Kratzer im Transporterladeraum in Rechnung gestellt (Hertz)

  • Guten Abend miteinander,


    für meinen Umzug von München nach Heilbronn habe ich bei Hertz einen Transporter (Fiat Ducato, ca. 2000km) gemietet.


    Nun habe ich heute die (vorläufige) Rechnung per Mail bekommen. Darin wird ein Schadensposten von 326,78 EUR ausgewiesen.
    Daraufhin habe ich bei der zuständigen Hertz-Station angerufen um mir den Sachverhalt erklären zu lassen.
    Der Mitarbeiter sagte, dass bei der Kontrolle drei Kratzer im Laderaum des Transporters aufgefallen seien. Bilder sollen mir noch per Mail geschickt werden. Den Transporter habe ich "schadensfrei" übernommen.


    Um ehrlich zu sein bin ich schockiert, dass Kratzer (!) im Laderaum eines Transporters in Rechnung gestellt werden! Allerdings muss ich sagen, dass ich den Ladenraum bei der Übernahme auch nicht kontrolliert habe. Hätte ich dies aber getan, wäre ich niemals auf die Idee gekommen einen Kratzer im Laderaum (!) anzuprangern.


    Gibt es im Forum ähnliche Vorfälle? Wie seid ihr vorgegangen bzw. zu was ratet ihr mir in meiner Situation? Lohnt sich ein Gang zum Rechtsanwalt?


    Vielen Dank und beste Grüße
    Felix

  • Hier war letzlich ein Fall, ich weiß leider nicht mehr bei welchem Vermieter, da wurde dem Mieter gesagt, dass alle Kratzer, usw, die den Laderaum betreffen nicht beanstandet werden, da sie (logischerweise) Gebrauchsspuren sind. Nur Blechschäden oder Schäden am Fahrzeugdach würden wohl berechnet. Aber das ist nur aus dem Gedächtnis, und wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr. ;)

  • Felix89:

    Gibt es im Forum ähnliche Vorfälle? Wie seid ihr vorgegangen bzw. zu was ratet ihr mir in meiner Situation? Lohnt sich ein Gang zum Rechtsanwalt?

    Bei Hertz ist das leider gängige Praxis :(
    Falls du eine RSV hast: geh auf jeden Fall zum RA, lass dich beraten und vertreten.


    Falls nicht: fordere Hertz auf, dir alle Unterlagen, insbesondere die Lichtbilddokumentation usw. zukommen zu lassen. Prüfe, ob die Fotos direkt dort erstellt wurden, wo du das Fahrzeug abgestellt hast, überprüfe die Kilometerstände usw.
    Dann ist auch die Frage, ob du das Fahrzeug außerhalb der Öffnungszeiten abgegeben hast? Hast du es in die Obhut von Hertz übergeben und der Schaden wurde bei Rückgabe nicht beanstandet? Da gibt es ganz viele Kleinigkeiten, die dich "retten" können, also alles genau prüfen, auch die Kilometerstände usw. Denn wenn das Fahrzeug nach der Rückgabe bewegt wurde, ist der Beweis des ersten Anscheins entkräftet, da auch ein Checker den Laderaum zerkratzen könnte.


    Direkt Urteile zu solchen Schäden wurden hier noch nicht gepostet glaube ich, fraglich, ob das unter die "unvorhersehbaren" Schäden fällt, könnte aber unter die "unaufklärbaren" Schäden fallen. Denk mal darüber nach, wie/ob die Ladung befestigt war, ob der Geschehensablauf vielleicht denkbar ist. Vielleicht hast du auch Zeugen? Ihr werdet den Transporter ja be- und entladen haben.


    Falls Hertz den Betrag von der KK abbucht: diese Belastung kann man bei den meisten Banken unkompliziert per Formular zurückbuchen lassen, wenn die Reklamation bei Hertz direkt fehlgeschlagen ist (was sie ja ist).

  • Hast du es in die Obhut von Hertz übergeben und der Schaden wurde bei Rückgabe nicht beanstandet? Da gibt es ganz viele Kleinigkeiten, die dich "retten" können, also alles genau prüfen, auch die Kilometerstände usw. Denn wenn das Fahrzeug nach der Rückgabe bewegt wurde, ist der Beweis des ersten Anscheins entkräftet, da auch ein Checker den Laderaum zerkratzen könnte.


    Der Transporter wurde außerhalb der Öffnungszeiten (22 Uhr) zurückgegeben. Der Mitarbeiter in der Station sicherte mir zu, dass er Bilder des Schadens per Mail schicken werde. Ich werde morgen zur Station fahren und zusätzlich das Schadensprotokoll einfordern. Vielen Dank schonmal für euren Input!

  • Na dann: abwarten. Und ganz wichtig! Zukünftig nichts mehr telefonisch klären, außer du schaltest auf Lautsprecher, lässt Zeugen mithören o. schneidest mit und belehrst den Gesprächspartner darüber. Am besten alles per Mail, sonst hat man später nichts in der Hand.


    Nach Erhalt der Bilder kannst du ja im Forum darüber berichten, wie es weiter geht, dieser nicht unbedingt seltene aber doch spezielle Fall ist sicherlich ganz interessant. Denn durch Beschädigungen im Laderaum dürfte selbst ein Transporter an Wert verlieren, die Frage ist nur, wie weit Mieter dafür haften.