Neue A Klasse bei Car2Go

  • Hallo,

    Ich war heute in München unterwegs und kam in den Genuss einer neuen A Klasse. Ich dachte mir ganz interessant bist du ja noch nicht gefahren.Als ich ankam stellte ich erstmal fest ein A250 was mich sehr zum strahlen brachte schön ein paar Pferde unter der Haube zu haben. Der Wagen war wirklich rundum gut und das ,,Hey Mercedes“ müsste ich natürlich auch direkt mal probieren :D. Einzig die 4 Matic fehlte noch aber das im CarSharing berreich zu erwarten ist übertrieben.

  • Halogen und Stahlfelgen, so wie man es sich bei einer brandneuen Mercedes-Benz A-Klasse erwarten würde. Das Beste, oder nichts, huh? Gut, immerhin hat das Fahrzeug das Widescreen Cockpit. :D


    Kommt es mir nur so vor, oder schaut der Motor Start/Stopp-Knopf unglaublich billig aus?


    Ich bin ja gespannt, wann wir in Wien das erste Mal eine A-Klasse warten dürfen. Wahrscheinlich in 1-2 Jahren.

  • Es sind halt die Einstiegsmodelle. Premium kann man bei den 3 großen Herstellern eben nur uneingeschränkt bei den obersten Modellen (7er, S-Klasse, 8er) erwarten. Nach unten im Portfolio nimmt das Ganze halt ab. So gelangt man dann bei der A-Klasse oder beim Einser eben bei Stahlfelgen.

    Hinsichtlich des Durchschnittsusers eines Carsharing-Fahrzeugs stehen die Felgen eh im untersten Drittel der Watchlist. Wie mitunter die Felgen bei den Fahrzeugen aussehen, ist das wohl die beste Option, kostensparend und unserfreundlich.
    Mit den LED-Scheinwerfern sehen die Kunden aber eventuell auch die Bordsteine :109::210:

  • Stahlfelgen sind okay, aber Halogen? Die sollten endlich als unzulässig bei Neuwagen erklärt werden. Vor allem LED Scheinwerfer benötigen ebenso keine Scheinwerferwaschanlage und die Kostenunterschiede zu Halogen sollten sich auf Herstellerseite wirklich im Rahmen halten. Müssen ja keine sonderlich intelligenten Scheinwerfer sein.

  • Es soll aber ja möglichst hässlich aussehen, damit man zu teuren Optionen greift. Zudem kann man für LED-Scheinwerfer noch immer Geld verlangen und es wird auch bezahlt.

    Was habt Ihr immer mit dem aussehen? Das ist mir egal, es geht um die Sicherheit. Halogenscheinwerfer sind bei weitem nicht mehr Stand der Technik und wenn man mit so einer Funzel fährt und im Gegenverkehr kommt eine Reihe Autos mit Xenon/LED gurkt man quasi blind durch die Gegend.
    Zum zweiten Teil, natürlich wird das bezahlt darum habe ich ja gefordert das Halogen für nicht Zulassungsfähig erklärt werden. E-Call, Sicherheitsgurte, ABS und ESP wurden doch auch durchgedrückt.

  • Mir wurde auf das Thema angesprochen erzählt (Fahrveranstaltung CLA SB), dass der traditionell eingestellte Kunde skeptisch gegenüber LED- oder Xenontechnik sei und die Wartung der Scheinwerfer lieber in den eigenen Händen hält (explizit "der Kunde, nicht die Kunden oder Kundin"). Kann gut sein, dass MB da mal umfangreichere Kundenumfragen gemacht hat und das Ergebnis sah so aus, dass der Markt noch Halogen verlangt.


    Schulterzucken auf Herstellerseite, ich habe mit dem Kopf geschüttelt.

  • Pieeet unverständlich sowas - ich finde das ist auch ein Stück Sicherheit aber gut - jeder wie er mag. Ist doch dasselbe mit den Automatikgetrieben. Wie viele Leute lehnen das aus Prinzip ab? Ich kenne genug, die Angst haben, dass es schnell teuer wird wenn was kaputt ist - beim LED dasselbe. Klar wird es teurer, aber dafür habe ich halt auch ein Stück mehr Sicherheit mit an Bord - das kostet eben. Wobei ich auch der Meinung bin, dass sowas nicht mehr angeboten werden dürfte (außer vielleicht in Kleinstwagen, wo jeder Euro bei der Anschaffung zählt)

  • Die Ausfallquote bei LED's ist doch relativ gering, ebenso muss man dann nicht mehr blöde die Funzeln austauschen. Zusätzlich wüsste ich nicht was bei Halogen von Vorteil wäre. In jedem Aspekt finde ich LED's besser als Halogen, alleine schon die schöne weiße Lichtfarbe, bessere Ausleuchtung, Kurvenlicht, etc.


    Einzig alleine - was bei einer unseren E-Klassen passiert ist - könnte das Glas beim Scheinwerfer durch äußere Gewalt zerstört werden, aber selbst da sind Halogen-Schweinwerfer teuer. Die lassen sich nämlich auch nur komplett tauschen und das kostet dann pro Stück 500 €.