Miete über den Firmentarif

  • Hallo, erstmal sorry, dass mir grade überhaupt kein Titel einfällt.
    Es geht um folgendes: Meine Ex-Frau wird im August irgendwann ein Fahrzeug für 4 Tage benötigen. Jetzt hat sie mich gefragt, ob ich das für sie buchen könnte. Wäre es möglich, dass sie das Fahrzeug über meine Corporate-ID bucht? Die Option, sie als Zweitfahrer einzutragen, fällt leider weg, da ich selbst nicht am Abholort bin. Sie könnte doch eigentlich einfach beim Sales-Center meine Corporate-ID hinterlegen lassen, oder geht das nicht so einfach? Wie sieht es dann mit der Versicherung aus?


    :60:

  • Hallo, erstmal sorry, dass mir grade überhaupt kein Titel einfällt.
    Es geht um folgendes: Meine Ex-Frau wird im August irgendwann ein Fahrzeug für 4 Tage benötigen. Jetzt hat sie mich gefragt, ob ich das für sie buchen könnte. Wäre es möglich, dass sie das Fahrzeug über meine Corporate-ID bucht? Die Option, sie als Zweitfahrer einzutragen, fällt leider weg, da ich selbst nicht am Abholort bin. Sie könnte doch eigentlich einfach beim Sales-Center meine Corporate-ID hinterlegen lassen, oder geht das nicht so einfach? Wie sieht es dann mit der Versicherung aus?


    :60:


    Was sagt die Vorgabe deiner Firma dazu? Kann deine Ex-Frau sich ggf. als berechigte Inhaberin dieser Corp.ID ausweisen?


    Ich meine, dieses Thema gab es vor kurzen schon einmal, schau mal in den LH CC-Themen. Da ging es zwar um die IDs der LH, aber denke, die Regelung ist die gleiche wie dort beschrieben.


    Ich darf NICHT für andere meine CorpID bekannt machen, dürfte "Externe" nur als Zweitfahrer eintragen lassen.

  • Moin,


    bei Europcar ist das bei Firmenmiete so geregelt, das als Zweitfahrer nur eingetragen werden muss, der NICHT in der selben Firma arbeitet und NICHT Ehepartner oder Kind von einem eingetragenden Fahrer ist.


    Firmen Contract übertragen geht nicht, der Anmieter muss anspruch auf die Rabattierung haben, was heißt Mitarbeiter der Firma sein oder sich dahin gehend Ausweisen das er zur Firma gehört.

  • Moin,


    bei Europcar ist das bei Firmenmiete so geregelt, das als Zweitfahrer nur eingetragen werden muss, der NICHT in der selben Firma arbeitet und NICHT Ehepartner oder Kind von einem eingetragenden Fahrer ist.


    Firmen Contract übertragen geht nicht, der Anmieter muss anspruch auf die Rabattierung haben, was heißt Mitarbeiter der Firma sein oder sich dahin gehend Ausweisen das er zur Firma gehört.

    wenn ich bei meiner firmenrate einen familienangehörigen als zweitfahrer eintragen lasse, wäre der trotzdem nciht versichert, weil er ja kein firmenangehöriger ist. einzige ausnahme: ich bin so krank, dass ich nciht fahren kann. dann muss der zweitfahrer aber auch nciht eingetragen sein. aber im falle eines falles muss ich dann nachweisen, dass es mir so schlecht ging, dass ich nicht fahren konnte.


    kann mir kaum vorstellen ,dass das bei anderen firmenraten, wo die versicherung über die eigene firma getragen wird, anders sein soll.

  • Also ich habe extra nach gefragt, anscheind gibt es dann doch unterschiede.


    Haben ja auch nicht alle die selbe Versicherung inkl. oder alle frei Kilometer...

  • Natürlich ist der Zweitfahrer versichert, ob Firmen- oder Schlagmichtotrate. Sonst müsste man ihn ja nicht eintragen lassen.

    genau deshalb ist es ja bei meiner firmenrate vollkommen egal, ob der zweitfahrer eingetragen ist oder nicht. wenn die versicherung über meine firma direkt läuft, interessiert es die doch reichlich wenig, ob ich den zweitfahrer im mietvertrag stehen habe oder nicht.
    und die ansage ist bei mir ganz klar: zweitfahrer, sofern nicht firmenangehöriger, sind nicht versichert, eintragen im mietvertrag spielt keine rolle.
    anscheinend gibt es da aber unterschiede, wer bei der firmenrate die versicherung übernimmt... und dementsprechend ist es dann ein unterschied, ob und wie man versichert ist.
    aber wenn die versicherung über die firma läuft, dann kann ep oder sixt die frage nciht beantworten, wer wann versichert ist, sondern nur die versicherungsabteilung / travel management der eigenen firma

  • Korrekt, die Mietwagenfirma überprüft bei Firmenanmietungen i.d.R. nicht, wer alles mit dem Fahrzeug fährt. Es ist Aufgabe der Firma, die das Fahrzeug anmietet, zu überprüfen, ob die Fahrer die Mindestanforderungen, also eine Fahrerlaubnis, besitzen.


    Sollte z.B. ein Unfall mit dem Fahrzeug passieren, zahlt zunächst die Firma die SB an die Mietwagenfirma und wird dann intern ermitteln, wer das Fahrzeug gefahren ist und ob derjenige dazu intern überhaupt befugt war. Der Mietwagenfirma ist dies egal, da die Firma haftet.

  • Kenne ich zumindest nur bei "großen"...die bieten ja auch meistens den Mitarbeitern günstige Versicherungskonditionen über Großabnehmerverträge oder wie die heißen...


    Ersparnis? Vom Tarif für den Privatmann abgeleitet: ca 15-20 Euro für die VK pro Tag...

  • Wieso nur für größere Firmen? Ich habe z.B. zwei Hertz-CDPs, einmal inkl. und einmal exkl. CDW. Wenn mit einer KK inkl. Mietwagenvollkasko gezahlt wird, kann dann die CDP exkl. CDW genutzt werden.

  • Ich kann bei meiner Firmenrate von EC die VK nicht abbestellen, die ist immer inkl.!


    Und ich bin auch in einer "großen" Firma die ansonsten mit HDI zusammen arbeitet und sehr gute Tarife bietet...

  • Wenn ich bei Sixt mit meiner Corporate-ID miete (Dax-Unternehmen), läuft der Mietvertrag bei dienstlichen und privaten Fahrten, die ich über die Rate buchen darf, ganz normal auf meinen Namen - mit allen Konsequenzen. Ich kann dann natürlich auch Zweitfahrer eintragen lassen, allerdings hafte natürlich immer noch ich für all das, was die mit dem Auto anstellen.


    Auf der Rechnung (die auch auf meinen Namen läuft) steht lediglich unter "eistungsempfänger" meine Firma, das ist allerdings nur dazu nötig, dass ich die Rechnung bei einer dienstlichen Fahrt einreichen und von meiner Firma erstatten lassen kann. (Lustigerweise stand das auch mal auf einer Rechnung für eine private Miete, die ich ohne Firmenrate gebucht hab, war ein Transporter..)

  • @ Journalist: Bei mir sieht das mit der Rechnung genau so aus, doch wo sich EC nicht einig ist, ob nun die Alterbeschränkung weg fällt oder weiter besteht?!


    Bis jetzt gabs Mieten da war den das egal wie alt ich bin, bei anderen Mieten wiederum gab es ewige Diskussionen am Ende aber trotzdem das Auto... Hast du da Erfahrungen mit oder weißt wie das geregelt ist?!