Sixt TXL. M5-Vertrag schon ausgedruckt, dann von Sixt storniert.

  • Guten Abend an alle !


    Hierfür öffne ich mal einen extra Thread , da das alles sehr ausführlich und lang beschrieben wird denke ich.


    Am heutigen Abend hat Sixt bei mir alle Vögel abgeschossen ! Nach meiner letzten „Verarsche“ der letzten Woche ( Golf R angeblich in CCAN) , gab ich Sixt Berlin Tegel heute die Chance sich zu beweisen und wollte meine (vor 4 Monaten) eingespielte Miete abholen. Klasse LSAR war gebucht, wie erwartet konnte diese nicht bedient werden. Bis dahin alles gut , der sehr nette RSA bot mir daraufhin an M4 Cabrio, E63 AMG und einen brandneuen M5. Kurz überlegt und mich für den M5 entschieden. So jetzt kommt’s, habe hier im Forum solch einen Fall noch nie gehabt.


    RSA: Das wären dann 75€ pro Tag extra

    Ich: Aber die gebuchte Klasse können Sie doch nicht bedienen. Wäre dann nicht die bessere Lösung den Wagen als Upgrade statt Upsell anzubieten ?

    RSA: Oh sie kennen sich ja aus, na gut dann lassen wir halt LSAR laufen , Kaution etc bleiben wie gebucht.


    Ich: Sehr schön das finde ich sehr freundlich.

    RSA: So das wäre dann der Betrag X + Kaution die geblockt wird.

    Ich: Okay super!



    - So ich habe bezahlt !


    -RSA druckt Vertrag aus und den Zettel des Parkstandorts-


    RSA: Steht direkt hier vorn.


    Ich: Super na dann kann das Wochenende ja beginnen.


    RSA : will mir den Schlüssel geben und dann passiert es. MOOOOMENT. Sie sind ja erst 23, den Wagen darf ich Ihnen erst ab 25 Jahren geben.


    Ich: Aber der Vertrag ist bereits entstanden und außerdem wurde LSAR berechnet.


    RSA : nein das geht nicht den kann ich Ihnen nicht geben sorry


    Ich: und was machen wir nun ?


    RSA: entweder stornieren oder ich hätte noch einen slc180


    Ich: dieser ist doch auch erst ab 25 ?


    RSA: ja richtig aber da liegen ein paar PS dazwischen.


    Ich: Die Vermieterrichtlinien beziehen sich aber nicht auf die Ps !


    Rsa: Sie kennen sich ja aus!


    Ich rief die Hotline an, in der Zwischenzeit stornierte er der Vertrag ohne meines Wissens.


    Hotline half mir nicht weiter , „das müssen sie vor Ort klären, da können wir nicht helfen“


    Wieder rein. Ihn nochmal gefragt ob er eine Lösung hat.

    RSA: Nach Rücksprache mit seinem Stationsleiter wäre ein M140i möglich.

    Ich: Und der ist meiner Meinung nach auch ab 25 ;) Also verstehe ich das Problem nicht, schließlich ist der Vertrag zu Stande gekommen und die Miete ist bezahlt.


    RSA: Ja aber da liegen ein paar PS dazwischen.


    Ich: Ich glaube sie verstehen das Problem nicht, ich bin den Vertrag eingegangen aufgrund der Annahme den M5 zu bekommen, andernfalls hätte ich storniert wenn nichts passendes gefunden wäre.


    RSA: ja aber das geht leider nicht.


    Ich: ich würde gerne ihren Stationsleiter sprechen.


    RSA: der ist gerade los


    Ich: Ich staune, dass sie beim lügen nicht mal rot werden! Also wie ist die Lösung?


    RSA: sie können jetzt den slc180 haben oder sie müssen gehen.


    Ich: okay sie verstehen nicht mein Problem. Ich ging davon aus den bejahten M5 zu bekommen, nur deshalb habe ich bezahlt. Entweder sie erfüllen den bestehenden Vertrag oder das Geld wird sofort wieder freigegeben und ich verschwinde.


    RSA: das geht nicht , das Geld ist dann am Mittwoch wieder bei Ihnen verfügbar.


    Ich: das ist nicht ihr Ernst ?! Dann kümmern Sie sich drum , hier ist ein Telefon!


    RSA: Nein, ich habe langsam keine Nerven mehr dafür.


    Ich: ich möchte lediglich das Geld sofort wieder haben, dann sehen sie mich nie wieder und ich werde eine anderweitige Vermietung nutzen.


    RSA: dann müssen sie das machen , kann Ihnen lediglich den Slc 180 geben.


    Ich: nochmal, den Vertrag bin ich eingegangen aufgrund des M5, der mir für LSAR berechnet und auch vor ein paar Minuten geblockt wurde.


    Und so weiter , immer wieder das selbe. Ich habe 2 Stunden mit ihm diskutiert, Hotline hilft nicht weiter und legt auf.


    Nun sind knapp 700€ geblockt die ich gerne einer alternativen Vermietung für ein entsprechendes Fahrzeug zur Verfügung gestellt hätte. Das ganze Wochenende ist im Ar*ch. Kundenservice hilft nicht weiter.


    Was soll man dazu sagen , für mich führt so schnell kein Weg mehr zu Sixt.

    Es geht mir nicht darum den Wagen nicht fahren zu dürfen, viel mehr um die Lügen, das Getue man hätte telefoniert, natürlich im Hinterraum. Mich erst abkassieren und dann zu sagen „nein geht ja gar nicht“ . Der Vertrag ist zu Stande gekommen ich habe bezahlt und keine Leistung erhalten. Es wäre für mich okay gewesen wenn man mir gesagt hätte, dass kein Fahrzeug für mich verfügbar ist, dann wäre ich verärgert aber alles wäre trotzdem in Ordnung, da ich schon davon ausging, dass keines verfügbar sein wird.


    Ich würde mich über hilfreiche Tipps freuen was ich dagegen unternehmen kann.


    Dies war, wenn sich hierfür keine Lösung findet, meine letzte Anmietung bei Sixt. X(


    Sicherlich habe ich einige Details vergessen , diese werde ich gerne erläutern wenn fragen aufkommen :)

  • Das ist ja wirklich unter aller Sau... als ob er nicht schon vorher beim eingeben deiner Daten / Anschauen des hinterlegten Profils gesehen hat, dass du noch keine 25 bist....

    Zumindest laut der offiziellen Richtlinien wäre das ja eine der ersten Sachen, die bei einer Suche nach ner Alternative beachtet werden müssten.. in der Theorieeeee :106:

  • schon über das SMT (FB oder whatsapp) probiert, ob sie die station dazu bekommen, den block aufzuheben? sollte manuell eig möglich sein. evtl mrg (möglichst unemotional) über die hotline mit dem SL verbinden lassen? auch wenn das bei dieser station vermutlich nicht sonderlich hilfreich ist.

  • schon über das SMT (FB oder whatsapp) probiert, ob sie die station dazu bekommen, den block aufzuheben? sollte manuell eig möglich sein. evtl mrg (möglichst unemotional) über die hotline mit dem SL verbinden lassen? auch wenn das bei dieser station vermutlich nicht sonderlich hilfreich ist.

    Nachricht an das SMT ist raus, mal schauen was da im Laufe des Tages morgen kommt..

  • Du hättest ihm im Nachhinein den Schlüssel aus der Hand ziehen sollen, hätte zu gern gesehen, wie blöd er dann geguckt hätte, mit Polizei wäre ja nichts, hättest ja einen gültigen MV für das Fahrzeug gehabt.😅 Was für eine Saubande dort, aber passt ja zu einigen Erzählungen zum TXL. Erst 75,- Euro pro Tag von LSAR aus für den M5 haben wollen, weil sie zu blöd sind klassengerecht zu bedienen und dann sowas. :rolleyes:

  • Du hättest ihm im Nachhinein den Schlüssel aus der Hand ziehen sollen, hätte zu gern gesehen, wie blöd er dann geguckt hätte, mit Polizei wäre ja nichts, hättest ja einen gültigen MV für das Fahrzeug gehabt.😅 Was für eine Saubande dort, aber passt ja zu einigen Erzählungen zum TXL. Erst 75,- Euro pro Tag von LSAR aus für den M5 haben wollen, weil sie zu blöd sind klassengerecht zu bedienen und dann sowas. :rolleyes:

    Als er hinten war zum „telefonieren“ überkam mich schon der Gedanke, den Schlüssel einfach zu nehmen , schließlich lag er greifbar dort rum 😅 die Vernunft hat leider gesiegt

  • Hmm... wenn der Mietvertrag vorhanden ist und die schlüsselausgabe verweigert wird... da laufen doch genug Polizisten am Flughafen rum, denke mal schon, dass die in der Situation eine Anzeige aufnehmen würde , oder?

    polizei bringt da leider nicht viel. anzeigen wegen was? betrug? gibt ja keine bereicherung nur wegen einem block auf der karte.

    zivilrechtlich wärs evtl interessanter... aber eher auch schwierig.


    pragmatisch gesehen gehts hier wohl nur mehr darum, den block loszuwerden und die persönliche konsequenz aus dem vorfall zu ziehen.

    das vorgehen ist echt ziemlich übel.