Sixt - Abgabekulanzzeit nur noch 30 Minuten

  • Gab gerade schon ein kleines Problem weil ein Wagen zu spät eingecheckt wurde.

    Wobei das bei Sixt kein Problem ist. Der Kundenservice antwortet und korrigiert die Rechnung meist noch am gleichen Tag.
    Bei den Grünen hast du dagegen ein echtes Problem. Deswegen die Rechnung dort immer direkt mitnehmen und prüfen.

  • driver8: Hatte Glück, der Wagen ging an einem Flughafen zurück. Hatte zu dem Zeitpunkt auch nur 20 min Kulanz ausgereizt. Musste aus anderen Gründen noch kurz zur Station und habe auch nach einem Rechnungsausdruck gefragt. Dort wurde der Wagen dann mit 36 Min Kulanz insgesamt eincheckt, dementsprechend war der Preis höher. Wurde vor Ort korrigiert ist aber trotzdem grenzwertig, wenn ich demnächst das Arbeitstempo der Arwe mit einkalkulieren muss... und heute war es sehr leer...

  • Aus eigener Erfahrung: Die Kulanz beträgt tatsächlich nur noch 30 Minuten. Gab gerade schon ein kleines Problem weil ein Wagen zu spät eingecheckt wurde.


    Bei mir in der Buchungsbestätigung steht was anderes...


    "Eine Reservierung ist für eine Fahrzeugklasse, nicht aber für ein bestimmtes Fahrzeug möglich. Extras nach Verfügbarkeit.
    Die gewünschte Übergabezeit ist verbindlich
    (max. Kulanz 60 Minuten innerhalb der Öffnungszeiten)."

  • Tob: Sorry, war der falsche Link.. nicht so einfach am Handy.


    Es ist aber definitiv so. Letzte Woche hatte ich über 30 Minuten zu viel (Flughäfen brauchen halt zum einchecken..) und der Preis wurde um einen Tag erhöht. Mir wurde dann die veränderte Kulanzzeit von Sixt erklärt. Im Nachhinein wurde der Preis auch entsprechend angepasst... Gerade ging noch ein Fahrzeug zurück und ich habe erneut ausführlich mit einem RSA über die Kulanzzeit gesprochen.

  • Die Kulanz für Rückgabe beträgt ab sofort nur noch 30 Minuten für jede neu-eingespielte Miete.
    Davor gebuchten Mieten erhalten wohl nach Rücksprache mit Kundenservice bis zum 31.12. die 60 Minuten-Regel.

  • Hab mal bei FB um eine offizielle Stellungnahme gebeten, wie ich solche Nacht und Nebelaktionen liebe...


    Jetzt erklärt sich auch die Flexigebühr bei meiner letzten Miete. Da hätte vom SMT ja auch mal ne Info kommen können..

  • Antwort ist da


    Hallo Herr Nocturn


    mit Sixt bleiben Sie auch dann flexibel, wenn sich die Rückgabe einmal etwas verspätet. Damit Sie Ihr Mietfahrzeug entspannt zurückgeben können, halten wir für Sie den Preis bis zu 30 Minuten nach dem bezahlten Mietzeitraum aufrecht.


    Nutzen Sie den Mietwagen länger, erhöht sich die Mietdauer um einen Tag. Das Fahrzeug steht dann nicht mehr für geplante Folgemieten bereit und wir disponieren die Fahrzeuge neu. Um noch besser auf die Fahrzeugwünsche unserer Kunden eingehen zu können, haben wir den Zeitraum von vormals 60 Minuten auf 30 Minuten geändert. Dieser Schritt ermöglicht uns eine frühere Fahrzeugdisposition und somit eine optimale Fahrzeugverfügbarkeit für unsere Kunden.


    Viele Grüße,
    Johanna


    Ich sag jetzt nix :63:

  • Für verfrühte Rückgabe gibts aber noch keine Sanktionierung bei Sixt, oder? Das hatten wir ja mal bei den gelben...


    Wenn die bei der Rückgabe so penibel werden, sind sie ja dann eigentlich selber Schuld, wenn man immer das Maximum des Tarifs ausreizt, also immer volle 24h oder Wochenend-Raten bucht. Lieber 5 Stunden zu früh zurückgeben als 45 Minuten zu spät. Ob das der Sinn der Sache ist, und besser für die Disposition, müssen sie ja selber wissen.

  • Für verfrühte Rückgabe gibts aber noch keine Sanktionierung bei Sixt, oder? Das hatten wir ja mal bei den gelben...


    Doch, es gibt mittlerweile eine Flex-Gebühr für verfrühte Rückgabe, die allerdings nach massiven Kundenbeschwerden soweit ich weiß mittlerweile nur dann greift, wenn aufgrund der früheren Rückgabe eine kürzere Mietdauer berechnet wird.

  • Das stand noch nie in den AGB von Sixt Deutschland, da es ja eine freiwillige Kulanzleistung ist. Stünde es in den AGB, wäre es keine Kulanz, sondern es gäbe einen vertraglichen Anspruch darauf.




    Die hier zitierten Allgemeinen Vermietbedingungen sind übrigens von Sixt Spanien und haben mit Deutschland rein gar nichts zu tun.