Ich möchte zum ersten Mal ein Auto mieten

  • Hallo zusammen! Wie der Titel des Themas schon sagt, möchte ich für einen Zeitraum von 1-2 Tagen ein Auto aus Deutschland mieten.


    Ich habe vor ein paar Jahren ein Auto von Goldcar über einen Freund aus Spanien für 7 Tage für 180 mit SB0 ohne Kaution gemietet. Was ich extra bezahlt habe, war eine kleine Kaution von 120 für Benzin, wenn ich es nicht mit vollem Tank zurückgebe.


    Ich habe auf Sixt, Avis, Europcar, Buchbinder nach verschiedenen Autos gesucht. Das einzige, was ich nicht verstanden habe, ist die Kaution/Deposit und der Selbstbeteiligung.


    Wenn ich 20-30-40 pro Tag für SB0 bezahle, wird eine Kaution/Deposit einbehalten?


    Welche zusätzlichen Kosten kann ich zusätzlich zum Mietpreis des Autos erwarten oder wie viel zusätzliches Geld sollte ich auf meiner Karte haben?


    Vielen Dank!

  • 1. Wo wohnst du / bist du gemeldet?


    2. Kaution liegt zwischen 300 und 3000 Eur je nach Anbieter und Klasse.


    Das kommt also auf jeden Fall oben drauf, wenn du direkt bei den Anbietern mietest (was ich in Deutschland angenehmer finde).



    Die Selbstbeteiligung liegt meist um die 1000 Eur und wird (fast immer im Nachhinein) fällig, wenn du einen Schaden verursacht hast.

  • Bei den großen deutschen Vermietern ist die Kaution unabhängig davon, ob eine Vollkasko mit 0,-€ SB abgeschlossen wird, in Spanien wird lediglich so versucht, den Mieter durch angedrohte „Wucherkautionen“ dazu zu bringen, teure Zusatzoptionen zu buchen.


    Wenn du jünger als 23 bist, tritt meist eine Jungfahrergebühr zum Mietpreis dazu, die wird bei der Buchung aber angezeigt.


    Um nicht den horrenden Aufschlag zur vermietereigenen Vollkasko mit 0,- Euro zahlen zu müssen, gibt es hier im Thread „Mietwagen-Selbstbeteiligungsversicherungen“ auch diverse Infos eine externe Versicherung für den Selbstbehalt der normalen Vermietervollkasko abzuschließen.


    Wenn es einen preislich aber nicht wehtut, würde ich bei einer so kurzen und auch einmaligen Anmietung vermutlich auch eher direkt beim Vermieter die SB mit 0,- Euro abschließen.


    Ansonsten liegt die Standard-Selbstbeteiligung meist bei um die 1.000 Euro, wird aber auch ausdrücklich ausgewiesen. Unbedingt darauf achten, falls dort nichts steht, kann das nämlich auch bedeuten, dass das Angebot gar keine Vollkasko umfasst und du in voller Höhe des Fahrzeuges haftest.


    Die Kaution liegt bei Sixt für normale Fahrzeuge bei 300 oder 500 €, Luxury und alles ab der Kategorie X sind 3.000€.


    Bei Europcar liegt die Kaution grundsätzlich nur bei 300 Euro. Die Kautionen sind in Deutschland unabhängig davon, ob du weitere Optionen hinzubuchst.

    2 Mal editiert, zuletzt von Maximilian123 () aus folgendem Grund: Kautionshöhe bei Avis und Sixt in X auf Hinweis entfernt bzw. korrigiert.

  • Bei Sixt nicht vergessen, die 950 SB online bei der Buchung zuzufügen.

    Vergisst du es, zahlst du bei Sixt einen Mondpreis, wenn du diese dort abschließt

    Schliesst du nicht mind. VK 950 SB bei Sixt an, haftest du für den gesamten Fahrzeugwert.

  • Ich wohne in Chemnitz.


    Jetzt verstehe ich, wie es mit Kaution ist.


    Als ich in Spanien war, hatte ich ungefähr 350-360 pro Karte und sie hatten keine Möglichkeit, mir anderes Geld abzunehmen. Aus diesem Grund dachte ich, dass ich nichts anderes bezahlen muss, wenn ich mich für SB0 entscheide.


    Für mich wäre es kein Problem, wenn ich für SB0 extra bezahle, zumindest schlafe ich nachts ruhig.


    Ich benutze eine Karte nur für Online-Einkäufe und Urlaub. Also sollte ich ungefähr 500-600 auf diese Karte überweisen, damit alles in Ordnung ist, oder?

  • Unterschreib das Übergabe Protokoll nicht, bevor du die Karre gesehen hast. Wenn es geregnet hat oder verstaubt ist, dann besteh auf eine Reinigung.


    Wenn der den Schaden ums verrecken nicht eintragen will, Fotos vor Ort machen.