Endlich wieder los - Postpandemie Reisespaß

  • Auf den ersten Blick mit Smyril Line:


    A03FB9F6-22B6-414B-B6A8-6EA7E515B0AA.jpeg


    Dänemark - Island, Auto bis 2,5m Höhe, 5,5m Länge, Kabine, hin- und Rückfahrt

    Ich führ das mal hier weiter bevor der Besenkommt.

    Wenn du mit 2,5m Höhe hinkommst ist das gut. Wir haben “leider” 2,65m. Und Oktober ist nicht so unsere Zeit.
    aber dann passt das schon.


    Urlaub ist doch nicht rational. Wenn man die Kosten des Fzg. gegen Hotelkosten rechnet lohnt sich so etwas nie.


    BTT?

    Wenn man so ein mobil hat (4x4 oder Womo) will man damit auch los. Unsere Canper hat durchaus ein paar Gimmicks die Leihmobile nicht haben.
    Pick-Up mit Kabine ist so ein Traum der hier auch lebt, aber bisher nur als Traum.

  • [...]

    Wenn man so ein mobil hat (4x4 oder Womo) will man damit auch los. Unsere Canper hat durchaus ein paar Gimmicks die Leihmobile nicht haben.
    Pick-Up mit Kabine ist so ein Traum der hier auch lebt, aber bisher nur als Traum.

    Ich fahre Pickup im Abo als Test wie sehr unvernünftig so ein Auto ist :-)

    Von meinem Womo-Abenteuer - 2 Monate Europa mit Kleinkind - hatte ich im Rahmen der SB-Versicherungsnutzung berichtet. Genau deshalb ja meine Aussage: So eine Art des Urlaubs "lohnt" sich im Vergleich mit anderen nie. Ich vermeide in dem Zusammenhang Urlaub aber immer bewertende Vergleiche.

  • Es gibt ja auch die Möglichkeit, das Fahrzeug mit dem Autotransporter ab Rotterdam hochzuschicken und selbst nachzufliegen, wenn man nicht mit der Norröna fahren will. Kostet aber auch recht viel.


    Aber die Mitnahme des eigenen Fahrzeuges hat ja trotzdem einige Vorteile, man kann seinen ganzen eigenen Kram benutzen, ein paar Vorräte mitführen, und kennt das Ding einfach besser.

  • Ich fahre Pickup im Abo als Test wie sehr unvernünftig so ein Auto ist :-)

    Von meinem Womo-Abenteuer - 2 Monate Europa mit Kleinkind - hatte ich im Rahmen der SB-Versicherungsnutzung berichtet. Genau deshalb ja meine Aussage: So eine Art des Urlaubs "lohnt" sich im Vergleich mit anderen nie. Ich vermeide in dem Zusammenhang Urlaub aber immer bewertende Vergleiche.

    Was meinst du mit „lohnt sich im Vergleich nie“ ?

  • Ich kann einen Urlaub "finanziell" optimieren. Dann wäre es aber aus meiner Sicht nicht mehr Urlaub als Leidenschaft, Erholung und bestenfalls Verbindung mit dem Hobby.

    Diese "Geldoptimierung" wurde doch im Privatwagen-Thread versucht. Tolle Vorschläge, wie man den Urlaub auch verbringen könnte. Die Vorschläge hast Du ( Pixelfehler ) dir angehört und wirst sie nun doch nicht umsetzen. Das unterstütze ich in jedem Fall!


    Man kann auch mit einem VW Passat an einem Wochenende 1.500 km abreißen. Es muss nicht der 540d sein.

  • So schlimm der Winter? :D


    Ich stehe ja nicht so sehr auf zu warmes Klima, und für mich hat jede Jahreszeit was schönes. Aber ich will auch endlich mal wieder raus und was anderes sehen. Korea und Japan muss dringend mal wieder sein. Und USA, einfach nur durch die Nationalparks im Westen ziehen. Ich glaub mittlerweile wär ich schon froh in irgendein beliebiges Nachbarland zu fahren für ein paar Tage... aber Island steht auch weiter oben auf der Liste.

  • Wir haben die Norröna-Reise schon ein paar Jahre auf dem Radar. Argumente für die Fähre mit eigenem mobil:

    - Entspannte Anreise nach Hirtshals

    - Stipvisite Faroe möglich

    - Islands Osten und Norden besser zu erreichen als von Reykjavik aus

    - Wir sind gern mit unserm Bus unterwegs.

    Warum haben wir es noch nicht gemacht:

    - der Preis

    - Island ist (momentan) zu arg Insta-Zielgebiet

    -Wir haben kein 4x4 - ist es dann überhaupt die Mühe wert?
    - Ersatzteile - unser T3-Schätzchen - da weisste nie (BTW wenn Interesse an einem Post im Privatwagenthread besteht....)

    Dieses Jahr wohl auch (für uns) keine Option.

  • Ich kann einen Urlaub "finanziell" optimieren. Dann wäre es aber aus meiner Sicht nicht mehr Urlaub als Leidenschaft, Erholung und bestenfalls Verbindung mit dem Hobby.

    Diese "Geldoptimierung" wurde doch im Privatwagen-Thread versucht. Tolle Vorschläge, wie man den Urlaub auch verbringen könnte. Die Vorschläge hast Du ( Pixelfehler ) dir angehört und wirst sie nun doch nicht umsetzen. Das unterstütze ich in jedem Fall!


    Man kann auch mit einem VW Passat an einem Wochenende km abreißen. Es muss nicht der 540d sein.

    Ah, ich verstehe was du meinst. Von dieser Geldoptimierung halte ich nichts, ja. Ist dann einfach ein anderer Urlaub. Man baut sich ja keinen 4x4 Camper um im Urlaub dann mit einem Allrad Mietwagen zu fahren der nicht die offizielle Straße verlassen darf :106:

  • Ich kann einen Urlaub "finanziell" optimieren. Dann wäre es aber aus meiner Sicht nicht mehr Urlaub als Leidenschaft, Erholung und bestenfalls Verbindung mit dem Hobby.an kann auch mit einem VW Passat an einem Wochenende 1.500 km abreißen. Es muss nicht der 540d sein.

    Kommt halt immer drauf an, was man dafür als "Einbußen" in Kauf nehmen muss und wieviel Mühe es kostet, Einsparpotentiale zu heben. Als Student habe ich das sehr exzessiv betrieben, irgendwelche Errorfares, zig Gratis-Übernachtungen in Luxushotels, C/F-Fares mit diversen Tricks. Aber da hab ich halt erstens kein Geld gehabt und zweitens genug Zeit. War ziemlich lustig.


    Inzwischen versuche ich zwar auch noch zu sparen wenns geht - nutze gute Angebote, Cashback/Prämienprogramme, vergleiche ein bisschen. Aber so ganz absurd wie früher wirds nicht mehr.

  • Dann war das aber Teil Deines Hobbies. Pixelfehler wird sicherlich auch im Kleinen auf den EURO schauen. Wenn die Fährverbindung +/- 1 Tag um x% günstiger zu kriegen ist wird er es sicherlich in Betracht ziehen +/- 1 Tag zu reisen.

    Die Absicht ist aber einen Pickup um-/aufzubauen, damit nach Island zu fahren und etwas zu erleben. Daran würde ich nicht rütteln.

  • Dann war das aber Teil Deines Hobbies. Pixelfehler wird sicherlich auch im Kleinen auf den EURO schauen. Wenn die Fährverbindung +/- 1 Tag um x% günstiger zu kriegen ist wird er es sicherlich in Betracht ziehen +/- 1 Tag zu reisen.

    Die Absicht ist aber einen Pickup um-/aufzubauen, damit nach Island zu fahren und etwas zu erleben. Daran würde ich nicht rütteln.

    Ja sicher. Mein gebürtiges Schwabengen ist natürlich da! Wieso sollte man sich Geld rauswerfen. Man sollte nur nicht an falschen Ende sparen. Wir standen auch schon in Kroatien an Buchten/ Stränden die wir nur mit Geländewagen erreicht haben. Perfekter Platz zum Campen. Ein Hotel am Stadtstrand wäre billiger gewesen ?

  • Campingurlaub €rechnet" sich gegen Hotelurlaub doch nie so wirklich. Muss er auch gar nicht.

    Ich ziehe trotzdem Camper (oder auch Appartement im Winter) immer gerne dem Hotel vor.

    Angefangen damit, das ich nicht an irgendwelche Essenszeiten gebunden bin...^^

  • Campingurlaub €rechnet" sich gegen Hotelurlaub doch nie so wirklich. Muss er auch gar nicht.

    Ich ziehe trotzdem Camper (oder auch Appartement im Winter) immer gerne dem Hotel vor.

    Angefangen damit, das ich nicht an irgendwelche Essenszeiten gebunden bin...^^

    Bei der Nutzung von Campingplätzen gebe ich dir recht. Ansonsten? Klar, wenn ich das ganze Equipment irgendwie gegenrechnung muss wird’s schwierig. Die Sachen nutze ich teilweise aber über 10 Jahre.

  • Campingurlaub €rechnet" sich gegen Hotelurlaub doch nie so wirklich. Muss er auch gar nicht.

    Ich ziehe trotzdem Camper (oder auch Appartement im Winter) immer gerne dem Hotel vor.

    Angefangen damit, das ich nicht an irgendwelche Essenszeiten gebunden bin...^^

    je nachden wie du rechnest. Wie waren letztes Jahr 2 Wochen in Schweden. 3500km gefahren dazu Travemünde-Malmö Fähre retour. Wie waren in Schweden 5 Nächte aufm dem Camping dazu 2 Nächte auf Durchreise auf einem Stellplatz in Deutschland. Fähre 280€/ 150€ Camping/ 18€ Stellplatz / 450 Liter Benzin zu ca. 1,20€ . Das war jetzt nicht so teuer . Geh ich 3 Wochen auf einem Camping an der Côte d’Azur sieht die Preisstaffel natürlich anders aus. Muss ich mein Womo auf den Urlaub abschreiben/ unterhalten geht die Rechnung nicht mehr auf. Womo mieten ist sehr! teuer, da kannst (fast) immer LWAR und Hotel für buchen. Aber an einsamen Buchten und Seen gibt es keine Hotels....

    Einmal editiert, zuletzt von Party-Palme ()

  • Mag sein, trotzdem musst du ja im Schnitt dann 15 Jahre auch damit regelmäßig in den Urlaub fahren,damit sich der Anschafgungspreis auch lohnt (Zeit variiert natürlich je nach Fahrzeugpreis).


    Ich sehe das ja auch gerade bei mir im Umfeld. Bei einigen ist jetzt das zweite Kind da und plötzlich wird Camping voll interessant. Ist auch in meinen Augen die beste Urlaubsform für/mit Kinder/n.


    Dein Nutzen ist ja nun nicht die "Norm" der Camper. Aber Mami und Papi kaufen sich dann für teuer Geld Fahrzeuge, die dann einmal im Jahr für 4-6 Wochen im Einsatz sind und den Rest der Zeit dann (im schlimmsten Fall) am Straßenrand stehen. Im Winter. Da tun mir die schönen Wohnmobile immer leid. Und in solchen Szenarien wird das Hotel preislich halt immer erstmal gewinnen.


    Unabhängig davon finde ich deine Pläne übrigens sehr geil.

    Ich freue mich da schon auf etwaige Reiseberichte. :P

  • Aktuell sieht der Plan folgendermaßen aus:


    - Favorit wäre der Hilux mit Extra Cab, notfalls Doppelkabine auf Grund der höheren Auswahl und Verfügbarkeit. Am liebsten ein Modell ohne Dieselpartikelfilter. Sind allerdings Euro 4, teilweise Euro 5. Hier bin ich aktuell noch am Informationen sammeln bzgl der ganzen Regularien und Fahrverbote


    - Alternative wäre ein Ford Ranger. Amarok, X Klasse und Isuzu D-Max kommen auf Grund ihrer elektronischen Allradantriebe nicht in Frage. Defender ist zu anfällig und teuer, ein Land Cruiser GRJ 79 gibts erst nach Lottogewinn


    - Aufbau mit Alu-Cab Canopy Camper inkl. Hubdach ~ 13k €


    - Diverse Umbauten am Fahrzeug

    + Ironman Fahrwerk bis zum zulässigen Gesamtgewicht inkl. Höherlegung, abschmierbarer Aufnahmen der Blattfedern, Verstärkte Domlager

    + Planar Dieselstandheizung fest verbaut

    + 12 V System mit 100 Ah Versorgerbatterie, Solarpanel, bewusst keine 230V Ausstattung

    + 50 Liter Alu Cab Wassertank

    + Aufbau komplett isoliert mit Armaflex

    + Möbel sollen mit den Concept 1 von 4x4 Innenausbau gebaut werden

    + Rival Stoßstange mit Warn Seilwinde

    + Kleinigkeiten wie LED Arbeitsscheinwerfer usw.


    Küche, Waschbecken usw. ist noch nicht final geplant.