Bett im Passat Variant transportieren

  • Hallo Freunde,


    habe hier mal eine etwas speziellere Anfrage, die in dem Forenbereich hoffentlich richtig ist.


    Ich möchte ein Bett (140x200) samt Lattenrost in eine 200 KM entfernte Stadt transportieren. Das Ganze sollte nicht zu teuer sein, da es sich um IKEA-Zeug handelt, deshalb würde ich nur ungern einen Transporter mieten.


    Nach etwas Recherche habe ich herausgefunden, dass der Passat Variant relativ viel Stauraum bietet, wenn man die Sitze umklappt und das ganz gut hinhauen könnte, wenn ich das Bett auseinanderbaue. Hat jemand vielleicht Erfahrungen gemacht, was so ein Vorhaben angeht? Der Passat von VWFS wäre natürlich eine prima Alternative für 65€ am WE gegenüber einem richtigen Transporter (bräuchte ja mindestens 400 KM und ne gute Versicherung).

  • Also vom Gefühl her würde ich sagen: Geht !


    HIER sieht man, das ein Passat Variant 201,8 cm in der Länge bietet, da lässt es sich allerdings schwer beurteilen wie der Fahrersitz eingestellt ist.

    Wenn du kein Riese bist, und auch mit angewinkelten Beinen fahren kannst, sollte es klar gehen. Ich würde an deiner Stelle nach einem Skoda Superb suchen, dieser ist um ein gutes Stück länger. Bei VWFS gibts vereinzelt welche, Sixt und Europcar haben grade wieder ziemlich viele und SW*R kostet auch nicht die Welt.

    Driving - cause Football, Basketball and Tennis only require one ball.

  • Hallo. Mein Papa hat einen Passat Variant.

    Wenn du nicht zu groß bist und den Fahrersitz nicht ganz nach hinten schiebst passen 2m in der Länge ohne Probleme rein. Waren damit auch bei Ikea und haben ein MALM-Bett gekauft und transportiert.

  • ich würde halt den Beifahrer weglassen, damit man den Sitz weit nach vorne fahren kann.

    die matratzen kann man ja auch etwas biegen, das passt schon.

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • Ich hätte eher wegen dem 140er Lattenrost bedenken, das kann man nämlich nicht biegen. Aber wenn hier schon Leute Erfahrung haben, ist ja gut.

    Den Lattenrost, kannst Du ja auch auseinander bauen.

    Warum für viel Geld einen Neuwagen kaufen, wenn man auch preiswert mieten kann?! Der Wertverlust kann mich Mal!

  • da bin ich jetzt mal von ausgegangen, dass da kein 140er Lattenrost am Stück dabei ist. das wird natürlich nicht gehen.

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • Ach den hab ich vergessen. Ich meine mich aber erinnern zu können dass mein erstes Bett auch 140 war und da der Lattenrost zusammen gebaut werden musste.


    Edit: bei Ikea online kannst aber die Maße der Packstücke auf den mm anzeigen lassen. Dann weißt es es sicher.

  • Die Länge sollte gar kein Problem sein. Das Bettgestell wird ja in seine Einzelteile zerlegt. Die Matratze kann man vorher zu zweit rollen und zusammenzurren. Ein 140er Lattenrost im Ganzen wäre natürlich nur auf dem Dach transportierbar, wenn er nicht auseinander gebaut werden kann.

  • Warum nicht mal,die Google Bilderbücher mit Maßen anschauen?

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • Ja eben, Sitz ganz nach vorne, Lehne nach vorne und mann hat in der Mittelklasse 200cm

    Bis zur Windschutzscheibe (für leichte, lange Sachen) ca. 300cm


    Geht sogar in einem Auto ohne umklappbare Rücksitzbank z.B. E39 5er Heckscheibe bis Fronscheibe auch fast 3m zumindest unten, und zur noch noch etwas schräg

  • Und hier die Auflösung:


    VWFS spendierte mir einen Passat DI AUT ohne Vorschäden (*Schluck*). Hat dennoch alles prima funktioniert. Das Lattenrost musste in zwei Teilen transportiert werden, den Sitz vom Beifahrer habe ich etwas nach Vorne geschoben. Die 2,0x m Ladefläche aus der Dokumentation beziehen sich wohl auf den Zustand ohne Sitz nach vorne, da die Lattenrostteile locker reingepasst haben. Die Matratze musste ich dann nur zusammenbinden und oben auflegen (s. Bilder).


    IMG_7864.jpgIMG_7865.jpg