Selbstbeteiligungs-Versicherung

  • Ich hab mir das jetzt nicht genau angeschaut, aber bist du dir sicher, dass du einen Sixt Mietwagen für diesen Einsatzzweck verwenden darfst. Falls nicht, bringt dir die Selbsthaltversicherung nichts mehr, da die gesamte Sixt Versicherung aussteigt und du nicht nur den Selbstbehalt im Schadenfall zahlen musst sondern alles.

    Nur für den Hin- und Rückweg :). Sind ca. 1.300 km insgesamt und die möchte ich ungern mit meinem privaten Benziner und 11 Liter Verbrauch fahren. Vor Ort wird das Auto gestellt.

  • Achso. Das hab ich nicht gecheckt :)

    Zum Thema zurück:


    Es gibt noch die Questor mit ihrem maltesischen Ableger (seit Brexit dort), welche über Lloyds in Brüssel rückversichert sind.

    Hier der Link: Car Hire Excess Insurance (riversidemalta.com.mt)


    Eine Wochenendmiete von Fr bis So kostet dort circa 18€. Je nachdem wie häufig du mietest lohnt sich schnell die Jahrespolizze für 50-60€. Fr-Di ist bei 28€.

    2 Mal editiert, zuletzt von DAVlD ()

  • fuer deutschland als wohnsitz startet die riverside insurance mit 65,50 € (bei wohnsitz in polen ist es 10, € guenstiger)

    Mit JML2033INS werden es noch einmal 10% weniger ;-) (Die Versicherungssteuer ist in Deutschland etwas höher als in Polen oder Österreich - wer also einen Zweitwohnsitz hat, meldet besser dort an - Österreich hat glaube ich 11%)

    Einmal editiert, zuletzt von DAVlD ()

  • Wie ist das eigentlich bei der Questor bzw Riverside bei einem kostenlosen WE. Wird das auch abgedeckt oder sollte man lieber ein UP bezahlen damit es zumindest nicht kostenlos ist?


    EDIT 1: bin gerade das Policy Dokument welches ich von der Riverside bekommen habe und dort steht unter Eligibility:


    "The rented vehicle has a maximum value of £100,000 at the rental agreement’s start date and is a maximum of

    20 years old since the date of first registration."


    Dachte es sind 75000 Pfund wie hier im Wiki vermerkt sind.

    Einmal editiert, zuletzt von Dieselffm ()

  • Ich denke mal, dass es 75.000 Pfund bzw. 100.000 EUR sind.



    In der Insurance Product Information Document (IPID) steht:


    Was ist nicht versichert? Fahrzeuge mit einem Wert von mehr als € 75.000


    What is not insured? Vehicles which have a value greater than £75,000


    Im Deutscher politischer Wortlaut :D steht:


    Das Mietfahrzeug ist bei Inkrafttreten des Mietwagenvertragsmaximal 100.000 EUR wert und seit seiner Erstzulassung sind höchstens 20 Jahre vergangen.


    Im English Policy Wording steht:


    The hired vehicle has a maximum value of 100,000 at the hire agreement’sstart date and is a maximum of 20 years old since the date of first registration.

  • Gerade auf meiner KK Abrechnung gesehen, dass die I4CH nach der Gutschrift im Januar diese Woche nochmal Geld zurückgebucht hat. Die Summe aus beidem entspricht jenen 74,99 GBP die ich letztes Jahr bezahlt habe.


    Von solchen Versicherungsprodukten könnte ich mehr gebrauchen ^^

  • Habe gerade mal geschaut, tatsächlich, habe auch die kompletten 44,99£ zurückerhalten, gerade vor wenigen Tagen den zweiten Teil. Spannend. Heißt das, die Versicherung ist annulliert und reguliert, zum Beispiel bereits bestehende Claims, nicht mehr oder ein Fehler?
    Naja, mir soll’s recht sein. Mal schauen, ob sie das irgendwann zurückwollen.

  • Spannend, auch gerade nochmal geschaut und ebenfalls exakt die fehlende Differenz auf 74,99£ zurück erhalten. Die erste Buchung entsprach exakt der tagesscharf errechneten "Nutzungsdauer", jetzt kam der Rest. Spricht für mich dafür, dass der komplette Vertrag annulliert wurde, vmtl. rechtlich nicht anders möglich? Da kein Claim vorlag, freue ich mich und habe direkt mal die Buchung für nächste Woche von F* auf L* hochgezogen ;)

    Einmal editiert, zuletzt von RBOCity ()