Änderung AVB: 48h Stornierungsfrist bei Prepaid-Mieten

  • Europcar hat mal eben still und heimlich die Frist für die kostenfreie Stornierung von Prepaid-Mieten von 24h auf 48h ausgedehnt.


    Zitat

    Eine kostenlose Stornierung der Reservierung ist bis zu 48 Stunden vor vereinbartem Mietbeginn möglich. Im Voraus bei Reservierung gezahlte Mieten, die am Tag der Fahrzeugübernahme oder weniger als 48 Stunden vor Abholung des reservierten Fahrzeugs storniert werden, werden unter Abzug einer Stornogebühr von € 50,00 netto erstattet (dieser Betrag wird entweder in der lokalen Währung oder gegebenenfalls in der Abrechnungswährung Ihrer Karte sowie zu dem zum Zeitpunkt der Abwicklung geltenden Wechselkurs und den geltenden Bedingungen berechnet). In beiden Fällen erhalten Sie eine Stornierungsbestätigung.


    Quelle


    Ich und weitere sind von der Änderung betroffen, zu Reservierungen vom letzten Wochenende haben sich bereites mehrere User hier dazu gemeldet. Was erst wie ein Fehler schien, ist nun also scheinbar so gewollt.


    Auf Kulanz muss man dank des nicht vorhandenen Kundenservice wohl gar nicht erst hoffen. :thumbdown:


    Interessanterweise steht auf der verlinkten Webseite ganz unten noch "Stand: 02/2016"... danke EC!

  • Da scheint es aber auch unterschiedliche Formulierungen dazu gegeben haben. Ich könnte schwören, dass bereits eine Version mit dem sinngemäßen Inhalt "[...] Stornierung bis 24h vor Beginn des Anmiettages[...]" gab. Leider habe ich davon keinen Screenshot gemacht.
    Da frage ich mich, wann sie auch konsequent die Formulierung bzgl. der Zahlung vor Ort umsetzen.

  • Seit wann gilt diese Regelung? In meiner Buchungsbestätigung vom 7.1.2018 steht 24 Stunden. An die von der Strafgebühr aktuell Betroffenen: Wann habt ihr reserviert?


    Auch steht in der Buchungsbestätigung nach wie vor, abweichend zu Speedy:


    " Zahlung in der Anmietstation:
    Änderungen Ihrer Reservierung sind bis zum Zeitpunkt der Fahrzeugabbholung kostenfrei (es können allerdings eventuell neue Mietpreise Anwendung finden).
    Stornierungen sind bis zum Zeitpunkt der Fahrzeugabholung kostenfrei. Dies ermöglicht uns, das Fahrzeug anderweitig zu vermieten. Sie können die Stornierung über denselben Buchungsweg durchführen, den Sie für Ihre Reservierung benutzt haben oder Sie setzen sich mit Ihrem Call-Center vor Ort in Verbindung."


    Die Differenz gab es ja schon immer und ich konnte bisher problemlos kosteslos bis zur Fahrzeugabholung stornieren.


    Was passiert, wenn der Mietpreis unter 50 Euro liegt? Wird dann der Differenzbetrag nachbelastet?

  • Meine Reservierung war vom 29.12.2017... Zum Glück schickt EC ja immer noch im Anhang der Reservierungsbestätigung die aktuell gültigen AVB mit.
    Dort steht, sowohl in der betroffenen Reservierung, als auch in meiner letzten Reservierung vom 11.01.2018 noch die Version aus 09/2017 mit den 24h. Damit hat man ja immerhin ganz gute Argumente in der Hand.


    Coladose : in der Reservierungsbestätigung stehen – unabhängig von der Art der Reservierung – immer nur die Stornobedingungen für Postpaid. Nicht verwechseln.

  • Hier eine Prepaid Reservierung die am 09.01. eingespielt wurde. Storniert wurde sie 36 Stunden vor Anmietung, 50€ wurden in Rechnug gestellt.
    Besten Gewissens auf stornieren geklick, im nächsten Fenster gesehen, dass EC 50€ berechnen möchte. 8|


    Im Browser auf zurück geklickt und folgenden Screenshot gemacht:

    Da steht zwar, dass 50€ berechnet werden, was aber im Wiederspruch´zu dem markierten Satz steht.


    Die der Reservierung angehängte AVB nennt auch ganz klar die 24h Frist.


    Der Support schweigt sich bisher aus.

  • @ timber: Das kann ich nicht bestätigen. In meinen Reservierungsbestätigungen stehen unter dem Punkt "Richtlinien für Stornierungen, Rückerstattungen und Gebühren bei Nichtabholung" zwei Punkteund zwar:


    - "Zahlung in der Anmietstation" - also Postpaid und
    - "Online Vorauszahlung"- also Prepaid.

  • Ohne mich jetzt weit aus dem Fenster lehnen zu wollen gelten doch alle Bedingungen zum Zeitpunkt an dem der Vertrag geschlossen wurde. Das ist nunmal das Datum der Prepaidzahlung mit Bestätigung seitens EC (per Mail).


    Auf Kulanz wird da noch länger was gehen, aber in Zukunft müssen wir eben 2/3 Tage vorher überlegen. Prinzipiell erhält man damit ja keine großen Nachteile, oder? Die Vorteile ggü. Sixt-prepaid sind ja immer noch da.


    Ich meine auch bisher war immer 24h vor Anmiettag. Habe aber auch schon 26h vor der Uhrzeit storniert und musste nichts zahlen. Wie immer alles vollkommen durchsichtig.

  • Also grundsätzlich sollten die AGB zum Buchungszeitpunkt gelten, aber was wenn die Europcar IT das nicht hinbekommt....


    Kommt aber noch besser! Ich habe gerade mal eine Buchung vom 3.1.18 storniert. Laut Buchungsbestätigung bis 24 Std. vorher kostenlos. Nun in der App storniert und es kommt folgender Text:


    "Gesamtpreis bei Zahlungsart jetzt zahlen
    - Änderungen an ihrer Buchung sind kostenlos möglich (hierdurch können neue Mietpreise gelten)
    - Eine Stornierung ist kostenfrei bis zu 24 h vor der Vermietung möglich
    - Für Stornierungen bis maximal 2 Kalendertagen vor Abholung wird der Vorauszahlungsbetrag zurück gezahlt abzüglich folgender Stornogebühren 50 Euro, oder 45 Pfund, oder 75 Franken, oder 65 Dollar....


    Punkt 2 und 3 widersprechen sich doch... Hat der Azubi wieder nicht mitgedacht?

  • Ich habe eben eine Reservierung eingespielt. Im Anhang der Mail ist nun ein neue Version der AVB, die den entsprechenden Passus mit den 48h enthält. Ich habe das mal angehängt, Stand ist 12/2017.


    Wenn ich oben schon wieder die Formulierung mit 2 Kalendertagen lese, wird es ja immer wilder. :wacko:


    Da der Stornierungsserver noch auf Sommerzeit läuft, hat man übrigens aktuell noch eine Stunde mehr Zeit, die Reservierung zu stornieren. :)



    CGL_DE_DE.pdf

  • Da ist jetzt nur von einer Stornogebühr die Rede ohne dass diese beziffert.


    Mir ist das zu blöd und auf weitere Diskussionen (ich warte immer noch auf eine Rechnungskorrektur) mit Europcar habe ich keinen Bock. Ich habe jetzt mal meine Prepaid-Reservierungen storniert und in Postpaid umgewandelt. Die Postpaid-Preise sind teilweise sogar günstiger, als der ursprüngliche Prepaid-Preis. Außerdem gibt es aktuell ja noch ein paar Shoop-Prozent mehr als urpsrünglich. Super gemacht Europcar! Bekommt Ihr Euer Geld halt erst später.

  • Also Fazit, zwischen 48-24h vorher erst umbuchen und dann stornieren?


    [QUOTE] Änderung Sie können Ihre im Voraus bezahlte Buchung kostenlos än- dern, vorausgesetzt, dass Sie dies Europcar mindestens 24 Stunden vor dem geplanten Mietbeginn mitteilen.

  • Darauf würde ich mich nicht verlassen. Viele meiner Prepaid-Buchungen (allerdings mit manueller Bestätigung) sind nicht änderbar, zumindest gibt es in der App nur den Button "stornieren". Das könnte also u.U. ins Auge gehen.
    Nach meinem Rechtsverständnis wurde ein Vertrag geschlossen beim Abschluss der Prepaid-Buchung. Somit gelten die AVB, die zum Zeitpunkt der Buchung aktuell waren. Da nützt Europcar auch nicht, dass sie das PDF jetzt auf 12/2017 zurück datieren. Es gelten die veröffentlichten AVB, also die im Emailanhang. Ob man wegen 50 Euro einen Anwalt einschaltet, wird wohl die Rechtsschutzversicherung klären müssen. Kann auch sein, dass man von der Versicherung 50 Euro bekommt, damit man kein Verfahren anstrebt. Damit bleibt diese Vorgehensweise von Europcar also erstmal rechtlich ungeprüft.
    Wieso geht der Aktienkurs eigentlich nicht hoch? Vielleicht sollte man noch einen Pressebericht raushauen, der die verbesserten Einnahmequellen erläutert.

  • Selbstverständlich gelten die Konditionen zum Zeitpunkt des Vertragsschluss, sonst bräuchte man ja keinen Vertrag schließen, wenn jede Partei zu jedem Zeitpunkt alles einseitig ändern könnte.
    Dass bestehende Reservierungen/Verträge dennoch einfach geändert werden, ist aber nicht unüblich. Die paar Kunden, die tatsächlich reell betroffen sind und dies auch wissen und anmelden, bekommen halt im Nachhinein ihre alte Vereinbarung zugesprochen, bei allen anderen hat man die Vorteile der neuen Regelung.

  • Im 4. Buchungsschritt "Überprüfen und buchen" steht weiterhin rechts unten folgendes: