Höhe vom Miettransporter falsch eingeschätzt - Vollkasoversicherung muss zahlen

  • Wenn ein Mietwagen zu hoch für eine Unterführung ist


    Enthält ein Vertrag zwischen einem Mietwagenunternehmen und einem Kunden eine Vereinbarung, nach welcher das Mietfahrzeug nach den Grundsätzen einer Vollkaskoversicherung versichert ist, so darf der Kunde davon ausgehen, dass der Haftungsbefreiung marktübliche Bedingungen zugrunde liegen. Das hat das Landgericht München I mit Urteil vom 13. Juli 2012 entschieden (Az.: 12 O 21256/11).


    [...]


    Wenn ihm aber eine Haftungsbefreiung wie vereinbart verkauft wurde, so dürfe sich der Vermieter nicht auf die in § 81 des Versicherungsvertrags-Gesetzes festgeschriebenen Grundsätze berufen.


    [...]


    Der ganze Fall inkl. Urteil auf Versicherungsjournal.de