kann schonmal einen Bericht
    über ein Golf Cabrio gelesen zu haben werde ich mal versuchen meine Eindrücke
    hier zusammen zu fassen :)





    Vorgeschichte



    Vor langer Zeit habe ich beschlossen mir mal ein Cabrio zu
    Pfingsten zu mieten. Da dies an meiner Stammstation in Cottbus aber nicht
    möglich ist (habe dort letztes Jahr aber 2mal ein E-Klasse Cab. bekommen als
    LDAR Upgrade) spielte ich die ITMR Resi mit Wunsch auf 1er BMW in Dresden ein.
    Im Zug nach DD bekam ich dann einen Anruf aus der Station das ich die Wahl habe
    zwischen einem Golf Cabrio Diesel oder einem MINI Cabrio Benziner. Da ich
    einige Kilometer vor mir hatte und auf den Golf auch sehr gespannt war
    entschied ich mich dann auch direkt für diesen.





    Innen und Außen



    Optisch gehört der Golf meiner Meinung nach auf jeden Fall
    nicht zu den hässlichsten Autos seiner Klasse, doch die fehlenden Felgen machen
    ihm das Leben schon ein bisschen schwer. Bei diesem Auto gibt es einfach viele
    Ansichten die sehr gelungen sind aber eben auch einige die sehr plump wirken. Besonders
    schön finde ich die dunklen LED Rückleuchten und die seitliche Lichtkannte die
    in den Rückleuchten beginnt und sich nach unten schwingt.



    Wichtiger als das Äußere finde ich allerdings den Innenraum
    und hier konnte mich der Golf voll überzeugen. Ich finde das Cockpit des 6er
    Golf ist penibel zusammengebaut und die Materialen sind wirklich hochwertig. Das
    die Gestaltung recht einfach ist finde ich super denn mir gefallen solche
    Innenräume viel besser wie total verspielte.



    Motor an und los…..



    Natürlich habe ich bei meiner Pfingst-Spaß-Cabrio-Miete auf
    ein Auto mit etwas mehr Pferdchen unter der Haube spekuliert und war etwas
    enttäuscht als ich erfuhr das ich einen Golf mit 1.6 TDI bekommen würde aber
    schließlich stand ja diesmal das offene Fahren im Vordergrund und das kann man
    wohl auch mit 105PS. Nach einer kurzen Eingewöhnung habe ich mich aber schnell
    mit dem Motor angefreundet und konnte mich im Nachhinein nach knapp 1000km
    zügiger Fahrt (800km offen) über einen Durchschnittsverbrauch von 5,6l freuen.





















    Doch wie waren die 1000km mit dem Golf Cabrio?



    Der Golf hat mich in vielerlei Hinsicht einfach wahnsinnig
    überrascht. Obwohl er als Cabrio noch nicht so lange erhältlich ist wirkt das
    Auto so durchdacht und ausgereift als ob es schon 10Jahre auf dem Markt wäre.
    Bei geschlossenem Dach ist der Geräuschkomfort auf gleich hohem Niveau wie beim
    normalen Golf, selbst bei höheren Geschwindigkeiten (170km/h+). Bei geöffnetem
    Dach und eingebauten Windschott kann man sich selbst bei 160km/h noch ganz
    normal unterhalten bzw. ganz entspannt Musik hören und sich dabei sanft den
    Wind um den Kopf wehen lassen. Mein Eindruck aus dem Mercedes E-Klasse Cabrio
    war da nicht viel besser.



    Überrascht war ich auch über die extrem gute Klangqualität.
    Verbaut war ja das kleine Navigationssytem (was ich persönlich schon ziemlich
    gut fand) aber das was die Boxen her gegeben haben war viel Kräftiger und Klarer
    als das Audi Soundsystem aus meinem letzten A4.








    Diese Miete hat mir einfach sehr viel Spaß gemacht und ich
    hoffe das ich bald mal wieder an einen solch tollen Golf ran komme, egal ob er
    105 PS hat oder relativ schlecht ausgestattet ist, hier kommt es aufs offen
    fahren an……und das kann er…