Konzeptionierung einer mobilen Applikation aus dem Bereich Automotive zur Befriedigung von Kundenbedürfnissen

  • Hallo zusammen!


    Nachdem ich mein Praxis- and Researchprojekt - bei uns an der Hochschule die wissenschaftliche Arbeit vor der Bachelorarbeit - einer mobilen Applikation aus dem Bereich Tourismus gewidmet habe, möchte ich mich in meiner Bachelorarbeit einem Thema widmen welches der Automobilindustrie zugeordnet ist.


    Eine kurze Ausführung wiseo, weshalb, warum: Die erste Arbeit habe ich in einem Unternehmen geschrieben und habe dessen Produkt - mobile Applikation - anhand von Experteninterviews analysiert, um so das Produkt letztendlich verbessern zu können und die Kundenzufriedenheit nachhaltig steigern zu können.
    In meiner Bachelorarbeit möchte ich mich nun ohne Unternehmensbezug, also eine theoretische Arbeit, einem Thema widmen, da ich später gerne in der Automobilindustrie arbeiten möchte bzw. einen Masterstudiengang in diese Richtung anstrebe.
    Da ich in dieser Bachelorarbeit beide Themen verbinden möchte - mobile Applikation und Automobil - habe ich mir überlegt eine App zu konzeptionieren, welche Funktionen enthält welche sich die Kunden wünschen. Dabei möchte ich mich auch auf keinen bestimmten Hersteller beschränken, es soll sich dabei jedoch nur um PKW handeln.


    Hintergrund ist folgender: Ich habe schon mehrfach Apps von Herstellern auf meinem Smartphone gehabt und war mit dem Funktionsangebot nicht wirklich zufrieden und habe mir auch oft überlegt, warum gibt es nicht diese ohne jene Funktion. In einer wissenschaftlichen Arbeit ist jedoch eine Meinung nichtssagen und deshalb möchte ich gegen Mitte/Ende März eine große Online-Umfrage durchführen. Ziel dieser Umfrage und letztendlich meiner Bachelorarbeit ist herauszufinden welche Funktionen sich Nutzer/Kunden von einer App wünschen die vom Hersteller ihres Automobils bereitgestellt wird.


    Bevor ich diese Umfrage starten werde möchte ich jedoch vorab unteranderem dieses Thema als kleinen Ideenpool nutzen. Ich hab zwar schon einige Ideen im Hinterkopf jedoch würde ich mich über weitere zahlreiche sehr freuen.


    Welche Funktionen nutzt ihr?
    Welche Funktionen fehlt euch?
    Welche Funktion könnte man verbessern?


    Gerne auch immer mit der kurzen Info um welche App es sich dabei handelt.



    Danke für eure mithilfe.


    Viele Grüße
    Viewty

  • @shadow.blue: Danke dir für diesen Hinweis. In der Arbeit widme ich natürlich auch einen kleinen Teil der Sicherheit. Jedoch ist dies ein Thema über die man sicherlich mehrere Arbeiten schreiben kann und mein Hauptaugenmerk soll nicht der Sicherheitsaspekt solch einer Applikation sein. Aber die Sicherheit muss natürlich gewährleistet sein - da gebe ich dir vollkommen recht und bedanke mich nochmals für deinen Einwand / Hinweis.


    Jedoch sind aber auch Funktionen denkbar, bei denen nicht über große Wege kommuniziert werden muss.
    Man übertragt zum Beispiel Musik per Bluetooth direkt vom Telefon auf das Auto.
    Warum werden nicht Informationen vom Auto auf das Telefon übertragen?
    Nur als kleiner Ansatz.

  • Bevor ich mir jetzt Funktionen wie "Standort PKW", "Status PKW: Türen, Fenster, Standheizung,..", "Motor/Licht Start", "Handy statt Schlüssel", ... 'wünsche', würde ich viel lieber die Frage nach der Sicherheit (siehe ConnectedDrive: Der BMW-Hack im Detail) stellen bzw als Denkanstoß mit einbringen.

    Hm, aber das ist ja eher eine rein technische Sicherheitslücke die nichts mit dem Funktionsumfang zu tun hat. Wenn es danach geht, dann müsste man sich Funkfernschlüssel (gibts überhaupt noch Modelle ohne?) genau so wegwünschen, da die Übertragung ja durch Störsender unterbunden werden kann. Irgendeine Sicherheitslücke gibts eigentlich immer. Gilt eben nur diese rechtzeitig und im Vorfeld so gut es geht zu verkleinern.


    Bitte nicht falsch verstehen: Du hast natürlich recht und jede neuen Funktion birgt ein neues Risikopotential für Angriffe von Außen. Die Frage, wieviel Risikobereitschaft beim Kunden für neue Funktionen da ist, ist sicherlich auch spannend. Aber in der Frage, welche FUNKTIONEN vom Kunden gewünscht werden, sollte die (sicherheits-)technische Umsetzung erstmal nebensächlich sein, oder? :)

  • Um zurück zur eigentlich Frage zu kommen, shadow.blue : hat schon ein paar gute Funktionen genannt, die mir auch eingefallen wären, die werde ich mal übernehmen.


    Viele der Funktionen gibt es so schon in der BMW App etc., aber um eine Liste zu bekommen zähle ich mal auf:


    Standort PKW
    Status PKW: Türen, Fenster, Standheizung, Licht, Alarmanlage
    sowie Türen und Fenster öffnen/schließen, Standheizung programmieren, Licht ein/ausschalten, Motor starten (wird in DE nicht möglich sein), Alarmanlage Scharfstellen/Ausschalten.
    Handy statt Schlüssel
    Anzeige von Tankinhalt + Reichweite
    Programmieren und Senden von Navigationszielen
    Bedienung des gesamten Infotainments (zB als Fernbedienung aus dem Fond)

  • @x-conditioner: Danke dir für deinen Beitrag. Funktionen wie die von dir gegannten beiden "Anzeige von Tankinhalt + Reichweite" und "Programmieren und Senden von Navigationszielen" hatte ich auch schon im Sinn.


    Was ich in meinem Eingangspost vergessen hatte ist zu erwähnen ist folgendes: Ich möchte in der Arbeit auch zwischen zwei Modellen differenzieren. Model 1: Funktionen welche genutzt werden können ohne etwaige Extras wie das von BMW angebotene Connectet Drive und Model 2: Funktionen die nur angeboten werden können wenn man solch ein Extra gewählt hat.


    Tankinhalt, Reichweite, Senden von Navigationszielen, Fahrtenbuch usw. sind meiner Meinung nach problemlos mit Bluetooth möglich und können vom Auto an das Telefon bzw. vom Telefon an das Auto gesendet werden.

  • Ich dachte bei dem Tankinhalt+Reichweite eher schon via Mobilem Netz. Dachte dabei an die Situation, dass man in der Arbeit/Uni etc. sitzt und aus irgendwelchen Gründen noch weiter Fahren muss als geplant, aber nicht mehr weiß wie viel Tank noch vorhanden ist. Einfach um die Planung etwas zu erleichtern könnte man dann in die App schauen, und bei nicht ausreichender Tankfüllung direkt die günstigste Tankstelle entlang der geplanten Route auswählen, und die ganze Route dann ans Fahrzeug schicken.
    Wenn man dafür in Bluetooth Reichweite sein muss, erscheint mir so eine Funktion überflüssig.

  • Ich würde da ein bisschen tiefgreifende ansetzen und überlege, ob ein Auto Hersteller wirklich der richtige ist um ein infotainment System zu entwickeln. Selbst die Marktführer bmw und Audi bieten da ja Lösungen an, die Meilen hinter dem sind, was möglich wäre.


    Letztlich sollte man m.E. Darüber nachdenken, ob man nicht einfach ein ziemlich geschlossenes Bordsystem entwickeln, das über eine Schnittstelle Informationen abrufbar macht, aber keine sicherheitsrelevanten Eingriffe erlaubt und quasi als Front end ein android oder iOS darauf laufen lässt, oder - das wäre dann meine Zielvorstellung - das Auto nur Bildschirm und Eingabegerät für das Handy ist. Ich stelle mir das so vor, dass ich einsteige, mein Handy irgendwo rein stecke wo es dann verschwindet und dann kann ich mein Handy über das Auto bedienen.


    Und genau so nutze ich auch aktuell das was vorhanden ist. Ich würde mir niemals Musik auf die im Auto verbaute Festplatte laden, oder meine Kontakte importieren. Die Autohersteller haben m.E. Noch nicht verstanden, dass keine Lust hat, Daten zu synchronisieren. Ist auch nicht schlimm, weil diejenigen die Neuwagen kaufen zu alt sind, als dass sie solche Ansprüche stellen würden, aber in ein paar Jahren wird es soweit sein.

  • @x-conditioner: Wir haben beide den gleichen Gedanken, jedoch nur verschiedene Lösungsansätze. :)


    Beispiel wie bei dir, jedoch habe ich mir das so vorgestellt, dass mir das Auto den Tankstand etc. einfach per Bluetooth übermittelt. Ich bin ja morgens schon zur Uni/Arbeit gefahren und dabei hat das Fahrzeug die Daten auf mein Telefon übertragen. Dies Datenübertragung muss ja nicht ständig geschehen. Entweder in einem festen Intervall, jeden Mal wenn das Auto zum stehen kommt (potentielles Ende der Fahrt) oder sobald man den Motor abstellt - die Elektronik ist ja noch kurzzeitig an.



    @svaeni: Danke für deinen Beitrag. Toller Ansatz, an welchen ich so noch gar nicht gedacht habe. Wenn ich dacht richtig verstehe, möchtes du im Auto auf Daten des Telefons zurückgreifen, jedoch nichts synchronisieren. Ist somit genau das Gegenteil was ich möchte. Ich möchte von Außerhalb unteranderem auf Daten und Funktionen des Autos zugreifen und würde subjektiv die Behauptung aufstellen das dies mehr Menschen wollen.
    Bin jetzt am Überlegen wie man meinen Ansatz und deinen Verbinden könnte.
    Letztendlich soll es Informationen liefern, aber am besten ohne viel Mühe. Das möchten denke ich auch die Kunden nicht. Das Handy mit dem Fahrzeug per Bluetooth koppeln sollte das Maximum sein und das muss einfach sein.

  • Ich hab nen Ford, und die deutsche App ist komplett sinnfrei. Wenn ich ne Tankstelle oder nen Ford-Haendler suche, nehme ich Google. Und im Notfall ruf ich einfach die Nummer an, die auf der Windschutzscheibe klebt. Da brauche ich bestimmt keine App fuer.
    Ich kenne auch Apps von anderen Herstellern, hab zB gerade die myChevrolet App auf dem Telefon, hab aber keine Erfahrung mit Apps, die tasaechlich mit dem Wagen kommunizieren.


    "1. Welche Funktionen nutzt ihr?"
    Eigentlich nur die Bedienungsanleitung (der Chevy app, fehlt bei Ford).



    "2. Welche Funktionen fehlen euch?"
    a. Kontrolle darueber, ob das Auto abgeschlossen ist, Fenster zu sind usw Das wuerde meine Monk-Neigungen befriedigen. Tankinhalt waere auch ok.


    b. Online Termine fuer Inspektion etc vereinbaren, moeglichst mit Kostenvoranschlag, waere schon nett.


    c. Wenn ich ne Standheizung haette, waere die App als Fernbedienung dafuer super. Wobei es das im Prinzip ja schon gibt, nur nicht bei Ford.



    "3. Welche Funktion könnte man verbessern?"


    Eigentlich will ich nicht fuer jeden Mist eine App installieren. Schon gar nicht fuer Funktionen, die ich 2 mal im Jahr brauche.Warum nicht einfach eine mobile Webseite? Das waere eine Verbesserung!
    Siehe auch http://xkcd.com/1174/

  • Letztlich sollte man m.E. Darüber nachdenken, ob man nicht einfach ein ziemlich geschlossenes Bordsystem entwickeln, das über eine Schnittstelle Informationen abrufbar macht, aber keine sicherheitsrelevanten Eingriffe erlaubt und quasi als Front end ein android oder iOS darauf laufen lässt, oder - das wäre dann meine Zielvorstellung - das Auto nur Bildschirm und Eingabegerät für das Handy ist..


    Du beschreibst ziemlich genau Android Auto und Apple CarPlay. Die machen nichts anderes. Chevy myLink aka Intellilink war der Vorreiter, wobei es da nicht so viele Apps fuer gibt und GM das Konzept nicht weiterverfolgt, nachdem Apple ung Google ihre Systeme vorgestellt haben.

  • Aus meiner Sicht als Mietwagen-/Poolfahrzeugfahrer:
    Eine sinnvolle App könnte die Zeit die ich bei der erstmaligen Inbetriebnahme des Fahrzeugs brauche verkürzen. Sie übernimmt also das Koppeln des Handys per Bluetooth und das Einstellen der Sitze und Spiegel sowie eventuell auch die Einstellung für Fahrwerk/Automatik/Infotainment.


    Aus meiner Sicht als Privatwagenfahrer:
    So lange das autonome Fahren noch nicht weit genug ist habe ich persönlich kaum Bedarf an irgendwelchen Apps zwischen meinem Auto und meinem Handy.
    Wo es steht und was im Tank ist kann ich mir merken. Das Navi bediene ich beim losfahren.
    Die Steuerung einer Standheizung/-klimatisierung ist evtl. ganz interessant.
    Interessant wäre es noch, wenn sich das Auto selbständig um seine Service-Termine kümmern könnte. Das ist aber a) ein selten vorkommender Anwendungsfall und setzt b) voraus, dass ich mein gesamtes Leben in meinem Smartphone-Terminkalender ausplane. Da ich das nicht tue ist die automatisierte Service-Planung nicht möglich.
    Interessanter ist da der Ansatz von svaeni, den zum Beispiel Bosch mit MySpin (wurde gerade für den Jaguar F-Type vorgestellt) verfolgt. Da ist dann aber die meiner Meinung nach wichtigste Frage, wie die Bedienung geregelt ist. Wenn ich das ganze über einen Touchscreen steuern soll ist es (abgesehen von der Legalität) nicht besser als wenn ich mein Handy während der Fahrt in die Hand nehme.

  • ich finde einen echten Mehrwert könnte ab und an das Fehlerspeicher auslesen können geben.
    Ansonsten Status des Fahrzeuges.
    Das wichtigste meiner Meinung nach ist problemloses und diskussionsloses verbinden von Auto und Handy.
    Kein x-mal suchen und code und bla.
    Ich will das Handy ablegen und die Funktionen über die Auto-Hardware (Antenne, Musikanlage Mufu-Lenkrad etc) nutzen.

  • Hallo MietwagenTalker,


    was lange währt wird endlich gut - hoffe ich zumindest. :)


    Immermehr Automobilhersteller bieten mobile Applikationen (Apps) für Smartphones an. Darunter finden sich neben Apps die nur zur Unterhaltungoder Informationsweitergabe dienen, auch solche die eine Verbindung zwischen Smartphone und Automobil herstellen. Darüber kann der Nutzer dann verschiedene Daten seines Fahrzeugs abfragen oder bestimmte Funktionen bedienen.


    Welche Funktionen wünscht sich aber der Nutzer, also ihr, innerhalb solch einer mobilen Applikation die von Automobilherstellern bereitgestellt wird?


    Diese Frage möchte ich in meiner Bachelorarbeit beantworten und schreibe diese deshalb zu folgendem Thema:


    Die Vernetzung von Smartphone und Automobil
    Konzeptionierung einer mobilen Applikation für Automobilhersteller zur Steigerung der Kundenzufriedenheit


    Aus diesem Grund würde ich mich sehr freuen wenn ihr euch 10-15 Minuten Zeit für meine Online-Befragung nehmen.
    https://app.lamapoll.de/DieVer…onSmartphoneundAutomobil/


    Da mein Zeitrahmen für die Bachelorarbeit leider begrenz ist, läuft diese Online-Befragung bis Mittwoch den 01.07.2015.
    Vielen Dank im Voraus für Ihre Teilnahme!



    Beste Grüße
    Viewty



    P.S.: Die Umfrage darf gerne auf Facebook & Co. geteilt werden!

  • Anregungen zur Umfrage oder generell zu dem Thema sind natürlich herzlich willkommen.
    Ich weiß, Online-Umfragen macht fast keiner gerne, aber ich wäre über eine zahlreiche Teilnahme sehr dankbar, auch gerade deshalb weil hier viele Autointeressierte sind.

  • Viewty : Kleine Anmerkung:


    Bei der Frage nach der Bereitschaft etwas für diesen Dienst zu zahlen müsste es "<49€" anstatt ">49€" heißen. Nur falls es hier zu Verwirrungen kommen sollte. Ist aber eigentlich selbsterklärend nachdem man die anderen Antwortmöglichkeiten gelesen hat.