Ford Focus | Sixti Berlin

  • Soo, gerade kam wieder eine Mail von Sixt.
    Vorgeschichte:
    Auto fast eine Stunde später aus dem Parkhaus gefahren, als gebucht, da ich Schäden nachtragen wollte, sich aber keiner wirlkich fand, sondern nur dämliche Antworten gegeben hat.
    Mail an Kundenservice, dass die in der Station mal bescheid sagen sollen, wer für was zuständig sei in Sachen Schadenskontrolle/Nachtragung.
    Antwort bekommen, dass es ihnen leid tut und mir aus Kulanz die Extrakosten erlassen, weil ich den Wagen 4 Stunden zu spät abgegeben hätte.
    Übergabeprotokoll liegt vor, auf dem steht, dass ich den Wagen früher abgegeben habe, als geplant und NICHT zu spät.
    Also dem Kundenservice geschrieben, dass das etwas "dreist" sei, weil Protokoll vorliegt, etc.
    JEtzt kommt:
    "Ich kann mich nur noch einmal für meine Kollegen um Entschuldigung bitten. Der Mietvertrag wurde auf Basis eines, von Ihnen nicht unterschriebenen und
    damit im Zweifelsfall anfechtbaren, Rückgabeprotokolls abgeschlossen. Dieses weist eine Rückgabe um 21:19 aus. Ein anderes Übergabeprotokoll
    liegt uns leider nicht vor. Da Sie jedoch in Besitz eines weiteren (und unserer Ansicht nach ordnungsgemäßen) Protokolls sind, liegt hier eindeutig ein Fehler unserer
    Station vor. Da auch in Berlin niemand den Fehler nachvollziehen kann, können wir nur darüber spekulieren, was genau dort falsch gelaufen ist.
    Eventuell ist das ursprügliche Protokoll "verloren gegangen" und ein Mitarbeiter hat einfach ohne darüber nachzudenken ein neues erstellt."


    Den Anfang und das Ende kann ich gutheißen, aber dieser Satz, dass der Mietvertrag anfechtbar ist, find ich irgendwie daneben. Oder bin ich der einzige, der das so sieht?


    Werd jetzt jedenfalls mal mein Protokoll einscannen und nachschicken, damit die sehen, dass ich im Recht bin.


    Dabei hätte es doch gereicht, wenn man sich einfach entschuldigt hätte für die Unannehmlichkeiten - so wie es der RA letzte Woche bei mir schon persönlich gemacht hat :]


    Also, reagiere ich zu mäkelig?

  • Den Anfang und das Ende kann ich gutheißen, aber dieser Satz, dass der Mietvertrag anfechtbar ist, find ich irgendwie daneben. Oder bin ich der einzige, der das so sieht?


    ja das heißt ja dann soviel wie "wenn wir wollten könnten wir" voll daneben!

  • Gut - ich dachte schon, das ich jetzt der einzige wäre, der das als "komisch" ansieht...


    Im Endeffekt hat die ganze Sache sich ja geklärt, aber finde es dämlich, dass dann nochmal so eine unnötige Floskel eingebaut wurde.
    Aber ich schick jetzt das Protokoll hin, das ich aufgehoben habe, im Gegensatz zu den sonstigen Mieten :P


    Anrufen würd ich auch, aber ich hab hier leider mit Sixit zu tun und da würde ich eine 0900er Nummer anrufen müssen...


    Der Ordnunghalber muss ich dem Zitat oben noch hinzufügen:


    "Da Ihre Kundenkarte bereits den Platinstatus hat, können wir Ihnen leider
    nicht weiter entgegenkommen..."


    Hätten die meinen Status erhöhen wollen? Da geht noch was, Diamond! :P


    Nunja, ich schreibe denen mal eine sachliche Mail, dass ich ja garkein Entgegenkommen wünsche, sondern nur eine ordentliche Behandlung und nicht solche pampigen Antworten...

  • Der Mietvertrag wurde auf Basis eines, von Ihnen nicht unterschriebenen und
    damit im Zweifelsfall anfechtbaren, Rückgabeprotokolls abgeschlossen. Dieses weist eine Rückgabe um 21:19 aus.


    Ich denke ihr habt da was falsch verstanden, für mich bedeutet es, das das falsche Rückgabeprotokoll, aufgrund dessen die 4 Extrastunden zustande gekommen sind, von DIR anfechtbar ist da ja DEINE Unterschrift nicht drauf ist.


    MfG Jan

  • Der Mietvertrag wurde auf Basis eines, von Ihnen nicht unterschriebenen und
    damit im Zweifelsfall anfechtbaren, Rückgabeprotokolls abgeschlossen.


    Ich verstehe das etwas anders. Ist vielleicht etwas unglücklich formuliert. Aber weil Du nicht auf dem Rückgabeprotokoll unterschrieben hast, könntest Du den Mietvertrag in der vorgelegten Form anfechten. Das Rückgabeprotokoll muss wohl vom Kunden unterschrieben sein, damit es i.O. ist. Sie geben Dir ja auch zu versthen, dass Du ein ordnungsgemäßes (unterschriebenes) Protokoll hast.


    flu111


    Jan S. war etwas schneller....

  • Der Mietvertrag wurde auf Basis eines, von Ihnen nicht unterschriebenen und
    damit im Zweifelsfall anfechtbaren, Rückgabeprotokolls abgeschlossen.

    Rückgabeprotokoll?.. ist das speziell für Sixti Kunden entwickelt worden an normalen Stationen? Ich gebe eigentlich immer nur den Schlüssel ab. Habe noch nie an einer Station bei Sixt so etwas unterschreiben muessen.

  • Ah ok, danke für den Hinweis!
    Dann hab ich wohl in meiner minimalen Rage das ganze etwas falsch verstanden.


    Aber es kann ja trotzdem nicht angehen, dass da irgendwelche Mietverträge rumschwirren und die nach willkür behandelt werden.
    4 Stunden bedeuten ja bei vielen eine Nachzahlung.
    Und bei Firmenkunden fällt das bestimmt nicht so schnell auf und da verdient Sixt dann einiges mehr.
    Soll keine Unterstellung sein, sondern eine Feststellung :)


    Hab auch noch nicht zurückgeschrieben, aber werd eure Meinungen mit einfließen lassen :)

  • Rückgabeprotokoll?.. ist das speziell für Sixti Kunden entwickelt worden an normalen Stationen? Ich gebe eigentlich immer nur den Schlüssel ab. Habe noch nie an einer Station bei Sixt so etwas unterschreiben muessen.



    Aaalso: Früüüher, bis vor 2 Wochen, hätte es IMMER ein Übergabeprotoll geben müssen, ich lade es gleich mal hoch, damit ihr sehen könnt, wie das etwa aussieht.
    Aber, laut Arwe, gibt es die nicht mehr, sondern es werden jetzt ganz normale Sixt-Zettel rausgegeben, was ich auch für sinnvoller halte.
    Laut RA gibt es diese Protokolle wohl noch. Laut Hotline scheinbar auch.


    Der Arwe-Mensch musste aber damals erst noch diese Protolle raussuchen.
    Gestern bei der Abholung des X3 gab es auch wiedermal kein Protokoll und beim einchecken wurde das auch ganz normal per Gerät gemacht...


    Edit: [gallery]3563[/gallery]


    Hier der Vertrag, Unterschriften hab ich mal entfernt...
    Das bekommt man bei Abgabe des Autos, bei der Übernahme wird nur der obere Teil ausgefült.
    Laut Protokoll hatte ich übringens anfangs keine Alus, sondern diese nachträglich an Sixt vermacht :P