Erfahrungen mit All-Inclusive-Leasing statt Langzeitmiete

  • Gestern für 6M/15k beim dbb meinen ersten Stromer in Düren abgeholt: einen Nissan Leaf e+ N-Connecta (wer sich immer sich sowas ausdenkt).


    Nicht schön, aber selten - und eine gute Gelegenheit E-Mobilität mal etwas länger zu testen.



    Glückwunsch ;-) Ich wollte ihn eigentlich auch als Anschlussfahrzeug nächstes Mal nehmen. Aber bei dbb ist er leider schon lange rausgenommen worden :-/

  • Hey, hat jemand Erfahrung bei eazycars (Fleetpool) bzgl. Fahrzeugwechsel?


    Ich fahre bis übernächste Woche ein Auto und habe Angst, dass das Folgefahrzeug bis dahin nicht kommt.


    1) Ich habe im Vertrag gelesen, dass man in Verzug kommt, wenn man die Leihe 6 (!) Wochen überzieht bzw. nicht zurückgibt. Dann kommt eine Mahnung. Hat das schon mal jemand gemacht? Verursachen diese 6 Wochen extra Kosten? Kilometer habe ich noch etliche frei dank Corona.


    Ich werde eazycars / Fleetpool aber sowieso noch einmal kontaktieren, ob man da vielleicht eine kulante Lösung findet, sollte das Folgefahrzeug nicht rechtzeitig kommen. Denn nach meinem Verständnis ist es einfach nicht kundenorientiert, mich ohne fahrbaren Untersatz stehen zu lassen, wenn ich der Firma treu bleibe und das nächste Fahrzeug früh genug bestelle.


    2) Im Vertrag habe ich auch aufgeschnappt, dass das neue Auto spätestens an einem Montag der bestellten KW abgeholt werden muss. Kann das stimmen? Ich habe das erste Fahrzeug zufälligerweise an einem Montag geholt (Klar, aus Vorfreude möchte man das neue Auto so schnell wie möglich haben). Doch was mache ich, wenn ich montags einfach nicht kann?


    Danke für euren Input und LG

  • Danke, habe halt nach Erfahrungen gefragt. Die werden weder im Vertrag stehen (da habe ich ja schon reingeschnuppert), noch wird mir der Vertragspartner die Spielräume unter die Nase reiben.

  • also ganz ehrlich, was sollen dir die erfahrungen anderer leute bringen?

    darauf kannst du dich eh nicht berufen.


    wenn du nächste woche schon dein auto abgeben musst, hätte ich mich schon früher drum gekümmert, es kam ja jetzt nicht plötzlich und nun würde ich mich schnellstens mit dem anbieter in verbindung setzten und nach einer lösung suchen.


    deine erfahrung kannst du dann ja hier gerne posten.

  • Gestern für 6M/15k beim dbb meinen ersten Stromer in Düren abgeholt: einen Nissan Leaf e+ N-Connecta (wer auch immer sich sowas ausdenkt).


    Nicht schön, aber selten - und eine gute Gelegenheit E-Mobilität mal etwas länger zu testen.


    Hast du eine eigene Wallbox oder wie hast du das Laden gelöst?


    Mein Auto steht in einem öffentlichen Parkhaus, das auch mit Ladesäulen ausgestattet ist. Wenn du spät nachhause kommst und am nächsten Morgen aber ein geladenes Auto brauchst, wird der Spaß ziemlich teuer: viele Anbieter nehmen mittlerweile Blockiergebühren nach einer gewissen Stundenzahl.

  • 1) Ich habe im Vertrag gelesen, dass man in Verzug kommt, wenn man die Leihe 6 (!) Wochen überzieht bzw. nicht zurückgibt. Dann kommt eine Mahnung. Hat das schon mal jemand gemacht? Verursachen diese 6 Wochen extra Kosten?

    Schonmal falsch gelesen - Der Fahrzeuggeber kommt in Verzug, wenn er 6 Wochen nach Liefertermin noch nicht geliefert hat.


    Vielmehr zitiere ich dazu aus den AGB (hier: Like2Drive, weil die AGB von Eazycars nicht öffentlich sind. Ich vermute aber, dass die betreffenden Passagen identisch sein dürften): "Unterbleibt die Fahrzeugübergabe aus vom Vertragspartner zu verantwortenden Gründen, hat dieser dem Fahrzeuggeber den hieraus entstandenen Schaden vollumfänglich zu ersetzen".


    Im Vertrag habe ich auch aufgeschnappt, dass das neue Auto spätestens an einem Montag der bestellten KW abgeholt werden muss. Kann das stimmen?

    Nein, kann es nicht - Weil es auch gar nicht im Vertrag drin steht. Dort steht drin: "Der Beginn der Vertragslaufzeit erfolgt spätestens am Montag, der innerhalb der Bereitstellungsanzeige (Ticket zur Fahrzeugabholung) kommunizierten Kalenderwoche". Nur zwei Sätze weiter vorher ist geregelt, dass der Nutzungsbeginn die genannte Kalenderwoche ist. Etwas weiter unten steht weiter: "Der Fahrzeuggeber kann dem Vertragspartner zur Abnahme des Fahrzeuges eine Nachfrist von 10 Tagen setzen. Im Falle der Nichtabnahme innerhalb der gesetzten Nachfrist kann der Fahrzeuggeber von seinen gesetzlichen Rechten Gebrauch machen. Verlangt der Fahrzeuggeber Schadenersatz, so beträgt dieser 15% des Fahrzeugpreises (...)"


    Vielleicht sollte man bei solchen, eher hochpreisigeren, Kaufentscheidungen die AGB mal VOR der verbindlichen Bestellung zumindest im Ansatz gründlich durchlesen, und bei derartigen Fragen auch GENAU studieren.

    Ich werde eazycars / Fleetpool aber sowieso noch einmal kontaktieren, ob man da vielleicht eine kulante Lösung findet, sollte das Folgefahrzeug nicht rechtzeitig kommen.

    Es wäre ohnehin ratsam Fleetpool mal zu kontaktieren um zu klären, ob es denn derzeit überhaupt Anzeichen für einen Verzug gibt, oder ob die ganze Panik nicht doch vollkommen unbegründet ist.

    Und auch für deine Frage nach einer kulanten Lösung gibt es bereits in den AGB eine Antwort, die so explizit ist, dass man sie nicht erst aus juristischen Formulierungen deuten, sondern einfach nur lesen muss: "Wenn in einzelnen seltenen Fällen die Laufzeit des Vertrages verlängert wird, gilt anteilig je nach Zeitraum der Verlängerung die km-Laufleistung des bereits bestehenden Vertrages.

    Wenn Sie z. B. ein Folgefahrzeug bestellt haben, welches sich in der Übergabe verzögert und die Möglichkeit besteht, Ihnen das vorherige Fahrzeug weiterhin zu Ihrer Verfügung zu stellen, steht Ihnen eine km-Laufleistung nach folgendem Rechenschema zu. Die monatliche Rate bleibt in diesem Fall wie zuvor vertraglich vereinbart bestehen.

    Beispielrechnung: Vertragslaufzeit 12 Monate, km-Laufzeit 12.000 km, bei Verlängerung für einen Monat km für Zusatzmonat = 12.000/12 = 1.000 Freikilometer"

  • Fake News!


    Sixt sagt, dass sie mit 10.000 Kunden mit sehr sehr deutlichem Abstand der größte Auto Abo Anbieter sind,

    Also deutlich weniger als 10.000 aktive Verträge haben, weil schon wieder welche abgesprungen sind.


    da kann Fleetpool ja nicht 15.000 haben. :rolleyes:

    2 Mal editiert, zuletzt von EUROwoman. ()


  • Absolut. Wenn man mal die 160 Mio Eur ganz langweilig durch die Anzahl der aktiven Verträge von angeblich 15TSD teilt, kommt man auf einen durchschnittlichen Umsatz pro Kunde und Jahr von 10.600 Eur / 888 EUR pro Monat.


    Kommt mir irgendwie viel vor.

    Selbst wenn man mal von 25% an 6 Monatsverträgen ausgeht.

  • Absolut. Wenn man mal die 160 Mio Eur ganz langweilig durch die Anzahl der aktiven Verträge von angeblich 15TSD teilt, kommt man auf einen durchschnittlichen Umsatz pro Kunde und Jahr von 10.600 Eur / 888 EUR pro Monat.


    Kommt mir irgendwie viel vor.

    Selbst wenn man mal von 25% an 6 Monatsverträgen ausgeht.

    vielleicht kommt der Umsatz des Weiterverkaufs oder des weiteren Leasings der Rückläufer noch dazu?

  • sorry für Doppelpost: Der Ford Focus Turnier ST ist gerade für einen wie ich finde super Preis beim DBB Autoabo drin, sowohl für 12M/15.000 als auch 12M/20.000.

    Einmal editiert, zuletzt von pind123 ()

  • Auch in der fastlane - da versuchen sie aber noch den richtigen Preis zu finden. Bis Vorgestern für 309, dann 349 und jetzt 319 :D

    Jop und ich habe ihn für 309€ bestellt. Zudem als Bestandskunde für das Nachfolgefahrzeug, ein paar Tage vorher, per Email einen 10€ Gutschein bekommen. Dadurch komme ich auf monatlich 299€ und 2000km frei. Das finde ich ein super faires Angebot und jetzt freue mich schon riesig auf den Focus 👍