Alles zu Autobahnraststätten, Autohöfen, Parkplätze, Motels, Sanifair - Die Diskussion

  • Weil die Kosten hier in Deutschland so hoch sind, dass du an allen Ecken und Enden als Betreiber sparen musst, um neben der Abgabe für den Franchisegeber noch was für die Umsatz- und Einkommensteuer übrig zu haben. Also werden Preise erhöht und Personal gespart, um den Laden überhaupt offen halten zu können. Wir haben die zweithöchsten Strompreise der Welt, gehören zu den Top-10 was fossile Energiepreise angeht, sind steuerlich auch vorne dabei und ein Hochlohnland ohne Servicekultur. Das ist keine gute Kombination.


    Naja und es sind nicht die Familien mit Kindern, die sich an Rasthöfen daneben benehmen. Es wird sich dann daneben benommen, wenn keiner guckt. Also vor allem nachts. Oft genug mitbekommen, wenn ich nach Feierabend in Berlin noch nach Münster gefahren bin.

  • Das stimmt wohl. Aber warum ist das so, dass in Deutschland der öffentliche Raum so verlottert? Ich habe in 10 Tage hier niemanden gesehen, der irgendwo seinen Müll herumwirft, niemanden der betrunken in der Öffentlichkeit rumhängt oder gar andere Drogen konsumiert, niemanden der in der U-Bahn Krach macht oder andere Leute nervt oder anbettelt.

    Das hatten wir doch schon so häufig: Eine seit Jahren anhaltenden Entwicklung zu einer immer egoistischeren und respektloseren Gesellschaft.

  • Die haben dann wiederum so wenig Absatz, dass die Preise so hoch sein müssen, damit es sich überhaupt lohnt. Wenn man jetzt nen Convenience-Store oder 24/7 Supermarkt hätte, könnten die Betriebskosten durch viel mehr verkaufte Produkte geteilt werden und würden damit automatisch attraktiver.

    Ich vermisse hier die 7/11 aus den USA und Thailand enorm. Könnte mir sehr gut vorstellen dass das hier auch gut angenommen werden würde. So was ähnliches gibt es ja bereits mit Rewe2Go, aber Tank&Rast ist tatsächlich eine monopolistische Mafia. Ich hatte mal eine Mitarbeiterin von dort auf einer Blablacar Fahrt und war danach ziemlich erschüttert.

  • A4 Abfahrt Gotha. Beste Klofrau ever.


    Wurde gegen einen Automaten mit 1 Euro Gebühr ersetzt. Dafür gibt es nicht mal saubere Toiletten oder Papierhandtücher.

    Empfehlung zurückgezogen. Schade um die Klofrau.


    Edit: Danke an die Schmarotzer. Ich habe immer meine 50 Cent pro Nase gezahlt, Kinder waren gratis. Während ich heute wartete, kamen schon 5 Leute, die zurückgehen mussten, um Geld zu holen. Da verstehe ich jeden, der eine Schranke hinbaut, statt auf Ehrlichkeit zu hoffen.

    Einmal editiert, zuletzt von chm80 ()

  • Überrascht hier wahrscheinlich niemanden, aber ich geh nur da pinkeln wo es nichts kostet und nehme meine Verpflegung selber mit :)


    Auf meiner bucket list steht aber tatsächlich ein Essen in der Raststätte Dammer Berge, fällt mir leider immer erst ein wenn ich schon dran vorbeigefahren bin..

    Diese Raststätte hat einen tollen Ausblick auf die

    Autobahn 1.

    Wenn man Richtung Bremen fährt, kommt nach der Rastanlage ein Autohof der empfehlenswerter ist, als Rastanlage Dammer Berge.

    Mir fällt jetzt nicht der Name vom Autohof ein.

    Wenn man die Ausfahrt nimmt, gerade aus über die Kreuzung.

    Überrascht hier wahrscheinlich niemanden, aber ich geh nur da pinkeln wo es nichts kostet und nehme meine Verpflegung selber mit :)


    Auf meiner bucket list steht aber tatsächlich ein Essen in der Raststätte Dammer Berge, fällt mir leider immer erst ein wenn ich schon dran vorbeigefahren bin..

  • Ich mag auf der A9 die Raststätte Frankenwald , weil ich die Aussicht auf die A9 gut finde und das seit über 30 jahren.

    Das Frühstück ist auch gut und dann wird auch immer früh dort Pause gemacht und die WC sind tip top.

  • Landschaftlich sehr schön: Aussichtspunkt Moseltal an der A61. Kann den Weg zum Aussichtspunkt Blumslay (ca. 5min) sehr empfehlen.

    Den Aussichtspunkt erreicht man auch von Fahrtrichtung Nord, dann muss man unter der Autobahnbrücke durch - was aber auch spannend ist.


    Ansonsten ist die EnBW Ladestation super, um müde E-Autos wieder fit zu bekommen.