BMW 635d Cabrio | Sixt Düsseldorf


  • Hallo zusammen!


    Mal wieder ein weiterer Erfahrungsbericht von mir zu einer spontanen LDAR-WE-Miete. Hatte (utopischerweise, wie ich dachte) mit Wunsch auf 535d reserviert und insgeheim wenigstens auf einen schicken 530d oder einen 525i in schneeweiß mit M-Paket gehofft. Stattdessen gabs aber ein Upgrade der besonderen Art und das Wetter hat ja zumindest am Sonntag auch mitgespielt ...


    Station: Sixt BMW Niederlassung Düsseldorf (Implant)
    Zeitraum: 17.04. - 20.04.2009 (Wochenende)
    Gebuchte Klasse: LDAR
    Erhaltene Klasse: XTAR (?)
    Gefahrene Kilometer: ~ 450 Kilometer
    Preis: 159,79 Euro inkl. VK mit 350 Euro SB (Sixt-WE-Angebot, gebucht über www.sixt.de)



    BMW 635d Cabrio


    Erstzulassung: 31.03.2009 (also nichtmals 3 Wochen alt)
    KM-Stand: 3093km


    Ausstattung:


    • Metallic-Lackierung Saphirschwarz
    • Lederausstattung Dakota (schwarz)
    • Edelholzausführung Birke Maser dunkel hochglänzend
    • Verdeck schwarz
    • Leichtmetallräder Sternspeiche 117 (auf 245er Bereifung, zugelassen bis 270km/h)
    • Sport Lederlenkrad
    • Sport-Automaticgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad
    • Fernlichtassistent
    • Adaptives Kurvenlicht
    • Komfortzugang
    • Lichtpaket
    • Soft-Close-Automatik für Türen
    • Windschutz
    • Alarmanlage
    • M-Lederlenkrad
    • Raucherpaket
    • Sitzheizung Fahrer+Beifahrer
    • Navi Professional mit Bluetooth
    • USB-Audio-Schnittstelle
    • HiFI-System Professional LOGIC7
    • TV-Funktion
    • Innen- und Außenspiegel automatisch abblendend
    • Park Distance Control

    Laut BMW-Konfigurator liegt der Neupreis bei knappen 97.130,00 Euro.


    Zum Auto selber:


    Die Lackierung war mit Saphirschwarz ein echter Traum, in Kombination mit dem schwarzen Stoffverdeck sieht das Auto schon sehr edel aus. Die Auspuffanlage und die haifischähnliche Front vom 6er tun ihr übriges dazu. Einzig und allein die Felgen waren nicht so berauschend, aber man will ja mal nicht zuviel meckern. Ich persönlich hätte andere ausgesucht. Aber hier ein paar Impressionen vom sonnigen Montagmorgen auf dem Golfplatz ... (nein ich spiele nicht Golf, aber als Fotolocation eignet sich der Parkplatz ganz gut, zumal man nicht sonderlich auffällt. Fotos von den Touren am WE hab ich leider keine gemacht, daher eher Standardfotos)


    Geschlossen...


    [gallery]3183[/gallery] [gallery]3184[/gallery] [gallery]3186[/gallery] [gallery]3188[/gallery] [gallery]3185[/gallery]


    Und offen...


    [gallery]3187[/gallery] [gallery]3189[/gallery] [gallery]3191[/gallery] [gallery]3192[/gallery] [gallery]3190[/gallery]


    Zur Innenausstattung:


    Das schwarze Leder passt einfach supergut zu BMW´s, und die Variante vom Edelholz hat auch was. Ist mal etwas anderes als das übliche graue Alu-Dekor, was ja standardmäßig sehr gerne von Sixt bestellt wird. Ansonsten ist der Wagen vorne sehr geräumig und bietet ein enormes Raumgefühl, im Fond ist eher Platz für Menschen unter 1m Körpergröße. Sobald man als Fahrer bequem sitzt (185cm Körpergröße) hat man im Fond hinter dem Fahrersitz keinerlei Platz mehr. DIe Seriensitze sind äußerst mager für ein Auto in der Preisklasse, es fehlen Verstellmöglichkeiten und ein "Gurtanreicher", damit man sich nicht den halben Arm ausreißen muss, um den Anschnallgurt zu erreichen nach dem Einsteigen. Wenigstens waren die Sitze voll elektrisch verstellbar und der Fahrersitz hatte Memory.


    [gallery]3194[/gallery] [gallery]3193[/gallery] [gallery]3195[/gallery] [gallery]3196[/gallery]
    [gallery]3198[/gallery] [gallery]3199[/gallery] [gallery]3197[/gallery] [gallery]3200[/gallery]



    Zur Technik:


    Der Motor ist natürlich erste Sahne, da muss man denke ich nicht mehr viele Worte verlieren. 286PS aus 3l Hubraum mit 2 Turboladern sprechen eine eigene Sprache, vor allem auf der Autobahn mit Sommerreifen :thumbsup: Der Wagen macht in allen Lagen sehr viel Spaß, sowohl beim Cruisen mit offenem oder geschlossenem Verdeck als auch auf der Autobahn mit Vollgasetappen. Der Verbrauch hielt sich mit 10-11l/100km im Rahmen. Das Getriebe macht immer wieder Fun ohne Ende, ich kenne kein direkteres Getriebe was so gut abgestimmt ist.


    Das Verdeck bietet leider seine Tücken, wozu die lange Zeit zum Öffnen/ Schließen und die lauten Windgeräusche zählen. Mit Sicherheit lockt ein Stoffverdeck auch geistig minderbemittelte Neider mit Messern an. Aber die Alarmanlage sollte hier Abhilfe schaffen.


    Beigeistert war ich von der neuen Version des Navi Professional mit Festplattennavigation. Es bietet noch mehr Möglichkeiten als vorher, unter anderem eine 12GB große Festplatte für eigene Lieder. (Danke an den Vormieter, guter Musikgeschmack 8) ) Auch die Kartendarstellung ist enorm verbessert worden und die Nutzbarkeit des Splitscreens im Navi-Betrieb ebenfalls. Man kann endlich zwei verschiedene Kartenansichten nebeneinander anzeigen und die Autobahnausfahrten werden in 3D dargestellt wie bei guten TomTom/ Becker Navis. Das LOGIC7-Soundsystem hat ordentlich Bumms und ist mit dem BMW-Standard aus den meisten 5ern nicht vergleichbar. Ausnahmsweise war mal wieder ein TV-Tuner mit an Bord, dafür fehlte der CD-Wechsler, was sich durch AUX-IN und CD-Fach in der Mittelkonsole verschmerzen ließ.


    Gefehlt haben leider: Head-Up-Display, Spurverlassenwarnung, Tempomat mit Abstandsregelung


    [gallery]3201[/gallery] [gallery]3203[/gallery] [gallery]3202[/gallery] [gallery]3214[/gallery]
    [gallery]3216[/gallery] [gallery]3215[/gallery] [gallery]3204[/gallery] [gallery]3211[/gallery]
    [gallery]3212[/gallery] [gallery]3213[/gallery] [gallery]3210[/gallery] [gallery]3209[/gallery]
    [gallery]3208[/gallery] [gallery]3205[/gallery] [gallery]3206[/gallery] [gallery]3207[/gallery]



    Zum Abschluss ein paar kleinere Impressionen zur wohl besten Miete die ich bisher bei Sixt hatte ...


    [gallery]3221[/gallery] [gallery]3217[/gallery] [gallery]3219[/gallery]
    [gallery]3218[/gallery] [gallery]3222[/gallery] [gallery]3220[/gallery]




    Danke an die Sixt Station BMW Niederlassung Düsseldorf ... :203:

  • Danke für den Bericht, wie hat sich der Motor angehört? Ist ja in einem Cabrio nicht unwichtig... Der x35d läuft ja etwas rauer als der x30d


    Ich würde in einem Cabrio ja einen Benziner bevorzugen, finde es aber mutig das BMW überhaupt Diesel anbietet fürs Cabrio.

  • Danke für den Bericht, wie hat sich der Motor angehört? Ist ja in einem Cabrio nicht unwichtig... Der x35d läuft ja etwas rauer als der x30d


    Ich würde in einem Cabrio ja einen Benziner bevorzugen, finde es aber mutig das BMW überhaupt Diesel anbietet fürs Cabrio.

    Dem Motor merkt man kaum an, dass es ein Diesel ist. Das typische Säuseln vom 6-Zylinder Benziner wie 525i oder 530i fehlt natürlich, aber der Motor ist sehr laufruhig und hat meiner Meinung nach einen guten Sound. Im Stadtverkehr im unteren Drehzahlbereich wie gesagt kaum ein Unterschied zu den Benzinern. Bei Vollgas hört man natürlich den Diesel heraus, hat aber einen kernigen Sound. Der Motor war aber in keiner Situation störend, weder mit offenem noch mit geschlossenem Verdeck.


  • Das Verdeck bietet leider seine Tücken, wozu die lange Zeit zum Öffnen/ Schließen und die lauten Windgeräusche zählen. Mit Sicherheit lockt ein Stoffverdeck auch geistig minderbemittelte Neider mit Messern an. Aber die Alarmanlage sollte hier Abhilfe schaffen.

    Danke für den Bericht. Ich fahre selber ein Roadster und hasse diese Windgeräusche, daher nie wieder ein Stoffverdeck und Cabrio auch erstmal gestorben :wacko: !
    Aber zu dieser Aussage mit den Messerschlitzern, das gibt´s bei uns nicht sowas... woher kommen diese Schauergeschichten?

  • super geiler bericht und fotos, ich hatte bisher um die 30 anmietungen bei sixt aber das größte war bisher ein bmw 535 so nen 6er wäre ja mal was feines für mich :PPP da lohnt es sich sogar eine neue sonnebrille zu kaufen :-)))



    Grüßle fisker :203:

  • Sehr Schöner Wagen!! Ich hab ihn an der Station stehen gesehen als ich meinen weißen 320d touring um 9Uhr abgeholt hab. Der 6er war am Freitag Definitiv das beste Auto dort. :)

    Einmal editiert, zuletzt von The Stig ()

  • Wow, ich finde es ja schon verrückt Dieselcabrios anzubieten (vorallem in der Preisklasse), aber das Sixt so einen in der Flott hat ist schon seltsam...


    aber schön für uns Mieter! ;) Danke für den Bericht

  • Der ganze Sinn von einem Diesel im Cabrio ist ja das der (bedingt!) mehr alltagstauglich wird, weil der Diesel halt billiger zu fahren ist. Damit erfüllen Leute sich den Wunsch nach einem Cabrio, obwohl sie sich ansonsten keine zwei Fahrzeuge (Alltag und Spaß) leisten könnten. Jedenfalls gibt es im 3'er Forum viele Leute die sich ein 3'er Cabrio als Diesel gekauft haben, um damit Täglich durch die Gegend zu fahren.


    Daher auch die Frage, was hat der 635d verbraucht?


    Danke Cruiso!


    Ansonsten tolles Auto!

  • Super Bericht, und das ist eines der Autos, dass ich sehr vermisse nach dem Wechsel von Sixt zu Europcar.Meine erste 6er Anmietung war gleiuch das 650 Cabrio (alle vor Facelift). Total genialer Wagen. Den hatte ich dann insgesamt 4 mal. Zusätzlich das 630 Cabiro und auch beide Varianten als Coupe.
    Scvhade finde ich, dass das Head-Up aus der Extraliste bei Sixt rausgeflogen ist. meine erste Berührung mit dem Headup war der 650er und das fand ich so genial (ebenso wie der Fernlichtassi), dass mein jetziges Privatauto genau aus diesem Grund ein großer BMW mit diesen Extras ist.


    Bezüglich Diesel muss ich sagen, steht der 635d in der Leistungsentfaltung nicht schlecht da gegenüber den Benzinern. Und da ich gerne schnell und offen fahre sind die Windgeräusche auch das was ich brauche. Wenn nicht fahre ich halt einen Kombi oder Limo. Der Vorteil beim Diesel ist aber das Taken. Mit dem 650er bin ich einmal die Strecke von MUC nach Hannover gefahren und durfte gleich 2x Tanken fahren. Das passiert dDir in den Diesel nicht. Damit ist ein 6er für mich auch als Dienstwagen tauglich. Vom Motorsound wird der 650er sicherlich "netter" sein als der 635d.


    Cabiron/Softverdeck und Windgeräusche: Entweder manb fährt offen, oder halt nicht. Wer das nicht ab kann oder will, dafür gibt es Limo/Kombi. Puristen (und ich zähle dazu) werden sich an die Hebe-Schiebe-Klip-Klap-Stahlautomatic nie gewöhnen. Und wer das verworrende und verschrumple Gepäckabteil im neuen 3er sieht.. dem kann Angst un Bange werden. Ich persönlich finde (und da kann jeder gerne auch eine andere Meinung haben) Cabrio=Stoffverdeck=bisserl lauter= aber geil und schick :rolleyes:


    All the best und mein Neid fuhr mit Dir ;)


    makli