Rentalcars-Buchungen nicht mehr änderbar bei Sixt?

  • Sixt verdient mit den Mieten wenig Geld, weniger als bei unseren SH Wochenenden...

    Wieso bietet Sixt denn in dem Fall seine Mietwagen über den Broker zu den Preisen an?


    Ganz ehrlich, bei der Aktion von irgendwelchen Nachteilen und Lücken bei Sixt zu sprechen, ist lächerlich. Der ganze Spaß wird von rentalcars gesponsert. Der Broker ist die einzige Partie, die bei der Aktion was zu verlieren hat - zumindest bei Usern, die einfach mal das ganze Jahr durchbuchen oder zumindest nur bei solchen Spendenaktionen buchen.

  • Weil Sixt die Buchungen subventioniert, der Broker arbeitet ja nicht für lau.

    Du glaubst doch nicht im Ernst das Traveljigsaw 107€ an Sixt überweist und dir nur 54€ berechnet?

    So ein Blödsinn, vor allem, weil sie das dann mit allen X Mitbewerbern von Sixt auch gemacht haben? Erst denken, dann schreiben.....

  • Weil Sixt die Buchungen subventioniert, der Broker arbeitet ja nicht für lau.

    Du glaubst doch nicht im Ernst das Traveljigsaw 107€ an Sixt überweist und dir nur 54€ berechnet?

    Na, glaubst du also, dass alle Vermieter weltweit, die über rentalcars im Aktionszeitraum zu buchen waren, sich einfach mal entschieden haben, die Buchungen über rentalcars zu subventionieren?

    So funktioniert es ganz sicher nicht. Rentalcars hat einfach einen gewissen Geldbetrag in die Kundenakquise über die Rabattaktion gesteckt, ohne Zutun seitens Sixt oder anderer Vermieter.

  • Das muss kein Problem sein. Es gab dazu auch schon Beiträge im ursprünglichen Rentalcars Thread und bei mir ist das Referenzfeld auch bei meiner letzten Miete rausgefallen. Gutschein wurde trotzdem korrekt abgerechnet und war auch auf dem Mietvertrag ersichtlich.

  • leonardsavage ich habe nichts von einer Grenzüberschreitung gesagt. Aber ich verstehe nicht, wie man sich echauffieren kann darüber, dass ein Vermieter eine Lücke schließt, die wir schamlos ausnutzen. Natürlich - solange sie besteht soll man sie nutzen, ich verurteile doch niemanden dafür. Nur muss man halt auch akzeptieren wenn die Vermieter reagieren.


    Wie bereits erwähnt wird das 'Echauffieren' (welches hier zum Zeitpunkt deines Post allenfalls zwei Mal passiert ist) in anderen Fällen, wo es um deutlich weniger geht (7,24€-Beispiel), idR toleriert oder es wird sogar munter mitgejammert. Hier geht es um deutlich mehr und dennoch 'versteht man die Aufregung nicht', Dinge werden angeblich 'breitgeschlagen', 'Abuser' werden benannt, etc. Das ist für mich einfach radikal inkonsistent.

  • dann hast du wirklich ein Problem. Bei allen anderen steht die immer im Referenzfeld.

    Nope. Stand bei mir bei einer von 4 Resis, Rechnung kam aber immer im ersten Anlauf richtig - don't panic. ;)


    Ach, wie gut, dass ich schon alle übrigen Reservierungen auf 3 Tage gesetzt habe und letzte Woche die Daten passend gemacht habe 🥴

  • So ein Blödsinn, vor allem, weil sie das dann mit allen X Mitbewerbern von Sixt auch gemacht haben? Erst denken, dann schreiben.....

    Hab mich damit schon intensiver Beschäftigt, ich weiß schon wie das bei Sixt läuft...

    Es gibt jedenfalls Voucher Kontingente die Sixt entsprechenden Brokern überträgt denn viele Leute suchen auf Brokern nach Mietwagen und nicht direkt bei dem Vermieter.

    Man sieht das auch selber ganz gut, aber da du ja besser im Denken bist als ich wirst du das schon lange gesehen haben.:)


    Was die Mitbewerber machen ist mir egal und da habe ich auch keinen Zugriff auf Daten, kann dazu also nichts sagen.

  • Sixt hat ein Interesse daran Kunden zu gewinnen und seinen Namen bekannt zu machen(Nein nicht jeder denkt sofort an Sixt wenn er Mietwagen hört), wenn man einmal über den Broker bei Sixt bucht, bucht man beim nächsten mal vielleicht direkt bei Sixt.

    Traveljigsaw spricht ja auch viel Ausländische Kunden an und grade im nicht Deutschsprachigen Raum ist Sixt nunmal nicht die Nummer 1.

    Von Verlust habe ich nie gesprochen nur das Sixt an Broker Mieten nicht mehr verdient als an SH Mieten.

  • Wenn man schon vom Preis runtergeht, ist der entscheidende Punkt eben die Masse. Und den Breakevenpoint wird Erich schon ausrechnen lassen. Machen u.a. Hotels nicht anders, wenn sie Kontingente für Broker freigeben. Kann dabei auch vorkommen, dass beim Hotel selbst nix mehr buchbar ist, während das Kontingent bei Broker X noch nicht ausgeschöpft ist. Minus werden weder Sixt noch Rental cars machen.

  • Sixt hat ein Interesse daran Kunden zu gewinnen und seinen Namen bekannt zu machen(Nein nicht jeder denkt sofort an Sixt wenn er Mietwagen hört), wenn man einmal über den Broker bei Sixt bucht, bucht man beim nächsten mal vielleicht direkt bei Sixt.

    Traveljigsaw spricht ja auch viel Ausländische Kunden an und grade im nicht Deutschsprachigen Raum ist Sixt nunmal nicht die Nummer 1.

    Von Verlust habe ich nie gesprochen nur das Sixt an Broker Mieten nicht mehr verdient als an SH Mieten.

    Das sind Spekulationen und keine Tatsachen.


    Ich würde vielmehr davon ausgehen, dass Sixt vor allem nicht auf Kunden verzichten will, die aus welchem auch immer Grund über einen Broker mieten. Diese Kunden werden eben bei einem Anbieter mieten, der über Broker zugänglich ist.

    Und auf die paar Prozent Marge, die Sixt über die reine Mietwagenbuchung einnimmt, kommt es auch nicht unbedingt an. Viel wertvoller ist ein Mietkunde an sich, da er das Potential mitbringt, Zusatzleistungen zu erwerben, bei denen die Marge nicht bei paar Prozent, sondern bei paar Hundert oder gar Tausend Prozent liegt (Babysitze, Navi, 0€ Selbstbeteiligung pro Tag für den Jahrespreis einer Leihwagenversicherung usw.). Und da sind unerfahrene Kunden doch sicherlich viel attraktiver als erfahrene Kunden mit SH-Tarifen, die neben der einen Sixt-Aktie auch eine M&M Kreditkarte mitbringen und außer einem Upsell an keinem Schnickschnack interessiert sind. So ein unerfahrener Urlauber, der sich 200% des Mietpreises in Form von Versicherungen andrehen lässt, kann sicher mit einer Miete mehr Gewinn bringen, als ein MWTler mit seinen 25 Mieten. Ob der Kunde irgendwann über Sixt direkt bucht, drfte Sixt recht herzlich egal sein. Die leckeren Zusatzleistungen werden sowieso an Sixt bezahlt.

    Einmal editiert, zuletzt von shachtyor ()

  • Aufräumarbeiten am Wochenede...

    Die bisher noch nicht angefassten Broker Buchungen auf Basis des 50% Deals wurden storniert.

    Vorher habe ich versucht, die Buchungen in irgendetwas für mich noch Sinnvolles umzubuchen.

    Da die Preise bei Rentalcars.com nicht besonders attraktiv waren, wurde für drei Buchungen die Rückabwicklung gestartet.

    Vor ein paar Wochen ging das zum Teil noch bei zumindest erträglichen Preisen, bei einer Umbuchung kann man auch den Lieferant ändern, ich habe einmal eine der Buchungen von Hertz nach Sixt verschoben, da sich die Buchung bei Hertz auch nicht (mehr) hat ändern lassen.

    Die Sixt Buchungen werden dann durch Hertz oder Europcar ersetzt.

    Edit: Jetzt bleiben mir nur noch 8 Buchungen, wobei zwei weitere auch zur Disposition stehen.

    Einmal editiert, zuletzt von MichaelFFM ()