Schaden an Alu-Felge

  • Hallo zusammen,


    ich habe letzte Woche einen Wagen gemietet. Bei der Rückgabe ist ein Schaden an einer Felge entdeckt worden. Das wurde bei der Abholung nicht eingetragen (eine andere Felge war schon beschädigt und wurde eingetragen), ich glaube zwar nicht dass ich irgendwo angekantet bin, aber kann es auch nicht ausschließen. Ich bin also bereit für den Schaden aufzukommen. Allerdings bin ich ein wenig über die Schadenshöhe überrascht. Meine VK ist ca. 1000€, die TK 100€ (mit Vermerk dass Reifen nicht in der Kasko sind). Ich habe nun eine Rechnung über den vollen VK-Selbstbehalt bekommen, allerdings ohne Anmerkung wie sich das genau zusammensetzt. Ist das legitim? Und fällt das wirklich unter VK? Eine andere Felge war ja auch schon beschädigt.


    Liebe Grüße

  • Wenn du einen Schaden an der Felge verursachst bzw. er in deiner Mietzeit entsteht, dann fällt er unter die Vollkasko. Es spielt keine Rolle ob eine andere Felge schon beschädigt ist. Man kann jede Felge einzeln kaputt fahren und es ist jedes Mal ein neuer Schaden.

  • Wenn du dein Fahrzeug in Empfang nimmst, bist du verpflichtet das Fahrzeug auf Schäden zu prüfen.

    Wenn dir Schäden auffallen, die nicht auf deinem Mietvertrag vermerkt sind melde dich umgehend bei dem RSA.


    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, stellt Sixt und Europcar dir die komplette Felge in Rechnung, also nicht nur den Schaden an sich.

  • Das ist ganz normal. Ein richtiges Gutachten kostet wahrscheinlich mehr als die Felge. Es gibt Tabellen, die von Gutachtern angelegt wurden, was ein Schaden so im Schnitt kostet und das wird dann genutzt für die Rechnung. Diese Schäden treten andauernd auf, da muss man sich nicht jedes mal die Mühe machen, den Schaden zu begutachten.


    Auch ist es mit einer neuen Felge nicht immer getan. Da oft auch der Reifen getroffen wird, entsteht natürlich ein Anspruch auf einen neuen Reifen. Dazu dann Montagekosten, Wuchten, Spureinstellung, Mietausfall, Bearbeitungsgebühren, etc. Und das ganze natürlich in einer Fachwerkstatt! Bei einem GTI kann das mit 1000€ schon hinkommen. Aber es steht dir natürlich frei, zu belegen, dass der Schaden geringer ist als angegeben.


    Für die Zukunft leg dir lieber eine Selbstbeteiligungsversicherung zu. ;)

  • Danke für deine Antwort! Das hilft mir schon weiter :-) Reifen sind laut Schadensmeldung nicht betroffen, nur äußerlich die Felge. Können weitere Kosten entstehen wenn ich nach einer detaillierten Rechnung frage? Falls der Schaden sich dann wirklich auf das summiert, bin ich auch bereit dafür aufzukommen. Ich habe nur das Gefühl jetzt "blind" zu zahlen.

  • Der Vermieter muss den Schaden und dessen Höhe beweisen, nicht umgekehrt. Ich würde einen pauschalen Einbehalt der gesamten SB nicht aktzeptieren und diese zurückfordern. VWFS kann dann gerne ein Gutachten oder eine andere Art der Schadensberechnung vorlegen, welche ich dann genauer prüfen würde.

  • Wird wohl Glück sein. Kommt sicherlich auch auf die Station und den Checker an. Am München HBF haben die ARWE MA nichtmal eine Minute für die Übernahme wenn viel los ist, da sieht man nicht alles.

    Bei nem 2mm Schaden sagt vielleicht auch keiner was, keine Ahnung noch nie einen solchen Schaden verursacht.

    In Zukunft wäre wohl der Tipp besser drauf zu achten beim Parken damit kein Nachfolgemieter mit dem Schaden da steht..

  • In Zukunft wäre wohl der Tipp besser drauf zu achten beim Parken damit kein Nachfolgemieter mit dem Schaden da steht..

    Ich hoffe doch, das die Nachmieter sich das gut anschauen, zumal es in diesen Fällen recht einfach zu sehen war.


    Tendenziell fahre ich natürlich auch nicht gerne an den Bordstein, aber bei Autos, die deutlich wuchtiger sind als mein Alltagsauto, habe ich da noch manchmal so kleine Schwierigkeiten. Aber es verbessert sich :P

  • Hallo zusammen,


    danke für eure Antworten. Ich hatte die Felgen bei der Abholung des Autos ehrlicherweise auch nicht wirklich kontrolliert, kann also nicht wirklich sagen ob ich den Schaden wirklich verursacht habe. Der Schaden ist allerdings auf der linken Seite und wüsste nicht wo ich links gegen einen Bordstein gefahren sein sollte, auschließen kann ich es aber natürlich nicht... In Zukunft werde ich die Felgen auch ordentlich kontrollieren. Ich warte nun mal auf eine Kostenaufstellung.


    Beste Grüße