Schockerlebnis - Sixt-Fahrzeug mit "vertuschtem" Kratzer

  • Hallo - ich hab einen fast nagelneues Fahrzeug gemietet (270PS) - eigentlich wollte ich die Kategorie gar nicht. Aber es gab nix mehr. Den Wagen musste ich mir in ner dunklen Garage selber suchen. Keine Übergabe also. Am nächsten Tag sehe ich einen winzigen, hellen Schlammpunkt am Fahrzeug. Ich war aber gar nicht im Schlamm - komisch. In Gedanken versunken fummle ich den Tupfen ab - und kanns nicht fassen. Unter dem Pünktchen ein winzigen "Lackkratzer" und nun sieht man im Licht auch, dass jemand versucht hat, den raus zu polieren. Und um diesen Minikratzer herum sich ein Polierversuch von 4cm auftut. Sehr unschön gemacht dazu.

    Das Fahrzeug hat wenige Kilometer auf der Uhr. Vielleicht nur 2-3 Mieter vor mir. Was hättet Ihr gemacht?


    lg - Marny

  • Kundenservice angerufen und den Fall geschildert...

    Hier im Forum kann dir da keiner helfen ;-)


    Deswegen IMMER -> Übergabeprotokoll verlangen genau so wie Rückgabeprotokoll.

  • Übergabeprotokoll - ? Was hätte man da gesehen? einen Schlammpunkt von 5mm....keinen Vorschaden.


    Tiefgarage - keiner da - ich miete nie wieder was - das hat mich vielleicht Nerven gekostet. Ich sags mal so - der Vormieter hats mit Schlamm vertuscht, wollte es dem Nächsten unterjubeln, der Wagen war übrigens ungewaschen, mit ner Menge Insekten auf der Motorhaube.

  • Klar hab ich ne VK mit ner hohen SB natürlich - weil ich ursprünglich nen Golf mieten wollte und fahren kann. Aber ich bin nicht bereit für irgend einen Idioten 300 Euro auf den Tisch zu legen.....


    Ich sag Euch, was ich mache. In Kürze schreib ich der Niederlassung einen anonymen Brief, in dem ich den Fall schildere - mit genauer Angabe des Fahrzeuges, damit nicht irgendwann jemand dafür zahlt, der es nicht war.

    Einmal editiert, zuletzt von marny ()

  • Klar hab ich ne VK mit ner hohen SB natürlich - weil ich ursprünglich nen Golf mieten wollte und fahren kann. Aber ich bin nicht bereit für irgend einen Idioten 300 Euro auf den Tisch zu legen.....

    Selbst bei einem Golf kann ein Schaden schnell die SB ausreizen. Um cleverer zu sein, sollte man die SB auch absichern. Tut man dies nicht, ist man gut beraten, den Wagen vor Abfahrt auf Schäden zu prüfen. Ist dies nicht möglich, durch Verschmutzung oder ähnliches, kann man den Wagen entweder ablehnen oder man lässt vermerken, dass das Fahrzeug verschmutzt war. So hat man eine solide Basis, mögliche Schadenforderungen abzuwenden.

  • ich hatte im Februar einen fetten sichtbaren Kratzer an meinem X1 (Motorhaube, 10 cm breit), der wegen Vereisung bei der Abholung nicht sichtbar war. Hab bei Sixt-Assistance angerufen und den Fall geschildert. Die Dame hat den Schaden anstandslos nachgetragen und die Sache war vom Tisch.


    der Ton macht die Musik


    Davon abgesehen lesen die Vermieter hier mit. Das mit dem anonymen Brief kannst du also spätestens jetzt schon mal streichen 😉

    Einmal editiert, zuletzt von MW42.195 ()

  • 1. Immer auf eine Übergabe bestehen und im Zweifel mit den eigenen Werbeslogans der Firma argumentieren

    2. Auto richtig versichern. Ist nicht schwer im Forum die entsprechenden Infos zu finden kein Problem

    3. Aussagen wie ,,Betrug'', ,,Unterjubeln'' und ,,da miete ich nie wieder'' machen niemanden glaubwürdig. Weiterhin ist es zwar manchmal hilfreich sich Frust von der Seele zu schreiben, aber bevor man senden drückt, kann man überlegen ob es nun wirklich hilft zu sagen man mietet nie wieder in einem Forum in denen von Polo bis AMG GTC mieten besprochen werden und Personen mit mehr als 300 Miettagen im Jahr unterwegs sind.


    Abschließend: Es ist ärgerlich, aber eine ordentliche Übergabe bei der du die Verschmutzung entfernt hättest ist eben etwas worauf man bestehen sollte. Guck dir weiterhin an, wie du Mietwagen versichern kannst. Es kann immer etwas übersehen werden oder passieren, das Risiko haben wir alle. Nicht immer ist alles ,,Betrug'' vom Vermieter oder vorherigem Kunden. Alles Menschen und bei 1 aus 50 Mieten würde ich sagen man wollte etwas verschleiern :210:Aber negative Erfahrungen bleiben eben länger im Kopf

  • Das hat alles nichts mit dem Vermieter zu tun, wenn ich sage, ICH miete nie wieder. Ich erspare mir schlechte Erfahrungen damit. Ein Mietprofi werde ich nicht - das steht fest. Denn es passiert 1x in 10 Jahren, dass ich kein Auto da habe, wo ich es will.

    Und ich finde es echt toll, dass jemand den Schaden an der Hotline beschreibt und der dann anstandslos aufgenommen wird.


    Alle Achtung an Euch, die Ihr wohl souverän mit der Sache umgegangen wäret. :)

  • also das den Kratzer jemand rauspoliert hat seitens Sixt, wird nicht passieren.


    Hab heute erst in Düsseldorf am Airport den Wagen extra in den Teil PH gefahren der Sonne hatte. Und was war, komplette Motorhaube zerkratzt. Auto hatte 361 km runter. Ein Vermieter.


    Daher immer genau gucken und freu dich das du ein Upgrade erhalten hast.

  • Das sag ich wirklich "Danke". Aber lieber wär mir ein Golf gewesen....statt eine nagelneue Granate von einem Premiumanbieter.


    Und von der Abwicklung mit der Niederlassung bin ich unterm Strich positiv überrascht - trotz des Kratzers, für den die nix können. <3

  • Ich sag Euch, was ich mache. In Kürze schreib ich der Niederlassung einen anonymen Brief, in dem ich den Fall schildere - mit genauer Angabe des Fahrzeuges, damit nicht irgendwann jemand dafür zahlt, der es nicht war.

    Weil Briefe ja auch nicht gestempelt werden (Datum). Vielleicht solltest du den Brief eher der Schadenabteilung schicken. Dann hat man zumindest direkt einen Adressaten für den "Neuschaden".


    Niemand hat von EUR 300 SB gesprochen - ich meine geschätzte Reparaturkosten in der Höhe - meine SB war höher -ist echt spassig hier!

    Da wird vermutlich ein höherer Betrag stehen als 300 Euro.


    Was ist es denn nun eigentlich für ein Auto?