FDAR bzw. I mit 21?

  • Klasse FDAR über HERTZ gerade bei ADAC gebucht:


    FEHLER: ich bin 20 (Geb.: 20.08.1993) werde somit zum Mietantritt 21 sein.


    FDAR ist ab 23 deklariert bei ADAC.
    Mietzeitraum: 72H (3Tage) 05.09.2014 - 08.09.2014


    Bis jetzt habe ich eine Fehlermeldung bei ADAC bekommen, wenn ich eine Kategorie mieten wollte, für die ich zu jung war.
    Die Vertragsunterlagen wurden mir allerdings schon zugeschickt ...


    Ich bin gespannt auf den 05.09. wenn ich meinen Perso vorlege...


    Was denkt Ihr, wird passieren ??

  • Du wirst ein anderes Auto erhalten, aber bei Hertz mit hoher Warscheinlichkeit nicht mit I vom Hof fahren.

    Mh, die Altersbeschränkungen werden bei Hertz i. d. R. recht fest gehandhabt, man steht sich da mit den hohen Zugangsbeschränkungen gerne selbst im Weg. Ich würde mich daher darauf einstellen, kein I zu erhalten. Wenn die Station nichts davon merkt, ist es natürlich nicht dein Problem. Aber eigentlich haben alle Stationen auch so eine ADAC-Matrix zur Hand, damit sind die Restriktionen ja schon mal niedriger als sonst.

  • Die Station ordert für die Miete des FDAR extra einen Wagen, weil an der Station hauptsächlich kleine Wagen bedient werden.
    (habe ich vor zwei Wochen telefonisch erfahren)


    ... vielleicht machen die eine Ausnahme, wenn der Wagen schon da steht und nur ein Kleinwagen als Alternative da wäre ...

  • So leid es mir tut, ich denke nicht. Wie LZM schon schrieb, die Altersbeschränkungen bei Hertz sind ziemlich straff. Ich hatte mal ein Gespräch mit einem RA von Hertz. Er meinte: Es klingelt dann gerne schonmal ein paar Minuten später das Telefon aus der Zentrale ...

  • Die Station ordert für die Miete des FDAR extra einen Wagen, weil an der Station hauptsächlich kleine Wagen bedient werden.

    Umso schlimmer, dann sollte man das vielleicht lieber im Voraus ansprechen, anstatt es auszusitzen, vielleicht wissen die RSA auch um eine Möglichkeit, deren Kenntnis sich uns entzieht ;)


    Pieeet:

    Die Erfahrung kann ich nicht teilen.

    Diese Erfahrung kann ich zwar auch nicht teilen, dennoch wird das überwiegend so gehandhabt. Es mag davon gewiss schon Ausnahmen gegeben haben und vielleicht auch noch geben, manchmal bekommen die Kunden die damit einhergehenden Probleme aber womöglich auch gar nicht mit, wie von @Tuscany: erwähnt, bemerkt das bei Hertz entweder relativ schnell die Dispo oder einige Zeit später die Revenue Integrity. Da ist Hertz schon hinterher..

  • Also ich möchte hier auch noch anmerken, dass wenn man das Geburtsdatum im Hertz-System eingibt, sofort die Meldung zum Alter des Fahrers kommt, bzw. das Nicht-Erfüllen des Mindestalters. Wenn man das also umgehen möchte (was technisch problemlos geht), muss man das also sehr bewusst machen.


    Der Mitarbeiter wird das aus meiner Erfahrung nicht allein entscheiden, mindestens wird hier die Stationsleitung eine Entscheidung fällen müssen - und selbst die wird sich (bei einer kleineren Station) schwer tun.


    Ich finde es allerdings nicht gut, in was für eine Situation die Station hier gebracht wird. Nehmen wir mal an, es wir extra ein Fahrzeug der Gruppe I organisiert (was ja i.d.R. nicht ohne Kosten geschieht), wäre ich als Station schon ziemlich sauer, wenn hier bewusst die Alterbeschränkung nicht beachtet wurde. Ich denke nicht, dass du auf diese Art und Weise mit I vom Hof fährst.