MWT History

  • Ja, die kamen im Frühjahr 2012. Hatten aber sonst trotzdem eine typische L***-Ausstattung und wurden mir auch mehrmals angeboten.


    Später im Jahr gab es dann auch X6 30d ohne Sitzheizung in der Sixt-Flotte, war auch sehr erheiternd für ein X***-Fahrzeug :)

  • Viele Fahrzeuge wurden leider nur bei der Abgabe zur Protokollierung aus der Hüfte unschön abgelichtet. Und so lange bin ich noch nicht im Business, als dass sich da uralte Exoten wiederfinden würden. Aber ein paar schöne Erinnerungen konnte ich trotzdem in den endlichen Weiten meines iCloud-Speichers finden.

    Perodua Elite Viva mit ganz wenig PS und einer lahmen Automatik, dafür einem vertauschten Blinker-/Scheibenwischerhebel. Einige Mopedfahrer in Malaysia dürften sich jetzt noch wundern, warum ich immer wieder mit schnell wischendem Scheibenwischer abgebogen bin und ihnen so eine Nahtoderfahrung eingebracht habe.


    Ausfahrt mit einem Smart von TeilAuto an einen der vielen Seen in der Umgebung.


    Auf unserer langen USA-Tour gab es einen durstigen Schweden, der in den Staaten wohl als dezent und trinkarm gilt. Ein paar Jahre zuvor hatte ich zumindest einen Dodge Charger, davon gibts aber keine Fotos mehr.


    Mit mehr als 300 PS ging es zu ein paar wichtigen Terminen mehrmals quer durch das Land. Ausgestattet war dieses Upgrade von FWAR auf LWAR mit allem, was das Mieterherz begehrte. Eine von bisher zwei Mieten, die auch eine Nachtsichtkamera bot. Beeindruckend.


    Ansonsten waren viele Alltagsautos dabei (Focus, Octavia, Golf, 3er), nichts Besonderes.

  • Ich habe noch ein Foto von meinem insgesamt 5. Mietwagen gefunden: Ein Toyota Yaris aus dem Jahr 2012 von Hertz in Minneapolis. Hatte damals über 50k Meilen auf der Uhr und der RSA am Flughafen hat mir noch ein Upsell untergejubelt obwohl ECAR gebucht war, was ich in der ganzen Aufregung (erstes Mal USA, erster Mietwagen bei Hertz/im Ausland/am Flughafen, kurz vor der ersten Fahrt in den USA zum ersten Auslandssemester) natürlich nicht gemerkt habe.

    Der RSA in Bemidji hat das Upsell dann bei der Rückgabe einfach wieder rausgenommen :118:

    Für die Rückfahrt nach Minneapolis am Ende des Semesters gab es dann einen Toyota Camry, davon finde ich aber kein Foto mehr.


  • Mein erster war ein 318d von Sixt im Jahr 2009. Tatsächlich fdMr... 😀

    War dennoch ein Highlight für mich. Eigentlich nicht sonderlich toll ausgestattet waren Xenon, das kleine Navi und das Lichtpaket für mich absolute Highlights. Wie geil ich es fand, wenn die LEDs angingen, sobald man den „öffnen“ Knopf gedrückt hat!

  • Mein erster war ein 318d von Sixt im Jahr 2009. Tatsächlich fdMr... 😀

    War dennoch ein Highlight für mich. Eigentlich nicht sonderlich toll ausgestattet waren Xenon, das kleine Navi und das Lichtpaket für mich absolute Highlights. Wie geil ich es fand, wenn die LEDs angingen, sobald man den „öffnen“ Knopf gedrückt hat!


    Nach meinem Gefühl war das auch fast dein letzter Mietwagen, oder irre ich da?

  • Deine Umrechnung vergisst bloß den Faktor Inflation.

    Für mich heißt das: Die Prozesse sind effizienter geworden, und/oder die Konditionen für die Vermieter bei den Herstellern besser.

    Einmal editiert, zuletzt von Wacker ()

  • Dazu kommt, dass der Mietwagenmarkt noch recht klein war und nicht so ein großer Geschäftszweig wie heute. Auch wurde damals anders gereist. Meist eben mit Zelt oder Wohnwagen und dann brauchte man kein Auto mieten, weil man hatte ja seins dabei. Heute fliegt man ehr , und mietet dann am Ziel was. Dazu kommen noch die ganzen Geschäftsreisen die damals auch sehr viel seltener waren