BMW | Eure Fotogeschichten im November | Neues Headerbild

  • Nierenversagen, Beleidigen der Fans, halbgare E-SUVs mit absurdem Verbrauch - BMW macht gerade viel anders als in den Jahren davor. In denen wir diese Marke lieben gelernt haben. Sixt hat das so sogar auf Sticker in BMW-Mietwagen geklebt. "Sixt liebt BMW." Wir auch.


    Euch ist vielleicht unser neuer Header aufgefallen. Was hat es damit auf sich? Wir wollen dieses Format der "Foto-Lovestory" dafür ein wenig aufhübschen. Ihr sucht euch wie schon mal ausprobiert eure schönsten Fotos heraus und schreibt hier eine kleine Geschichte dazu. Wird es etwas umfangreicher, lagern wir aus. Konkret soll es aber auch darum gehen, öfter mal ein neues Headerbild zu finden. Die Themen werden immer mal wieder wechseln. Dieses Mal ist es einfach "BMW". Mr_T0astbr0t ist also leider raus. 8o Das Format des Headers ist 1920X100 px bei 50 kB. Im Zweifel schneiden wir es zurecht. Wir legen damit los, siehe oben.



    Es ist ein BMW M140i. Für den ich BMW liebe. Einer meiner ersten Mietwagen war ein E81 116i als LKZ mit Essener Kennzeichen von Sixt Düsseldorf Zentrum. Was habe ich mich über das Kassengestell gefreut. Heute würde jeder versuchen ihn zu tauschen. FFW 12 Jahre später steige ich in den Gipfel der BMW-Kompaktklasse. Schöner und schärfer wird es nicht mehr im Steilheck. 340 PS aus einem R6 ohne Firlefanz aber auf 210er Winterreifen mit fehlenden Nabenabdeckungen von Sixt Berlin Adlon. Den hätten sie mir auch mit Holzkufen mitgeben können. Mit leichtem Heck und mit dem Hauch von Traktion tanzt du auch bei 130 im dritten über die Autobahn. Er will angepackt, geführt und aufmerksam behandelt werden. Sonst teilt er aus. Erzähl das mal jemand dem F40 M135i.


  • Bei BMW bin ich bis auf wenige Ausnahmen auch raus. Richtige Leckerbissen aus München wurden mir nur selten angeboten. Und wenn doch, war der Upsell-Preis jenseits von gut und böse. Zuletzt gab es im Oktober 2018 einen X1 xDrive 18dA:



    Für eine Dienstreise gab es im März 2017 ein 420dA Gran Coupe:




    Und im September 2016 gab es einen 530dA GT mit M-Paket (Bild hochkant und in MLH-Qualität):




    Was soll ich sagen? Mercedes gefällt mir einfach besser. Das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern. Eine Ausnahme sind gewisse kleine BMWs aus Oxford (Mini Cooper, September 2016):




    Für den Header ist hier wohl nichts dabei ^^

  • Pack einfach mal rein. Ich kann Bilder auch verlängern. :)

    So sei es!


    Ein Kühler morgen im Januar... Die Standheizung wärmt das ergatterte Objekt der Begierde bereits auf. 530d. Touring.

    Wir befinden uns auf Sylt, die Suche nach einer Foto-Location war bereits im Vorfeld abgeschlossen, also ging es los. Ganz an die Spitze der Insel.

    Kompletter Bericht

    Das Bild sollte so eingesetzt werden, dass man den 530d Schriftzug und den Leuchtturm sieht.


    9 Monate später...

    Man könnte meinen, ein neues Kind sei geboren. Die Insignien sind verdammt identisch. 530d. Touring. LCI.


    Zwar ging es dieses mal nicht nach Sylt (obwohl der Wagen in seinem weißem Kleid perfekt dort hingepasst hätte), sondern in die Eifel, das Wetter spielte aber trotzdem hervorragend mit. Auch hier wärmte die Standheizung den Wagen vor, bevor es auf Tour ging. :)

    Kompletter Bericht

  • Richtig gute Fotos von meinen Autos habe ich nicht, da die meisten via Handy gemacht und ich kein großer Fotograf bin. Zwar nicht meinen ersten BMW, dafür das erste Cabrio überhaupt hab ich im Profilbild.


    Was anderes schönes: Ein 650i Cabrio gab es als kostenloses Upgrade zu meinem Geburtstag vor ein paar Jahren. War damals frisch auf dem Markt und ich war in das Teil verliebt:



    Im Laufe der Jahre kamen noch mehr Cabrios hinzu, u.a. Z4 und 3er, die mir ebenfalls schöne Erinnerungen bescherten. Zuletzt faszinierte mich der i8, von dem ich sogar gute Bilder habe, jedoch aktuell nicht griffbereit.

  • Puh, aktuell habe ich nicht so viele tolle BMW im Angebot, ich mache trotzdem mal mit dem allseits "beliebten" M135i mit:


    Ein Auto, das so vieles richtig, und doch so vieles falsch macht. Für mich, der erste Kompaktsportler - ich hatte schon viele Autos über 300 PS, aber noch nie in Form eines so kleinen Autos. Den glorreichen Vorgänger kenne ich nur von Erzählungen - leider, oder zum Glück.



    Gefällig, gelebter Kompromiss, schnell, komfortabel. Und vermutlich günstig in der Herstellung. Aber eben gerade deshalb nichts besonderes mehr - irgendwie beliebig in der Riege von GTI, S3, A35, I30N. Man steigt aus mit einem "joar, war nett" und nicht mit einem "ALTER!!! GEIL!!".




    Einmal editiert, zuletzt von ChevyTahoe ()

  • Bei BMW ändert sich momentan doch viel. Ich möchte dennoch auch auf meine BMW Geschichte zurücksehen.

    Mein erster BMW, den ich als Mietwagen gefahren habe, das war im Jahr 2007. Das war auch ein E87. Jedoch als 118i mit Nürnberger Lokalzulassung. Damals war ich auch sehr "proud" endlich mal einen 1er fahren zu können. Obwohl dieser auch nur mit Radkappen daher kam und nur Halogenlicht und kein Navi hatte, war ich als Jungspund doch sehr vom sportlichen Fahrwerk und der guten Federung begeistert.


    Dazu kamen in der Zwischenzeit noch mehrere 3er BMW (Bericht), die mich auch sehr begeistert hatten, aber man gönnte sich auf nem Berlin Besuch dennoch mal den einen oder anderen gut ausgestatteten 5er (Bericht).


    Heute fährt der proudnoob lieber nen 6er GT, dem Rücken zu Liebe. (Link zum vollständigen Bericht)

    Einmal editiert, zuletzt von proudnoob ()

  • Aufgrund von Papa und Mama war ich nie wirklich in Kontakt zu BMW da wir leider aus dem Hause Daimler stammen. Mein erstes Herantasten zu einem Münchner war von einem guten Kumpel der E46 wo ich damals schon verliebt war, verständlich wenn man davor nur Smart gefahren ist :P Darauf folgend kamen die ersten DriveNow Fahrzeuge wo mir eine 120d namens “Riley” mein komplettes Herz erobert hatte, das so spontan im Regen das Heck ausbrechen kann und ich mich wie in Tokyo Drift gefühlt hatte beim Kontrollieren hat mir einen Moment der Ewigkeit (meiner Autokarriere zumindest) beschert. Mein Grinsen ging den ganzen Tag nicht weg.


    Fast Forward zum letzten und diesem Jahr: Arbeit und Studium laufen super, deshalb das neue Hobby entdeckt: Mietwagen! Meine Liebe zu BMW ist definitiv über die Zeit zurück gegangen, die Sixt Mieten wurden meistens mit sportlicheren AMGs bedient bis mir der RSA für einen kurzen Moment das M4 Cabrio mitgegeben hat bevor der Tausch zum CLS kam. Ich habe in den 24 Stunden meine komplette Liebe wieder aufleben lassen. Der M4 hat mir persönlich so einen Spaß wie kein C-E-S 63 gemacht.


    Die Kombination aus dem Sechszylinder, Sound, Optik und der puren Brutalität hat mich glücklich werden und einfach mal den Moment vergessen lassen dass ich auf dem Weg zu einem Geschäftstermin war. Alexa spiel mir doch bitte *sweet dreams are made of these*



    Nach dem Bulli hat Sixt mich sehr oft sehen dürfen denn es folgten der M340i, 740d, X4M Competition (mein Dad meinte noch “ was willst mit so einem Panzer aiROrion?” bis er selber mal fahren durfte und er grenzlos angetan war) und ein Z4 M40i welches vorerst meine BMW - M Mietkarriere abschließt. Danke an die Reeperbahn dafür.


    Wer weiß wer weiß, vielleicht hab ich ja noch Glück und bekomm mal einen hier so hoch gelobten I8 unter die Finger, ich denke aber dass ein 5er oder 8er es auch tun würden da im Endeffekt nicht das Fahrzeug entscheidend ist sondern die Emotion und Freude welche man erlebt.


    Jetzt gehts wieder ran ans Home Office bei traurigen 5 Grad, wenigstens wird einem warm ums Herz beim Schreiben :’)


    Mini Edit: Ich hab die Fotos von den anderen KFZ rausgenommen, die sind leider nicht die besten weil die Kamera fehlte

    3 Mal editiert, zuletzt von aiROrion ()

  • 3 meiner Miethighlights waren allesamt BMW, obwohl ich persönlich nicht der größte Fan dieser Marke bin. Aber bei Sixt kommen diese Modelle fast immer in guter Ausstattung.


    #1 BMW 530d xdrive Touring.

    Eine Miete in 2016 mit viel zu hohem Upsell von CPMR. Aber rückblickend hat es super Spaß gemacht und mit knapp 9l Diesel / 100 km war der Gasfuß auch noch etwas schwerer als heute. Die Ausstattung mit SR bis 300, M-Paket, großen Felgen, Pano, Leder-Sportsitzen, großem Navi, Keyless, HUD, Soundsystem usw war grandios. Selten war die Rückgabe eines Fahrzeuges so schmerzhaft.



    #2 BMW 330d Lim


    Den 330d hatte ich ebenfalls nur für ein Wochenende und war für mich eine grandiose Mischung aus Alltagswagen, sportlichem Fahrgefühl und wenn nötig sparsamem Fahren. Mit ACC Stop&Go, Lane Assist, tollen Sitzen, großem Navi und VC auch sehr sinnvoll ausgestattet. Nur optisch war er in weiß und eher kleinen WR keine Augenweide. Gute Bilder fehlen leider.



    #3 BMW M135i


    So umstritten das Auto ist, so spaßig und vielseitig war er für mich in 7 Tagen und knapp 1400km. Das agile Fahrgefühl, die kompakten Abmessungen, schnelle Autobahnsprints und ein moderner Innenraum mit sinnvoller Ausstattung haben mich in Summe irgendwie ähnlich begeistert, wie der ein paar Monate zuvor bewegte M140i.



    Dazwischen gab es auch mal immer wieder gewöhnliche BMW, sei es X1, 118d oder 320d. Insgesamt hat man doch aber auch bei diesen Modellen immer diese "Freude am Fahren" gespürt. Mal schauen wie sich dies entwickelt in der Zukunft. Aber in diesem Sinne: BMW immer gerne, liebe Sixt Stationen. Ein 530d oder 540d der aktuellen LCI Generation wäre es mal wieder.

    Einmal editiert, zuletzt von internetDude ()

  • Mal kurz durch's Foto-Archiv geschaut, und so viele BMWs waren es ja gar nicht. Man fängt da langsam an mit einem 330i



    und arbeitet sich dann hoch zu einem X3 30d, der einen dann auch durch die Feiertage begleitet.


       


       


    Und wenn man sich dann zur Winterausfahrt trifft, und herausfindet dass sich ein anderer X3 30d überraschend schwer tut, einem X2 20d zu folgen.



    Später im Jahr merkt man, dass auch kleine Sternchen (who get's it?) durchaus Spaß bereiten können.



    Man kommt drauf, dass selbst BMW nicht immer nur Fortschritte macht bei neuen Modellen.


       


    Und irgendwo bin ich dann falsch abgebogen, oder mein Computer hat einen Glitch, es kamen nur noch solche Bilder in der Timeline..


       


       


    Das Feuerwehrauto ist immer noch die Enttäuschung, wie lange sich so was hält, ich bin echt überrascht. Dann kam etwas, wonach ich mich gerade sehne, ein guilty pleasure..



    Highlight mit dem Propeller drauf war aber dieses Gefährt, was mich über mehr als eine Woche begleitete..


       


    Mal schauen ob Pieeet davon irgendwas gebrauchen kann. Ansonsten war es ein kleiner Beitrag zu einem Thread, der mehr einem "Best of BMW" gleichen wird - und ich freu mich drauf :love:

    Einmal editiert, zuletzt von koelsch ()

  • Getreu nach koelsch 's Motto mache ich dann mal weiter.

    [...] Thread, der mehr einem "Best of BMW" gleichen wird [...]


    Disclaimer: Da ich kein großer Fotograf bin, sind alle Fotos mit dem Handy geschossen. Da Uploads über 6MB nicht möglich waren, musste ich den Großteil der Fotos zudem komprimieren.


    Angefangen hat alles in den frühen 2000er'n als mein Patenonkel sich einen E36 als 328i Cabrio in Nachtblaumetallic anschaffte. Ein wunderschönes KFZ, als Kind war es jedes Mal ein Highlight mitfahren zu dürfen. Leider wurde das Auto aus Platzgründen (Kind) abgegeben.


    Aber von da an hatte BMW immer einen Platz in meinem Herzen. :love:


    Bei mir hat es dann 2018 angefangen, mit meinem überhaupt erst zweiten Mietwagen, einem 330dT, den ich als Upgrade zum (von der Firma gebuchten) Golf von Sixt Nürnberg Fischbach, einer BMW Niederlassung mit Sixt Implant, bekam. Leider keine Bilder gemacht, aber im Kopf gibt es noch genug. ;)

    Ich weiß noch, wie ich das erste Mal eingestiegen, besser reingefallen bin. Die Gestaltung des Fußraum's kannte ich so noch nicht. Abfallend nach vorne, man kann den Fuß kaum aufrecht, das Knie kaum im 90° Winkel aufstellen. Also für mich eher Typ 'Rennfahrer', zumindest im Vergleich zu allem was ich vorher fahren durfte, denn das war eher Typ Esszimmerstuhl.


    Es sind diese kleinen Dinge, die mich faszinierten und es auch immer noch machen. Ja BMW geht aktuell einen sehr "besonderen" Weg. Einerseits für meinen persönlichen Geschmack schwierig (7er Niere (nicht mehr ganz so schlimm, man gewöhnt sich doch an vieles), 4er, iX) andererseits solche Sahneschnitten wie das 5er LCI.

    Mitte dieses Jahres bin ich dann in dieses Hobby hier reingeschlittert und hab' bis dato einige Mieten gehabt. Auch der eine oder andere BMW war netterweise dabei.


    Angefangen mit einem 530dT Pre-LCI von Sixt. Mein erstes Mal 5er, mein erstes Mal diese Klasse an Auto markenübergreifend und dazu das stärkste, was ich zu bis zu diesem Punkt bewegen durfte. Ein besonderes Erlebnis. Diese Kraft, diese Gelassenheit, diese Eleganz die der 5er einfach ausstrahlt. Und dennoch hat er nicht alle seine sportlichen BMW-Gene verloren. Beim STT Nord durfte er auch ein paar Kurven räubern und zauberte mir dabei mehr als ein Lächeln aufs Gesicht.


    Danach entdeckte ich BMW-Rent und ließ mir einen 330iT für ein bisschen cruisen und Kurven räubern im Saarland geben. Wohl aus Ermangelung eines zur Verfügung stehenden 330d. Aber auch mit vier Zylindern kann man leben. Fehlte zwar der typische "Diesel-Punch", konnte der 3er durch andere Dinge überzeugen. Der, im Vergleich zum Diesel, intensiver vorhandene Sound, das Fahrwerk, der Sport+-Modus, das Infotainment, etc. pp.. Einzig die 210er Winterreifen waren bei 35°C und sportlichem Fahren etwas überfordert. Aber sei's drum, Spaß hatte ich alle mal. Manchmal vielleicht auch wegen der WR ;)


    Danach hatte ich eine kurze BMW-Pause. Weiter ging es dann im Oktober mit einem 430dx Coupe. Kurze Zusammenfassung: Ein Traum! Motor: Passt! Exterieur: Passt! Interieur: Etwas alt, aber der Nostalgiefaktor durch die orangenen Anzeigen macht alles wett, passt! Es wäre so schön gewesen für den Eifel STT, aber 210er Winterreifen machten dies zunichte. ;(

    Es blieb der eine Tag mit etwas Spaß und einer Rutschpartie beim letzten Abfahren der Strecke durch die Eifel.


    Und dann kam mein bisheriges Highlight. Drei Buchstaben für ein Halleluja: LCI! Genauer: 530dT LCI mit schöner Ausstattung, denn es gab ihn nicht von Sixt, sondern BMW-Rent hatte in Düsseldorf ganz frisch die Pforten geöffnet.

    Einfach alles passt für mich bei diesem Modell. Motor, Technik, die neuen Akzente außen, einfach alles! Genaueres gibt es dann irgendwann mal, wenn ich genug Zeit finde, die im Kopf gespeicherten Eindrücke als Bericht zu Papier zu bringen. Die Fotos schlummern auch schon ewig auf der Festplatte und warten nur auf Ihren Einsatz.

    Man möge mir die Bilderflut verzeihen, aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden. :110:


    Zuletzt gab es noch einen BMW i3 von Sixt in der Share Version. Meine Elektro-Premiere: Kurzes Fazit: Kann man fahren! Der Punch sitzt, die Reichweite passte zum Einsatzzweck. Das Aussehen und Interieur musste bei einer neuen Technologie wohl ebenfalls futuristisch sein. Hierzu gibt's allerdings keine vernünftigen Bilder.

    3 Mal editiert, zuletzt von Emare212 ()

  • Ja, also für die Timeline hab ich nüscht.

    Fotografie-Talent geht mir ab.


    Aber schön wars.

    Die Mietkarriere ist noch nicht lang und bisher ohne Cabrio geblieben.

    Jeder BMW hatte immer etwas wie nach 🏠 kommen, beim Einsteigen. Es ist alles an seinem Platz.

    ❤️ für Sterne und BMW.

    Eigentlich nur für Diesel. Eigentlich


    Den 630d als erstes Mietauto. Später 730d im Schwarzwald. War ein Genuss. Leider die Bilder nicht gesichert.


    Vor langer Zeit 440i XD als Geburtstagsgeschenk. Restart der Mietkarriere. Der fuhr fein. Aber nicht in mein Herz.


    Damals hatte man noch Rundinstrumente

    Auch das Wassertemperaturschaetzeisen ist irgendwie hübsch.


    Dann wurde es kleiner aber es war für mich ein fröhlicher Flitzer mit Sound und eindrucksvollem Fahrgefühl. Ein Bahnstreik spuelte mich einen Tag früher als geplant in die aktuelle Stammstation und es gab eine Überraschung. Danke nochmals an LunaticX6.3 , der mich aufs Auto hingewiesen hatte.


    Im M140i war mehr Leben und "Freude am Fahren" als im 440i. Im Sportmodus erinnere ich mich an ein sprotzeln.

    Spontan beim Umzug helfen konnte er auch.


    Zwischenspiel, auch ein schönes Audo aus Hannovers Osten damals.


    Das erste Mal ein richtiges Boot. Ich berichtete angetan über den 530dT XD.


    Der Nachfolger M135i. Kompaktsportler, eindrucksvoll aber nicht BMW-esk.

    Ein schöner Trip über den Ith.


    Das zweite Mal 530d, ins Land von Dresdner und Silencefox .

    Guter Ausflug, danke liebe Stammstation.

    Danke Euch für die Ausflugs- und Gastronomietipps.


    Zum ersten STT mit tollen Erfahrungen gab es den kleinsten und leichtesten Teilnehmer mit BMW Genen.

    Legendär Hobbes Zoe.


    Und noch ein kurzes Intermezzo mit dem

    730d .

    Gut wars.

    Vielen Dank an :203: Hannover Zentrum an dieser Stelle. Und die KollegInnen von Ost.


    Auf ein gutes Jahr 2021.:206::203:

  • So dann auch mal eine kleine Auswahl von mir was ich so an BMW Fahrzeugen von Sixt bekommen habe, die ganzen 5er habe ich nun mal weggelassen

    da es doch einige waren


    Los ging es in 6/2017 mit einem 435d, damals für 8 Tage in meinen Händen



    Anfang Oktober 2019 gab es dann für ein Wochenende in der Heimat einen schicken 230i, einige werden das Parkdeck erkennen.



    darauf folgte dann zwei Wochen später auch im Oktober, da Freitags Bombenwetter angesagt wurde spontan für ein Wochendende im Schwarzwald und am Bodensee ein 440i in der offenen Variante



    Darauf folgte für 8 Tage auf Lanzarote im November einmal das kleinste Cabrio mit BMW Technik



    Die Krönung gab es dann vor nunmehr gut 2 Wochen im Form eines M850i,



    Mal sehen was die Zukunft noch so bringt

    Einmal editiert, zuletzt von NiklasSt ()