Eure Mietwagen Highlights 2018

  • Guten Morgen,


    Da nun alle etwas mehr Zeit haben, dank des DB-Streiks möchte ich mit euch nochmal das Jahr 2018 Revue passieren lassen.


    Was sind eure Mietwagen-Highlights 2018?


    Bei mir gab es dieses Jahr wenig Highlights, geschuldet der tollen Selection-Flotte.

    Aber ein KFZ stach doch heraus, welches ich erst vor kurzem bewegen durfte.


    MB S500


    Nun seid ihr dran.


    Ich möchte mich auch gleichzeitig für die Leute hinter dem MWT bedanken, ihr habt eine tolle Plattform geschaffen. Das große Update ist zwar immernoch gewöhnungsbedürftig, aber es wird.

    Vielen Dank auch an unsere Mods die hier den Laden sauber halten und sich vieles gefallen lassen müssen und dennoch relativ ruhig bleiben. Danke!

    Allen eine schöne Vorweihnachtsliche Zeit!

    [align=center]
    Best of 2018


    Jaguar F-Pace 30d
    MB E350dT
    BMW 335dT
    VW Polo GTi


    :202:

  • Meine Highlights waren ein BMW 530d sowie eine Mercedes E400d.


    Gar nichts so außergewöhnliches, aber da ich fast ausschließlich C*** buche, sind das für mich schon Highlights (ok, die E-Klasse war für eine PWAR Miete).


    Leider hatte ich dieses Jahr nicht das Glück, wie in 2017 und 2016, auch mal einen Wagen aus X*** für meine Kompaktbuchung zu bekommen (Ok, es gab ein E200 Cabrio aus XTAR, aber das ist mit "echtem" XDAR eben nicht vergleichbar). Vielleicht nächstes Jahr wieder :)


    Ein weiteres Highlight dieses Jahr (welches gewissermaßen außer Konkurrenz läuft) ist der Fiat 500, den ich auf Sizilien gefahren bin. Klar, das Auto selbst ist, rein objektiv betrachtet, nicht der Hammer und auch die Austattung dieses Modells war nicht eben nahe an der Vollausstattung®, aber das Flair, mit einem azurblaugrünen(?) Fiat 500 durch den Frühling Siziliens zu cruisen, während zuhause Schmuddelwetter herrscht, ist unbezahlbar :love:

  • Meine Highlights waren ein Audi A6 Avant 3.0 Competition und BMW 540i.


    Vorher eigentlich nur CPMR/CPAR gebucht, und vielleicht mal PDAR. Dann wollte ich mal LSAR ausprobieren... RSA hatte mir dann ein Tag vorher angerufen das es schwierig wird mit LSAR, sie hatte aber eine VW Touareg (jaja...) oder eine A6 Avant. Hatte mich dann für der A6 entschieden und gleich mal nachgeguckt welche Motorisierung da möglich wäre... Hatte dann mal gehofft das es nicht der 218PS wäre... Ich hatte mich dann sehr gefreut das es der Competition war (326 PS). Austattung war eher meh, aber es war meine erste 6 Zylinder! Hat dass ein Spaß gemacht! Seit dem auch mehrere 6 Zylinder gefahren (A6 mit 276 PS und 335D). Aber dann doch erst mal wieder richtig Überrascht durch ein BMW 540i. Ausstattung war super! Und ich war überrascht wie ruhig er gefahren hat, auch bei höhere Geschwindigkeiten. Perfektes Reisebegleiter!

  • Bisher sieht mein Mietwagenjahr so aus:


    Buchungen:

    • 15 Mieten (9 bei VWFS, 4 bei Sixt, je 1 bei Europcar und ORIX)

    • 65 Miettage (davon 4 Tage Firmenmiete)

    • 12x wurde klassengerecht bedient, 3x kostenloses Upgrade, kein Upsell, keine Downgrades

    • Größtes Upgrade: CLMR -> SWAR


    Fahrzeuge:

    • Marken: 9x VW, 2x Skoda, je 1x Audi, BMW, Ford, Mazda

    • Motoren: 7x Benzin, 8x Diesel

    • Getriebe: 12x Automatik, 3x Schalter

    • durchschnittliche Leistung: 139 PS

    • Stärkstes Auto: VW Arteon 2.0 TSI (280 PS)

    • Schwächstes Auto: Mazda Flair Crossover (52 PS)

    • Größter Hubraum: Ford S-Max 2.0 TDCI (1997 ccm)

    • Kleinster Hubraum: Mazda Flair Crossover (659 ccm)

    • Hubraum im Schnitt: 1576 ccm

    • BLP im Schnitt: 32.850,57€

    • Gesamtfahrzeugwert: 459.908,00€

    • Günstigstes Fahrzeug: Skoda Fabia 1.0 MPI (9.980€ in Griechenland)

    • Teuerstes Fahrzeug: VW Arteon 2.0 TSI (56.765€)


    Strecke:

    • insgesamt 12.442 (davon 885 km mit einer Firmenmiete, der Rest privat)

    • Tagesschnitt: 191,42 km

    • Weiteste, zurückgelegte Strecke: 2.688 km

    • Kürzeste, zurückgelegte Strecke: 405 km



    Kosten:

    • durchschnittlicher Mietpreis: 90,03€ inkl. teurer Urlaubsmieten (Rhodos und Japan), wenn ich diese rausrechne bin ich bei durchschnittlich 71,91€

    • Durchschnittsverbrauch: 6,48l/100km

    • Niedrigster Verbrauch: Mazda Flair Crossover (4,9l/100km)

    • Höchster Verbrauch: VW Arteon 2.0 TSI (8,73l/100km)

    • Gesamtkosten pro km (ohne Firmenmiete, mit Urlaubsmieten): ~19,3 Cent

    • Gesamtkosten pro km (ohne Firmenmiete, ohne Urlaubsmieten): ~16,8 Cent


    Abweichungen nach oben oder unten sind möglich, da ich nicht alle Tankbelege aufgehoben habe und das so nur ungefähr ausrechnen konnte. Kommt aber hin.


    Highlight war definitiv der Mazda Flair Crossover (Bericht kommt, versprochen!), dicht gefolgt vom VW Golf GTI. Sehr angetan war ich auch vom 1.0 TSI-Motor im Skoda Fabia.

    Negativ fand ich: Verarbeitungsqualität im VW T-Roc, Preis-Leistungs-Verhältnis im BMW X1, den total runtergerockten VW Golf Variant von VWFS und die Preiserhöhung bei VWFS, die mich jetzt doch wieder öfter zu Sixt gehen lässt.


    Jetzt folgt noch eine Weihnachtsmiete bis ins neue Jahr, die den Kostenschnitt wahrscheinlich etwas in die Höhe treiben wird, aber das ist okay. Mit meinem eigenen Auto bin ich nun das erste Mal seit ich meinen Führerschein habe unter 30tkm/Jahr geblieben und liege noch bei knapp über 20tkm. Im nächsten Jahr werde ich mir ein kleines Zweirad (125er) zulegen und vielleicht komme ich dann noch auf 15tkm.


    Highlights 2011-2017:


    2011: Mini Cooper D
    2012: Toyota Camry 2.5 Sport
    2013: Jeep Grand Cherokee
    2014: Jaguar F-Type S Coupe
    2015: BMW 320d GT
    2016: BMW 530d GT
    2017: Abarth 124 Spider :love:
    2018: ...

  • Highlight für mich war definitiv das S560 Coupé von :202:, welches für den selben (mit Accor CDP und weiterem Rabatt) in meinen Augen relativ niedrigen Kurs eines C43 AMG für ein Wochenende den Besitzer gewechselt hat! 8)


    Aber auch der X5M aus dem Hause :203:davor war spaßig, obwohl er trotz LDAR + zweistelliges UP doch deutlich teurer als der Benz her ging. Und der Sprit erst - edelstes 98-Oktan-Gebräu, im Schnitt 20 Maß pro 100km :S


    Und auch meine erste Miete dieses Jahr, im Sept., war ein Erlebnis: C43 AMG von :202: - ich bräuchte eigentlich nicht mehr! Agilität, Kurvenverhalten, sogar der Sechsender-Sound war toll, trotz prä-MOPF und ohne Klappenauspuff! Aber ich bin da noch begeisterungsfähig und nicht so "abgestumpft" wie evtl. andere, die in ihrem Autofahrerleben schon alles hatten ... :107:


    Für mich war es ein tolles 2018! :119:

  • Für mich definitiv der Doge Charger R/T auf Kauai (Hawaiianische Insel) als kostenloses Upgrade von mid auf fullsize bei Alamo. Auto und Flair der Insel in Kombination machen die Wahl dieses Jahr einfach (und die nicht vorhandene EC Selection Flotte)


    Allen eine besinnliche Zeit und schon einmal viel Spaß und Erfolg bei den Mieten im kommenden Jahr :117:

  • Opel Mokka 1.6CDTI :116:


    Für 10 Tage Kalabrien EDMR gebucht und den Mokka als Upgrade bekommen. In D dank SUV-Phobie sicherlich ein Griff ins Klo, erwies sich die Kiste auf den extrem schlechten Straßen Italiens als absoluter Glücksgriff. Mehrmals gedacht: Dieses Schlagloch mit nem Fiesta oder Micra hätte die Kiste zerlegt. Zudem trotz ständiger Bergfahrten am Ende nur 5l/100km verbraucht.

  • Dieses Jahr bis dato exakt 81 Anmietungen. Man stumpft etwas ab, aber es waren viele schöne Wagen in vielen Konfigurationen dabei. Unter anderem: S500; BMW 750i; CLS 400d und BMW X4 M40i Wobei ich von der Ausstattung der MB bei Sixt kein Fan bin, aber der CLS war mein persönliches Highlight. Sofort richtig wohl drin gefühlt. Alle bei LDAR Buchung erhalten.