Lufthansa Miles & More - Freundschaftswerbung?

  • ...und lohnt M&M ueberhaupt?


    Moin,


    derzeit bin ich mit der (nicht lachen bitte) BahnCard bzw. BahnBonus ganz zufrieden, was die Punktesammelei (gerade Autovermietungen) und -einloesbarkeit (Bahntickets) angeht; habe jetzt aber ein Angebot stattdessen MM-Punkte gutgeschrieben zu bekommen.


    Die Frage waere: Lohnt das ganze ueberhaupt, und gibt's eine Werbeaktion dafuer (wer mich werben mag, bitte kurze eMail schicken (keine PN!)?


    Oder empfehlt ihr ganz was anderes?

  • Für mich gewinnt Bahn-Bonus ganz klar. Ein paar Rechenbeispiele:


    Bahn.bonus


    8x anmieten = 2000 Punkte = 1x Hin- und Rückfahrt deutschlandweit 2. Klasse ~ ca. 60 - 130 € Gegenwert (Fahrpreis Sparpreis bis BahnCard 50)
    10x anmieten = 2500 Punkte = 1x Hin- und Rückfahrt deutschlandweit 1. Klasse ~ ca. 80 - 360 € Gegenwert (Fahrpreis Sparpreis bis ohne BahnCard First)


    Meilen


    8x anmieten = 4000 Punkte = überhaupt nichts = 0 € Gegenwert


    Auf die schnelle habe ich Prämien ab 7500 Meilen gefunden, die ungefähr 22 € entsprechen. Wer was vernünftiges will braucht wohl deutlich mehr.


    Wer anderweitig Meilenangebote nutzen kann / will möge seine eigene Rechnung aufmachen.

  • So ist es. Für die Prämie "Freifahrt für dritte" (2500 Pkte, nicht personalisiert, übertragbar) gibt es einen liquiden Markt in der Bucht zu ca. 120-130 Euro minimum. Schon daraus errechnet sich ein Cashwert von ca. 12 Euro (!) je bahnbonusfähige Miete. Bin bass erstaunt, wie lange das schon läuft, kann mir das nur so erklären, dass die Schnittmenge Bahn/Mietwagen weit kleiner ist als Flugzeug/Mietwagen kundenseitig.

  • danke fuer die Meinungen, dann werde ich dieses 'tolle' Angebot nicht wahrnehmen, zumindest nicht hierfuer...


    Danke auch fuer die KwK-Angebote, die Entscheidung ist gefallen :)

  • Interessant das hier so zu lesen. Hab bisher keines Miles eingelöst, aber die letzten Monate fleissig gesammelt. Ich muss wohl doch sehen ob sich das mit Bahn-Bonus/Card nicht vielleicht besser lohnt. Auf Meilen verkaufen hätte ich keine Lust, aber wenn man die ordentlich gegen normale Tickets getauscht kriegt (Regionalverkehr/Bayernticket) wird es schnell interessant.

  • die Rechnung waeren ca 11k BahnBonusPunkte gegen 26k Meilen... Mit dem Ticketverkauf bei ih-baeh oder hier ;) sehe ich mich bei BahnBonus doch besser wegkommen, oder taeuscht das?

  • Kannst du ja ausrechnen. Mit den 55.000 Meilen sparst du dann 3000€. Wenn du natürlich sagst, ich würde eh nie ein Business ticket kaufen und fahre aber jedes Wochenende Bahn ist das natürlich wieder quatsch.


    Für die 55k Meilen bekämst du dann wieder 25k bahn-bonus punkte, also 10 1. klasse returns, wenn du die jeweils für 360€ weg kriegst bist du abzgl. ebay gebühren in der selben gegend oder sogar ncoh etwas darüber.

  • Bei kurzfristigen Flügen können M&M-Meilen teils auch ganz nützlich sein. 5000 Meilen haben mir neulich 100€ Erparnis bei nem Flug nach England gebracht. Und ich konnte mit Lufthansa nach Heathrow fliegen statt mit Billigflug nach Stansted/Luton. Beim Vergleich zum Lufthansa-Preis wäre die Ersparnis höher gewesen.


    Mit der Bahn fahr ich aber ohnehin nicht, weil die Verbindungen dahin, wo ich hin will zu ungünstig sind.

  • Für die 55k Meilen bekämst du dann wieder 25k bahn-bonus punkte


    ja, danke, jetzt muss ich wieder neu anfangen zu rechnen ;) - ich kriege 11k Bahn oder 26k Meilen, also dann ca. - aeh, 12k Bahn?! Dann mache ich ja sogar noich Plus? Crazy World...

  • Eigentlich hängt's davon ab, ob du zeitlich spontan genug bist, die Meilenschnäppchen in Anspruch zu nehmen, und ob du überhaupt längere Strcken in Business fliegen würdest.


    Wenn du beides mit nein beantwortest, ist bahn.bonus sicher günstiger (sammelt man eigentlich bei Bonus-Fahrten auch Status-bahn.bonus-punkte? Da kriegst du ja irgendwann auch Lounge-Zugang bei denen). Wenn du beides mit ja beantwortest, hängt es davon ab, für wie viel du die Freifahrten im Schnitt verkaufen kannst.