Audi A6 50TDI quattro: Infotainment hui - Motor pfui

  • ich seh nur im zweiten Video einen Drehzahlmesser im Leerlauf.

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • Auf Youtube habe ich gelernt, dass sich alle Fahrzeuge zu 100% der Zeit auf einer abgesperrten Teststrecke befinden. Lasst und doch beim eigentlichen Inhalt bleiben.;)


    Es hat 33°C und in einem 100.000€ teuren Audi lässt sich die Sitzheizung nicht ausschalten. In einem "Premium"-Wagen darf man dann auf mit der heißen Nadel gestrickte Softwareupdate warten. Wie bei einem 200€ teuren Huawei-Handy. Ich habe viele Vorurteile gegen das neue Audi-Infotainment und das Video entkräftet sie nicht gerade...

  • Wie gesagt, aus Produktdesign Sicht ist das Interface ein klares Minus.
    Ein Bedieninterface muss im besten Fall Blind funktionieren.
    Ein Interface bei dem man die Position des Fingers visuell verifizieren muss, ist für mich bei Autos ein absolutes NoGo!
    Das die Betätigung durch einen "Klick" simuliert wird, macht es nicht besser. Die Augen muss ich zwangsläufig von der Fahrbahn abwenden.

    Die gefühlte Gedenksekunde, die zwischen "Gas" geben und der Beschleunigung vergeht, ist so groß, dass ich bei sportlichen Fahrten ( wohlgemerkt A8 50 TDI) schon kurz vor Kurvenscheitelpunkt beschleunige. Das ist jedoch ich ein Bereich in dem man eigentlich noch verzögert, ... Es entsteht ein skurriles Fahrgefühl, dass man eher von einem alten Fahrzeug erwartet, das aufgrund seiner Eigenheiten anspruchsvoll zu fahren ist.

    Miet-Highlights: Audi A8, A7 55, S7, S6, SQ7, BMW M2, M440i,640d, 640i, 740Li, 750Ld, X6 M 50D, 750LiX, M6 Gran Coupe, Mas. Levante, MB CLS 400, MB S560L, MB S400L, MB C63 AMG S, MB S63, MB E63 AMG S, Porsche 911 GTS, 4s Cab