Sportwagen geliehen Wochenende

  • Moin


    Danke erstmal für die Aufnahme..


    Ich bin wirklich ratlos ... Habe vor 2 Wochen ein Auto geliehen für ein Wochenende.

    Dieses wollte ich dann an einem Sonntag zurück bringen ungefähr 100 km von mir entfernt ... Zwischen Ausfahrt und Raststätte also ca in der Mitte bemerkte ich das der Wagen im Roten Bereich war .. Ich befuhr sofort den rechten Fahrstreifen im langsam zur 5 km entfernten Rasttätte zu kommen .. Meine Freundin war mit Im Auto und das war eine 3-Spurige Autobahn Unbegrenzt also Sichererer Rasttätte diese befuhr ich bis zum Ende da Sonntags ziemlich viele LKWs standen. Dann ging der Wagen von alleine aus .. Motorhaube aufgemacht und gesehen Schlauch gerissen ... Die ganze Kühlflüssigkeit verlor der Wagen auch auf der Raststätte .. So Vermieter holte mich ab wirkte ein wenig verärgert .. So Schlauch getauscht Wagen wurde wieder heiß .. Ich verabschiedete mich und fuhr nachhause ... Am nächsten Tag rief ich an und fragte da sagte Erb mir thermostat kaputt .. So alles wieder gut .. Nach zwei Wochen jetzt vorgestern fragt ich mal nach wo meine Kaution bleibt ... dies beantwortete er mit es gab noch Probleme Motors musste aufgemacht werden Zylinder hat einen thermischen Schaden und ich sei schuld Weil ich bis zur Rasttätte gefahrene bin. So hin und her über whatsapp den An das Telefon geht er nicht ... Er schlug ein angebot vor das ich 50% der Kosten übernehme ich und er die Kaution zusätzlich behält .. Ich bin aber der meinung nix falsch gemacht zu haben kann er das per Anwalt einfordern ? Zuletzt schrieb er ich bekomme nun eine rechnung und soll gegen angehen ..


    Wäre für Ratschläge Hilfe etc dankbar


    Gruß

  • Ich würde mal behaupten, das du nichts falsch gemacht hast.
    Das erste Problem war ja, das er in den "Roten Bereich" ging.

    Das Problem ist, du hättest direkt stehen bleiben sollen um weiteren Schäden zu vermeiden.
    Aber das wird jemand sein, bei dem du deine Kaution nicht mehr sehen wirst, außer du schaltest einen Anwalt ein.


    Wie hoch war denn die Kaution denn?

  • was mich stutzig machen würde ist, dass er an einem Sonntag den Schlauch gleich parat hat. Normal geht man erst mal auf Fehlersuche und besorgt dann das passende Ersatzteil.

    Selbst wenn man so einen gerissenen Schlauch recht schnell sieht ist es doch recht ungewöhnlich.

    Wie an andere Stelle schon gesagt , warte Rechnung ab und zum Anwalt damit

  • Mit 500 Euro hast du es ja noch erstaunlich gut getroffen, weiß ja nicht, was das für ein Sportwagen war, aber bei anderen unseriösen Vermietern, und zu dieser Gruppe zähle ich den deinen definitiv, ist die Kaution gerne mal vierstellig und die Selbstbeteiligung fünfstellig (nein, ich habe mich nicht verschrieben).


    Du solltest als erstes am besten direkt aufzuhören, mit ihm zu schreiben, sollte das auf einen Zivilprozess hinauslaufen, könnten bestimmte Nachrichten durch den Gegner umgedeutet werden und dich in einem „ungünstigen Licht“ dastehen lassen. Des Weiteren solltest du nicht einmal den Anschein erwecken, irgendeine Haftung übernehmen zu wollen, geschweige denn die Hälfte der Rechnung. Kenne mich mit Automechanik ja nicht besonders aus, aber bei dem was du schreibst, klingt das längst nicht so, als wäre es mit 500 Euro getan, vor allem bei einem Sportwagen mit sechsstelligen BLP.


    Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, fällt das in den Baustein „Privat“ und ist damit regelmäßig mitversichert, ob sich das angesichts einer etwaigen Selbstbeteiligung in der Versicherung lohnt, musst du selbst beurteilen. Sollte der „Herr“ Vermieter noch Ansprüchen geltend machen, einfach nicht replizieren, so wie du den beschreibst, weiß der wohl nicht einmal wie „kompetenter Rechtsanwalt“ geschrieben wird, sollte doch was kommen, kannst du dann immer noch ganz entspannt zu einem Anwalt gehen.


    Persönlicher Tipp: Hast du keine selbstbeteiligungsfreie RSV, Wut herunterschlucken und die 500 Euro als ‚Lehrgeld“ abschreiben. Hast du eine, oder bist Mitglied im ADAC, kannst du ja zumindest mal eine Erstberatung in Anspruch nehmen.


    Sollte von Seiten des Gegners ein anwaltliches Schreiben oder und insbesondere eine Klage (Frist zur Erklärung über die Bereitschaft der Klageverteidigung beachten!) kommen, wirst du wohl oder übel selbst zum Anwalt müssen, außer du kannst / willst dich selbst gegen die Klage verteidigen.


    Weiß ja nicht, wie alt du bist, aber gehe mal davon aus, dass du noch relativ jung bist: Auch wenn es schwerfällt, warte bis du bei seriösen Vermietern anmieten kannst, den Stress den du mit diesen von dir beschriebenen Zeitgenossen hast, ist es nicht wert. ;)

  • Ich nehme an der Vermieter hieß ähnlich wie: Diamond / Prestige / Luxury / Exclusive... Car Rental oder so. Wahrscheinlich gab es keine Webseite sondern nur eine Facebook Seite und alle Fahrzeuge haben unterschiedliche Orts-Kennzeichen und 2 Jahre TÜV?

    Barkaution, kein Deutscher Pass notwendig und Mietbar ab 18? :/

    Genau das gleiche wollte ich auch gerade schreiben :D
    Weil so hört es sich zu 100% an.