VK bis zu 75.000 EUR über AMEX Platinum. Lohnt SB 0 bei Sixt bei Anmietung "Teuere Fahrzeuge" ??

  • Hallo,

    ich bin über mein Kreditkarte (AMEX Platinum) bis 75.000 EUR CDW Versichert. Ich miete aber gerne mal ein A6, X5 oder ähnliches, wo der BLP manchmal über die 90.000 EUR liegt.

    Ich habe bis jetzt immer die 0 SB über Sixt genommen, wenn ich weite Fahren für mich habe (z.B 6 Stunden Autobahn, 2.000 km in ein Wochendende oder ähnliches) und solches Fahrzeug anmiete.

    Ich habe nun wieder eine Anmietung vor, wo der Versicherungskosten ca. 95 EUR sind für ein Wochenende. Lohnt sich dieses eigentlich, oder reicht der AMEX Schutz?

    Wenn ich ein Totalschaden verursache, und das Fahrzeug hat ein BLP von z.B 110.000 EUR; dan heisst es ja nicht das das Fahrzeug immer noch soviel Wert war bevor der Unfall, da er nicht mehr neu ist, bereits Vorschaden hat, einige Kilometer schon auf der Tacko hat und und und.

    Bin ich deshalb mit 75.000 EUR eigenlich immer Safe, oder würdet Ihr doch empfehlen das 0 EUR SB über Sixt noch nehmen?

    Höre gerne eure Meinung.

    Vielen Dank!

    Einmal editiert, zuletzt von Tristar ()

  • Faustregel: Immer den BLP versichern.


    Die Wahrscheinlichkeit, dass dir das komplette Auto abhanden kommt und dir der komplette Listenpreis abgerechnet wird, ist relativ gering. Dass eine AV aber einen kreativen Weg finden kann, dir diesen Wert in Rechnung zu stellen, kann passieren. Ich weiß aber nicht, ob das bei einem Diebstahl schon mal wirklich so gehandhabt wurde. Normalerweise wird der Wiederbeschaffungswert angesetzt. Und der sollte auf jeden Fall gedeckelt sein.

  • das eigentliche Problem ist, dass man bei der Amex Platin ohne Hotel bzw. Flug nicht versichert ist.

    Das war mir nicht bewust.. Habe nämlich alles durchgelesen aber nichts dazu gefunden, aber bei der Hotline haben die das nochmal bestätigt.

    Dann habe ich bei meiner letzte Anmietungen glück gehabt.. Vielen Dank!

    Hinterlege in die Zukunft mein M&M Gold Kreditkarte denn..

    4 Mal editiert, zuletzt von Tristar ()

  • Steht direkt in 1.1 "Reise". Die Amex Defi von Reise:

    Zitat

    Eine mit Ihrer American Express Platinum Card bezahlte Reise außerhalb Ihres Heimat-landes oder eine mit Ihrer American Express Platinum Card bezahlte Reise innerhalb Ihres Heimatlandes, die einen Flug oder mindestens eine zuvor gebuchte Übernachtung außerhalb Ihres Heims einschließt.Reisen können bis zu 120 aufeinanderfolgende Tage lang dauern oder bis zu 240 Tage während eines jeweils zwölfmonatigen Zeitraums, müssen jedoch in Ihrem Heimatland
    17beginnen und enden. An- und Abreisetag werden je als ein Tag bererechnet

  • Faustregel: Immer den BLP versichern.


    Die Wahrscheinlichkeit, dass dir das komplette Auto abhanden kommt und dir der komplette Listenpreis abgerechnet wird, ist relativ gering. Dass eine AV aber einen kreativen Weg finden kann, dir diesen Wert in Rechnung zu stellen, kann passieren. Ich weiß aber nicht, ob das bei einem Diebstahl schon mal wirklich so gehandhabt wurde. Normalerweise wird der Wiederbeschaffungswert angesetzt. Und der sollte auf jeden Fall gedeckelt sein.

    Wenn ich die Versicherungsbedigungen der EW KK richtig verstehe, dann zahlen die dann, wenn das Fahrzeug bei Schadenseintritt einen tatsächlichen Marktwert von maximal 75.000€ hat.

    https://www.classic-analytics.…merpreise/wert-definition

    Der Marktwert wird bemessen ohne die Mehrwertsteuer und natürlich den Wertverlust durch die Anmeldung und das Bewegen des Fahrzeuges. Täusche ich mich oder bin ich damit bei einem Fahrzeug mit einem Kaufpreis von knapp 94.000€ noch auf der sicheren (versicherten) Seite?

  • Er wollte offenbar sagen: sie zahlen bis zu einer Höhe von 75.000 oder maximal den Fahrzeugwert, sollte er darunter liegen. Da Dein Polo weniger Wert ist als 75.000, gilt hier ganz offensichtlich das "oder" - das ist nicht wirklich kompliziert, oder?!


    Vielleicht ja so?


    if (fahrzeugwert < 75000) {

    maxPayment = fahrzeugwert;

    } else {

    maxPayment = 75000;

    }

  • Ich versteh nicht was der Post #8 an Zusatzinformationen enthält, was nicht sowieso schon direkt darüber steht.

    7 sagt sie zahlen nur, wenn das Fahrzeug einen Marktwert bis 75.000€ hat.

    8 sagt sie zahlen bis 75.000€ (also auch wenn man einen S63 zerlegt halt die 75.000).

    Das macht inhaltlich schon einen Unterschied (mal abgesehen davon, dass man bei sowas nie auf Kante / Risiko gehen sollte).


    Wenn ich selber kurz lese gehe ich auch Richtung Auffassung von 8.

  • Also ich wähle bei Sixt eigentlich immer nur die "günstigste" Versicherungsoption für ~3/4€ pro Tag, sodass die SB auf 750€/1100€ begrenzt ist. Bin mit der Option immer super gefahren, ist nie was passiert.
    Aber ist natürlich die Frage, womit du dich sicher fühlst

  • Meine Faustregel: Günstigste VK des Vermieters gekoppelt mit meiner MM-Karte. Ist wahrscheinlich nicht mal nötig, aber so erspare ich mir im worst-case-scenario eine gigantische Rechnung, um die sich dann alle Streiten.

  • Wozu hast du dann die M&M Karte, wenn du die günstigste VK dazu nimmst? Soweit ich weiß ist das ja keine Selbstbeteiligungsversicherung. Oder irre ich mich da?

    MeinGottWalter

    Ist mir schon klar dass die MM das theoretisch komplett abdeckt - aber wie gesagt für meinen "peace of mind" zahle ich die paar Kröten obendrauf. Soweit ich mich erinnere, ist die MM eine Komplementärversicherung, welche nach allen anderen Versicherungen greift. So habe ich das zumindest verstanden - auch wenn ich da wirklich kein Experte bin :210:


    EDIT: Ja, anscheinend habe ich das wirklich falsch verstanden, bzw. evtl hat sich etwas geändert (ich habe das letzte mal vor 4-5 Jahren da drauf geschaut). Schäden die durch die VK des Vermieters erfasst sind, werde nicht abgedeckt.


    Man lernt jeden Tag was neues :)