Kratzer am Türgriff - Sixt verlangt 1.050€

  • wer kann mir helfen?


    1. PKW am Flughafen Hannover übernommen. Übergabeprotokoll mit 5 unreparierten Beschädigungen wurde mir nicht vorgelegt und erst per e-mail an mich übersendet. Keine persönliche Übergabe erfolgte.


    2. Drei Tage später wurde der Wagen zurückgegeben, dabei hat man einen 10 cm und 1-2 mm leichten Kratzer am Türgriff von SIXT festgestellt und fotografiert. Ich habe den Kratzer nicht verursacht und das Rücknahmeprotokoll nicht unterschrieben. Schriftlich habe ich SIXT mitgeteilt, daß ich nicht der Verursacher bin.


    3. Die Kaution für mögliche Schäden in Höhe von 150,00€ wurde mir erstattet. Nun dachte ich es ist alles o.k., aber......


    4. Nach 7 Wochen bekomme ich nun eine Reparaturkostenaufwanddokumentation von 1.050,--€ die ich bezahlen soll. Der Kostenvoranschlag wurde digital, 500 km vom Rückgabeort in Leipzig, von Fotos durchgeführt. Eine gutachterliche, persönliche Besichtigung des FZ fand überhaupt nicht statt. Zudem war in der Kostenaufstellung die MWST enthalten und eine Rechnung mit beseitigtem Schaden fehlte komplett.


    Da ähnliche Vorfälle im Internet zu lesen sind, würde ich um einen Rat bitten. Ggf. ist zu überlegen, ob man strafrechtlich dagegen vorgeht. Ich bin ein 76jähriger Rentner und kann mir einen Anwalt nicht leisten.

  • Erstmal Ruhe bewahren, Sixt will die einschüchtern damit du schnell bezahlst. Ich würde erstmal Einspruch einlegen. Hast du bei der Übergabe Fotos von dem Auto gemacht? Diese könnten als mögliche Beweismittel dienen.
    Welche Selbstbeteiligung hast du denn gewählt? Hast du eventuell eine zusätzliche SB-Versicherung, evtl durch eine Kreditkarte?

  • Willkommen im Forum;


    Wie es scheint, hast du bereits einige Beiträge (hier im Forum?) zu dem Thema gelesen, andernfalls würdest du kaum auf Details hinweisen, wie etwa das die Bilder an anderer Stelle gemacht wurden. Wenn du soweit gekommen bist dürftest du vmtl. auch die üblichen Formulierungen gefunden haben, die hier empfohlen werden ("...KfZ wurde seit Rückgabe bewegt [wie auf den Bildern zu sehen ist] und der Schaden stammt nicht von mir und könnte durch Ihr Personal während des Umparkens verursacht worden sein..."). Hast du dich mit einem solchen Text bereits an Sixt gewendet? Wurde darauf reagiert?


    Falls du Mitglied im ADAC sein solltest ist eine Erstberatung beim Fachanwalt übrigens kostenfrei. Und bei der nächsten Miete am besten eine Versicherung des Selbstbehalts abschließen. Diese kann wahlweise für einzelne Tage erworben werden (wenige Euro), oder aber direkt für ein ganzes Jahr (Kosten zw. 60€ und 120€, je nach Anbieter). Spart im Zweifelsfall viel Ärger.

  • Lies dir vielleicht erstmal deinen Mietvertrag und dann die Vermietbedingungen durch...


    Kaution ist nicht zur Deckung deiner Schäden da. Du hast das Recht auf eine Übergabe/ Möglichkeit Bilder von allen Schäden zu machen und nicht eingetragene Schäden zu melden. Am Schalter kannst du darum bitten den Mietvertrag mit den Vorschäden auch schriftlich zu bekommen. Sixt ist nicht verpflichtet den Schaden zu reparieren und entsprechend reicht das Gutachten aus. Bei der Mwst. hast du recht, da der Schaden nicht repariert wurde.


    Ich denke auch, dass es manchmal gut tut, sich den Frust von der Seele zu schreiben. In diesem Forum wirst du recht schnell sehen, dass du vieles beim Mieten nicht beachtet hast. Ein kurzer Leitfaden der vielleicht für die Zukunft hilft:


    1. Im Zweifel immer den Mietvertrag ausdrucken lassen oder Sixt App verwenden um die eingetragenen Vorschäden zu sehen. Dann auf eine Übergabe bestehen oder falls kein Checker da ist mit genug Geduld das Auto abgehen, Bilder machen und bei neu entdeckten Schäden auf das Eintragen bestehen.

    2. Externe Versicherung der SB buchen (Infos im Forum leicht zu finden) oder die SB auf 0 setzen. Ersteres macht Sinn, wenn du die SB auch 2-3x locker in Vorkasse bezahlen kannst (externe Versicherung erstattet idR erst nach deiner Vorleistung an den Vermieter)

    3. Bei Rückgabe selber Fotos machen. Auch um den Rückgabeort gut zu sehen. Falls nach der Rückgabe noch ein Schaden festgestellt wird, bist du damit dann raus.


    In weit über 50 Mieten habe ich jetzt aktuell einen Schaden verursacht für den ich auch haften werde. Dank externer Versicherung ist es ganz entspannt. Ansonsten hat es mich vielleicht je Anmietung eine Stunde Zeit gekostet. Wenn man diese nicht hat, SB0 und gut :)

  • Erstmal Ruhe bewahren, Sixt will die einschüchtern damit du schnell bezahlst. Ich würde erstmal Einspruch einlegen. Hast du bei der Übergabe Fotos von dem Auto gemacht? Diese könnten als mögliche Beweismittel dienen.
    Welche Selbstbeteiligung hast du denn gewählt? Hast du eventuell eine zusätzliche SB-Versicherung, evtl durch eine Kreditkarte?


    Die erste Standartfrage, welche Versicherung wurde abgeschlossen?

    Einspruch bereits erfolgt, Fotos bei der Übergabe so gut wie nicht möglich, da dunkel und sehr enger typischer SIXT-Parkplatz im Flughafengebäude in Hannover, Schäden mit 500,00 € Selbstbeteiligung, Kreditkartenversicherung nicht abgeschlossen.

  • Verstehe ich das richtig, dass der Schaden in deiner Anwesenheit bei der Rückgabe aufgenommen wurde. Du warst also dabei, als ein Checker um den Wagen herum gegangen ist und einen Schaden gefunden hat, der vorher nicht dokumentiert war/wurde?


    Ganz ehrlich: Halte ich für schwierig daraus zu kommen, wenn ich alles richtig verstanden habe. Das Fahrzeug wäre dann in dem Fall nicht zwischen Abgabe und Schadensaufnahme bewegt worden. Tatsache ist: Es ist ein Neuschaden vorhanden, der dir a) vorher nicht aufgefallen ist b) der nicht von dir im Vorhinein dokumentiert wurde c) der bei Sixt noch nicht dokumentiert wurde.

    4 Mal editiert, zuletzt von DAVlD ()

  • Einspruch bereits erfolgt, Fotos bei der Übergabe so gut wie nicht möglich, da dunkel und sehr enger typischer SIXT-Parkplatz im Flughafengebäude in Hannover, Schäden mit 500,00 € Selbstbeteiligung, Kreditkartenversicherung nicht abgeschlossen.

    damit hättest Du den Schaden rückweisen können, wenn Du nach Ausfahrt ihn irgendwann bemerkt und nachgemeldet hättest.

    Rückwirkend ist es immer schwer zu helfen, beim nächsten Mal während Übernahme einfach selbst 4-6 Fotos mit dem Handy machen und gut ist.

    Vielleich hast Du Glück und der Schaden wird nach Deinem Einspruch nicht weiter verfolgt.

  • Abholung und Rückgabe in Summe falls noch ein Checker anrücken muss um Schäden nachzutragen. Wenn du am Fra den Hörer nutzt weil grade keiner im Parkhaus ist kannst du alleine 15 min warten

  • Und mal wieder ein Thread in dem inflationär mit Begriffen wie "Abzocke/Betrug" um sich geworfen wird und der Ersteller kurz danach nicht mehr auf Fragen und Beiträge reagiert. Frage mich schon, welchen Mehrwert solche Themen haben sollen, sowohl für das Forum, als auch den Ersteller.

  • wieso wundert sich eigentlich niemand über die völlig überzogenen Reparaturkosten? Achja, ist dem gewieften MWTler ja Wurscht, weil er es eh nie selber zahlen muss. Finde das trotzdem bedenklich und betrügerisch. Für einen Kratzer lackieren am Türgriff, 1.050 EUR.....also bitte......

  • Wie bei jedem Versicherungsschaden sind die Summen astronomisch. Der Stundensatz in der Werkstatt entspricht dem von 3-4 Fachärzten.. spreche aus Erfahrung.


    abgesehen davon: die Rücknahmen am HAJ durch die Drittfirma sind meist sehr schlecht durchgeführt. Kurzes ums Fahrzeug gehen, fertig. Ich musste bisher bei fast jeder Miete Schäden nachtragen lassen. Sofern das Auto nicht auf dem VIP-Parkplätzen steht braucht man dazu im Parkhaus auch eine gute Taschenlampe. Von den kleinen Spritztouren der Checker, die dann trotz vollgetanktem Fahrzeug eine Betankungsgebühr nach sich ziehen ganz zu schweigen.