Welche Infos besitzt der RSA über einen?

  • Die meiste Zeit geht für Rauchen, Schwätzen und Whatsappen drauf. Wie halt bei jedem anderen dienstleistungsorientierten Beruf.

    Man bekommt halt nur was man bezahlt...als ex gastro mensch kann ich das bestätigen, es hängt aber stark von er Führung der Station/Hotel ab.

    Hab schon in Hotels gearbeitet da war die "Kundenkartei" quasi nicht vorhanden, und dann gab es Hotels die hatten ganze "Bücher" mit Details und Vorkommnisse (inkl Namen der Kinder, Geburtsdatum, Wohnort, anreiseroute etc etc Job, Position Firma alles nur für den netten smalltalk beim check in).

    Wenn ich Stationsleiter wäre, würde ich sofort eine Kartei anlegen/pflegen lassen/pflegen, bringt viel und hilft beim generieren von Zusatzumsatz.

  • Also ich glaub auch das Kommentare verwendet werden, auch negative. Ich habe bei mir teilweise das Gefühl bzw. empfinde ich sobald die/der RSA die Buchung öffnet teilweise ein anderes Verhalten oder weil sie sehen "keine Zusatzverkäufe etc.". Teilweise muss ich die RSA schon direkt Fragen wenn ich einen UP kaufen möchte, denn sie bieten es in seltenen Fällen an. Aber kann mich auch täuschen.

  • Es gibt nach meinem Kenntnisstand kein solches kundenspezifisches, fixes Bemerkungsfeld.


    Das kam immer wieder mal gerüchteweise auf, dass man Sachen "ins Profil" des Kunden schreiben könnte. Zeigen/Beweisen konnte mir das bisher niemand.


    Die RSA/Stationen können natürlich interne Bemerkungen in bestehende Mietverträge oder Reservierungen schreiben, das wird auch regelmäßig gemacht (absprachen zu Fahrzeugen o.ä. werden festgehalten, usw) also normales Tagesgeschäft. Es sind mir auch ein paar wenige, besondere Fälle bekannt sind, wo sowas mal aus der Reihe für "nachteilige" Bemerkungen vorgreifend für einige bestehende Reservierungen gemacht wurde. Das sollte aber echt die absolute Ausnahme sein.


    Es wird sich vor allem kein RSA oder SL hinsetzen und dauernd die Vorlieben oder Verhaltensweisen in alle bestehenden Reservierungen reinschreiben.

    Es ist aber wirklich so, dass manche Stationen darüber Bescheid wissen, was der Kunde für Vorlieben hat. Zb geistert über mich die Info rum, dass ich weiße Autos lieber nicht nehme (was sogar stimmt, solange es gescheite Alternativen gibt). Andererseits scheint es auch die Info zu geben, dass ich keine Kombis will, wenn ich Limo gebucht habe, was ziemlicher Quatsch ist. Ich glaube das ist aber nur stationsintern für Stammkunden.

    Ich hörte mal es gäbe für eine handvoll sehr wichtiger Kunden ähnliche Infos (Vorliebe Fahrzeugtyp, Fahrer (Limoservice) usw.) das sollte aber auch wirklich eher rein um den Limousinenservice gehen, denke ich.

  • Ich denke Telefonnummer und E-Mail wird während der Miete angezeigt und davor ist es ausgegraut.
    Habe nämlich eben eine E-Mail von der Station direkt bekommen und ein Anruf, weil ich für morgen noch eine offene Reservierung hatte und die nette RSA Dame fragte ob ich den Wagen morgen noch bräuchte.