Heckscheibe Schaden

  • Hallo ihr Lieben,


    nach nur drei Sixt Mieten erwischt es mich jetzt : habe soeben einen Schadenfall in den Postkasten bekommen. Kratzer auf der Heckscheibe. ICHI hab ich zwar, möchte es dennoch irgendwie vermeiden.


    Folgendes:

    Der Wagen ist auf den Bildern woanders geparkt, und ich habe eigentlich erstmal ein Rückgabeprotokoll (schadenfrei) bekommen. Da der Wagen direkt nach mir weitervermietet wurde, und der RSA schon auf den Hof kam, während ich am einparken war habe ich in der Eile, weil ich überrumpelt war, keine Bilder zum Abschluss gemacht, eben nur das Protokoll. Der Wagen wurde dann fix zur Waschstraße gefahren, bevor die nächsten ihn mitgenommen haben.


    Also ich bin mir eigentlich recht sicher, dass der Schaden nicht von mir stammt, aber kann es auch nicht 100 Prozent behaupten.

    Auf Bildern von während der Reise ist der Schaden nicht zu sehen.


    Mein Plan: Schadenformular nicht ausfüllen, erstmal fragen was der KM-Stand beim Foto ist und dann evtl in einer zweiten Mail schreiben, dass der Wagen nicht am Sixtparkplatz fotografiert wurde, wo ich ihn übergeben hab. Und dann vielleicht noch auf das Rückgabeprotokoll hinweisen.


    Was meint ihr? Wäre für eure Hilfe dankbar. Ich ärgere mich gerade furchtbar, dass ich mich stressen lassen habe und dann bei der Abgabe keine Fotos gemacht hab.

    Screenshot_20190715-111817_Opera.jpg

  • Ich habe nach:


    Folgendes:

    Der Wagen ist auf den Bildern woanders geparkt, und ich habe eigentlich erstmal ein Rückgabeprotokoll (schadenfrei) bekommen. Da der Wagen direkt nach mir weitervermietet wurde,

    schon (fast) aufgehört zu Lesen. ;)


    Das Schadensformular nicht ausfüllen, auf die Mail von Sixt per Reply Funktion das Rückgabeprokoll schicken.


    „Sehr geehrte Damen und Herren,


    anbei erhalten Sie das Rückgabeprotokoll für das Fahrzeug, auf diesem ist bestätigt, dass keine Neuschäden während meiner Mietzeit eingetreten sind. Das Fahrzeug wurde durch Ihre Mitarbeiter anschließend bewegt und auch direkt weitervermietet.


    Von hieraus werden keine Zahlungen an Sie vorgenommen, ich verweise Sie auf den Rechtsweg.“


    Und dann gucken, ob sie zwei Wochen oder zwei Monate brauchen, um dir mitzuteilen, dass die Sache geschlossen wurde. :112:

  • da steht ja allerdings immer, dass der Wagen auch nochmal nachkontrolliert werden kann...

    Also am besten formlos antworten und nicht das Formular ausfüllen ja ?

    Die könnten da auch drunter schreiben, „Der Mieter haftet für alle Schäden die Sixt ihm nach der Rückgabe noch anlastet in voller Höhe!“


    Hätte genau die gleichen rechtlichen Auswirkungen auf uns Mieter, wie dieser lächerliche Untersatz. Mit einem schadensfreien Rückgabeprotokoll, würde Sixt vor Gericht regelmäßig den Kürzeren ziehen.

  • Ja, ich weiß, wenn man selbst betroffen ist, ist man da nicht mehr so ruhig, ist bei mir auch so gewesen.😅


    Das würde ins Deutsche übersetzt einfach heißen:


    „Verklagt mich doch, wenn ihr glaubt Ansprüche zu haben.“ ;)


    Und genau das ist die richtige Antwort auf solche Versuche von Sixt und Co.. Gar nicht erst groß rumlamentieren oder von irgendwelchen lächerlichen „Gutachten“ einschüchtern lassen. Sie müssten Dir vor Gericht nachweisen, dass der Schaden während deiner Mietzeit entstanden ist. Mit einem schadenfreien Rückgabeprotokoll darf man ihnen dabei guten Gewissens: „Viel Spaß!“ wünschen, wird nämlich nichts. ;)



    Sollten sie doch Klagen, was sie wohl kaum machen werden, kann man dann immer noch zum Anwalt, man verpasst nichts.