SIXT - ohne Selbstbeteiligung dennoch Rechnung für Schaden?

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor 2 Wochen auf Mallorca einen Mercedes A gemietet.

    Die 0€ Selbstbeteiligung am Schalter gebucht.


    Nach der Abgabe des Autos kam schließlich eine Mail mit der Bitte die Schadensmeldung auszufüllen

    Schaden --> Kratzer Felge


    Nunja, bei Abgabe des Autos wurde nur der Schlüssel engegebengenommen, deswegen habe ich auch kein Rückgabeprotokoll. Auf den Bildern ist der Schaden jedoch zu erkennen.

    Mir ist während der Mietdauer jedoch nichts aufgefallen und daher habe ich auch nichts gemeldet.


    Das Schadensprotokoll habe ich dann dem gemäß ausgefüllt, dass ich nicht weiß woher der Schaden rührt (denke aber muss beim Parken wohl gegen gekommen sein).


    Jetzt kam die Aufforderung zur Zahlung von 301€ wegen dem Schaden.


    Ich verstehe nun den Sinn gerade nicht, da ich ja 0€ Selbstbeteilugung gebucht und bezahlt habe, daher kann mir jemand vielleicht seine Erfahrungen mitteilen, wieso

    das nun verlangt wird weil er da Expertise hat bzw. einen ähnlichen Fall hatte.


    Telefonisch wurde mir gesagt, dass sie nicht in die Unterlagen aus Spanien schauen können, ich soll eine Email schreiben ...


    Gruß

  • Vermutlich berufen sie sich auf die Verletzung der AVB (Allgemeine Vermietbedingungen) durch dich, weil du den Schaden nicht Sixt und vor allem der Polizei gemeldet hast, dazu wärst du verpflichtet.


    Dieser Pflicht kannst du aber natürlich nicht nachkommen, wenn du einen Schaden nicht bemerkt hast oder bemerken hättest müssen. ;) Bei einem Kratzer für lächerliche 300 Euro an einem Mercedes, ergibt sich ja eigentlich für jeden, wie gering das Schadensbild sein muss.


    Sixt schreiben, dass du die Forderung zurückweist, du bestreitest zunächst die Verursachung des Schadens und hilfsweise das du die Entstehung bemerkt hast, da das Schadensbild überaus gering ist. Somit ist die Verletzung der Vermietbedingungen - wenn überhaupt, was ebenfalls ausdrücklich bestritten wird - weder vorsätzlich noch grob fahrlässig, der Versicherungsschutz hat also fortzubestehen.

  • Hab auch mal die wichtigen Infos aus den angehängten:


    - Schadensmeldung

    - Dekragutachten

    - Rechnung


    angehängt, was ich da auch nicht verstehe, dass an der Stoßstande auch was sein soll, da aber nichts mehr von drin steht, dazu gibt es auch keine Bilder.

    Und hier noch die Fotos vom Schaden an der Felge ...


    Gruß

    Dateien

    • dekra.PNG

      (17,39 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • rechnung.PNG

      (23,13 kB, 55 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • schadensmeldung.PNG

      (9,66 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • felge.PNG

      (252,27 kB, 64 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • felge2.PNG

      (255,14 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • die 0€ SB bezieht sich auf die Karosserie quasi, aber nicht auf Reifen, Felgen und Scheiben.

    du hast nicht die Reifen und Scheibenversicherung abgeschlossen, insofern bist du für diesen Schaden nicht versichert.


    kannst ja nochmal auf den Mietvertrag schauen, was da drauf steht.


    aber 0€ SB ist was anderes als 0€ SB plus Reifen/Glasschutz.

    hast du letzteres nicht, musst du zahlen.

  • die 0€ SB bezieht sich auf die Karosserie quasi, aber nicht auf Reifen, Felgen und Scheiben.

    wahrscheinlich hast du nicht die Reifen und Scheibenversicherung abgeschlossen, insofern bist du für diesen Schaden nicht versichert.


    kannst ja nochmal auf den Mietvertrag schauen, was da drauf steht.

    Felgenschäden, wie hier vorliegend, sind in der regulären Sixt-VK durchaus enthalten.

  • Der Bearbeiter am Schalter hat mir deswegen ja die 0€ SB verkauft, da er meinte auf Mallorca kann das schnell gehen mit einem Steinschlag, daher empfiehlt er die. Habe ich dann auch gebucht, 0€ SB hat dann pro Tag Mietdauer 11,56€ pro Tag gekostet.


    Daher nahm ich auch an, dass da alles mit bei ist, zumindest wurde mir das so gesagt als ich die dann gebucht hab.


    Gruß

  • Und ich kann ja auch keinen Schaden melden, den ich nicht mitbekommen habe.

    Das es da einen gibt bezweifel ich ja nichtmal, aber aufgefallen ist es mir während der Fahrt nicht und auch nicht als ich aus bzw. ins Auto gestiegen bin.


    Habe den erstmal geschrieben, dass Sie mir erklären sollen, wieso ich bei 0€ SB die Summe zahlen soll.


    Gruß

  • Der Bearbeiter am Schalter hat mir deswegen ja die 0€ SB verkauft, da er meinte auf Mallorca kann das schnell gehen mit einem Steinschlag, daher empfiehlt er die. Habe ich dann auch gebucht, 0€ SB hat dann pro Tag Mietdauer 11,56€ pro Tag gekostet.


    Daher nahm ich auch an, dass da alles mit bei ist, zumindest wurde mir das so gesagt als ich die dann gebucht hab.


    Gruß

    Steinschläge sind grundsätzlich das Risiko des Vermieter und dürfen dem Mieter nicht in Rechnung gestellt werden. Ein entsprechender Musterbrief wäre für den Fall auch hier im Forum verlinkt, nur damit du nächstes Mal schlauer bist. :-)

  • Steinschläge sind grundsätzlich das Risiko des Vermieter und dürfen dem Mieter nicht in Rechnung gestellt werden. Ein entsprechender Musterbrief wäre für den Fall auch hier im Forum verlinkt, nur damit du nächstes Mal schlauer bist. :-)

    Danke, man lernt ja aus Fehlern.

    Naja, mal sehen was die Antworten, nachvollziehen kann ich es immer noch nicht, da ich annahm, alle Schäden sind abgedeckt, solange nicht grob fahrlässig.


    Gruß

  • Bei SIXT auf Mallorca , kostet die Reifen - und Scheibenschutz Versicherung immer noch extra zur VK von 0 Euro , bei einer A Klasse dann pro Tag nochmal 7 Euro , das ist auch von der gebuchten Klasse abhängig bei XDAR sind es dann 9 Euro.

    Daher ist die Rechnung leider absolut richtig und du kommst nicht um die Bezahlung drum rum.

  • An deiner Stelle würde ich dort hinschreiben und dann es genau so erklären wie es dir am Schalter gesagt wurde und auf Kulanz hoffen.

    Vor einigen Jahren wurde am PMI versucht jede Versicherung zu verkaufen , wenn ich jetzt da bin gibt es nicht mal mehr einen Versuch , das kann an mir selber liegen oder es wird nicht mehr so stark versucht zu verkaufen.


    Als Frage hast du irgendwelche Fotos gemacht wo du das Auto abgeholt hast und kannst du im Zweifel die Felge erkennen ?

  • Nein ein Bild davor hab ich nicht, aber der Schaden ist bei meiner Mietdauer entstanden, da ich davor das Auto begutachtet hatte und es keinen Schaden an den Felgen gab.

    Und so sagst du es besser nicht, wenn du nicht das dringende Bedürfnis verspürst, 301 Euro der Vernichtung zuzuführen. :S


    Wie oben schon gesagt: Zunächst schon von Anfang an bestreiten, dass du den Schaden verursacht hast (Die Tiefgarage / Parkplatz war dunkel, der Wagen war seitlich zugeparkt, etc.) und anschließend weist du nur noch daraufhin, dass der Schaden ohnehin über die 0,00 Euro SB versichert wäre, selbst wenn du ihn - was du bestreitest - verursacht hättest, da es sich nicht um einen Glas- oder Reifenschaden handelt.