Erfahrungen mit SIXT

  • Am vergangenen Wochenende wieder eine sehr positive Erfahrung mit der örtlichen :203: Station gemacht.


    Gebucht war LWAR von Fr bis Mo mit RQ, dass Audi oder BMW am liebsten wären und ein Kombi nicht zwingend benötigt wird. Eine Prämiere für mich, da ich noch nicht lange 21 bin und vorher größtenteils CMPR gebucht und auch gefahren habe, mit ein paar schönen Ausnahmen aus F*** oder auch P***.


    Die Vorfreude war dementsprechend groß, also wurde der Sixtsche Parkplatz auf dem Heimweg am Vorabend schon mal begutachtet und siehe da, zwischen den 5 Fahrzeugen die dort standen, war nur ein L***; Ein Audi A6 Avant (C7). Für mich ein Grund zur Freude, da ich den A6 sehr gerne fahre* und auch das alte Modell sehr schön finde.


    Am nächsten morgen dann in der Station aufgeschlagen und überrascht worden, denn es gab die freie Wahl aus LWAR und LDAR, dem alten A6 als Avant oder einem neuen Modell als Limousine.

    Schnell fiel die Wahl auf die Limo, da die Ausstattung verdächtig gut aussah und ich den neuen vorher noch nie bewegen durfte.



    Wie sich herausstellte eine sehr gute Entscheidung, denn der A6 50 TDI war sehr gut ausgestattet und bot unter anderem: HD Matrix LED, HUD, große B&O Anlage (leider mit defekt / klirren im hinteren rechten Lautsprecher bei aktiviertem 3D-Klang), Massagesitze mit Sitzbelüftung, ACC + Verkehrszeichenerkennung + Spurhalteassi + alle möglichen weiteren Assistenten, Nachtsicht, 360° Kamera, Soft-Close, lenkende Hinterachse und vieles mehr (vollständige Liste unten)

    Der Wagen stand bei ca. 18.000km und hatte nur einen kleinen Vorschaden.


    Was soll ich sagen, der A6 fuhr sich wie erwartet fantastisch, die Anfahrtsschwäche ist tatsächlich deutlich vorhanden und etwas erschreckend, da das alte Modell das deutlich besser konnte. Aber gerade auf der Autobahn war die Kombination aus Fahrzeug, Motorisierung und Ausstattung ein wahrer Traum.


    Der Wagen wurde noch um einen weiteren Tag verlängert und begleitete mich somit über vier Tage und ca. 1.700km durch teilweise sehr widrige Witterung. Die Assistenzsysteme gaben bei starkem Regen oder Schnee teilweise die Arbeit auf, die Bedingungen waren allerdings auch wirklich bescheiden.



    Am Dienstag ging der Gute dann schweren Herzens zurück zu Sixt.


    BLP lag bei ca. 107.000€


    Schöne Bilder konnte ich aufgrund der schlechten Witterung und etwas Zeitstress leider nicht machen. Aber das Fahrzeug sollte ja auch bekannt sein. Ich gelobe Besserung für das nächste Mal.



    * Ich habe neben meinem Studium bei EC am Counter und als Hiker gearbeitet. Bin daher den alten A6 und andere schöne Fahrzeuge schon des öfteren gefahren. Es macht jedoch logischerweise einen riesigen Unterschied zwischen "einmal zur Tanke/zum Kunden und zurück" und ein ganzes Wochenende privat mit einem solchen Fahrzeug verbringen. Insbesondere beim Thema Assistenten, Komfort auf Langstrecke usw.



    Ausstattungsliste:

  • Das ist ja das tolle an den modernen, teuren Assistenzsystemen, immer dann, wenn man sie wirklich braucht, fallen Sie aus......

    Da gebe ich dir voll und ganz Recht, hatte ähnliches mit nem Toyota Avalon - allerdings muss man halt sagen, dass sich der Schnee/Eis vorne quasi nicht verhindern lässt. Bei Starkregen etc. haben die Senoren erstaunlich gut gearbeitet.

  • DIA reserviert an einer Flughafenstation Compact.


    Kunde: guten Tag, ich habe eine Reservierung um xxx Uhr auf den Namen yyy

    RSA: Guten Tag, fahren Sie denn weiter weg?

    Kunde: hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Aber ich bin ja extra hierher geflogen, um die weiten Strecken nicht fahren zu müssen.

    RSA: aha, mh.

    Kunde fragt sich, ob er den RSA jetzt schon aus dem Konzept gebracht hat.

    RSA: dann hätte ich einen Focus.

    Kunde: das Angebot verstehe ich nicht.

    RSA: naja, sie haben ja recht klein gebucht.

    Kunde: 20sek Vortrag über den DIA Status.

    RSA: naja, ich war ja auch noch nicht fertig.

    Kunde: fertig womit? Mit dem Aufzählen der Fahrzeuge, die nicht angemessen sind?

    RSA: starrt auf den Bildschirm und sucht nach Autos.

    Kunde: das wird so nichts. Sie müssen nach unten scrollen. Alles was sie aktuell auf dem Bildschirm sehen, sind Fahrzeuge der Compact Kategorie. Die passen alle nicht.

    RSA: völlig entnervt fängt an die grottigsten intermediate Fahrzeuge aufzuzählen.

    Kunde: reagiert nicht

    RSA: nimmt allen Mut zusammen und schlägt ein SWMR Auto vor.

    Kunde merkt, dass der RSA offensichtlich innerlich damit rechnet für dieses Angebot morgen eine Abmahnung oder Kündigung aufm Tisch liegen zu haben.

    Kunde schlägt vor vernünftiges anderes Auto zu nehmen wenn der Aufpreis nicht über Direktbuchungspreis (inkl Upgrade) liegt. RSA findet äquivalentes Fahrzeug, versucht doppelten Aufpreis durchzusetzen.

    Kunde: dann Buch ich direkt die Klasse, hol mir das Geld über die Kundenbetreuung zurück und zückt das Handy.

    RSA: tippt wild 5sek. Ok, bekomm ich hin. aber weniger geht wirklich nicht.

    Kunde: das stimmt nicht, sie können mir das Auto einfach so ohne jeden Aufpreis geben. Aber ist gut jetzt, machen wir so.

    Ratta ratta Mievertrag, Kreditkarte, Blabla.

    Kunde geht zum Auto: Tank nicht voll, Reifendruck 0,7 unterschiedlich zwischen rechts und links, Fahrzeug innen sauber, außen geht so. Schadenkontrolle im dunklen Parkhaus unmöglich.


    Achja:

    Supervisor sitzt am Counter daneben, ohne Kunden, und greift zu keinem Zeitpunkt ein.

    Kunde: guckt mit Schlüssel in der Hand am Ende den supervisor an und schüttelt mit dem Kopf und sagt: echt? Kein Kommentar vom Mitarbeiter, der hier momentan die Leitung hat?

    Supervisor fängt wild an auf der Tastatur zu tippen und auf busy zu machen.

  • Ich würde sagen: Mission success! :-)


    Begründung:

    Die Stations Flotte " bis aufs Blut verteidigt" und die Miete zunächst auf gute Marge getrimmt (Upsell versuch).

    Wenns dann soweit kommt, dass Kunde dagegen argumentiert, hilft halt nur noch Schweigen in der Hoffnung, dass von 10 DIA Kunden nur 1er so eskaliert bis zum Kundenservice. Dann gibts wohl kurze Ermahnung vom Regionalcheffe. Who cares! ;-)


    Mutmaßung:

    Die Umsatz und Margenziele sind bestimmt höher anzusiedeln, als ein paar aufmuckende DIAs. Nach dem Motto lieber ein kurzes Unwetter ertragen, im Vergleich zum Verpassen der Monats/Quartalsziele.


    Gegen solch ein Verhalten des RSA spricht natürlich das eigene Sixt Leitbild, wie von Erich Sixt auf Youtube vorgetragen: The Customer!

    https://www.youtube.com/watch?v=TA-Y18k2yto


    EUROwoman. Warst Du jetzt selbst der Kunde?

  • Runde 2:


    Ich benote noch einmal: Ich habe einen Screenshot der 5 Minuten vor der Buchung entstanden ist. Datum und Uhrzeit: check
    Gleiche Station: check
    Angemeldet unter gleichem Namen: check

    Ich habe dann noch einmal an das SMT geschrieben und ihnen wirklich (kein Scherz) frendlich dargelegt wie 130-100 = 10 € sein sollen und dann zu behaupten LWAR kostet mehr als LDAR, wenn ich doch belegen konnte, dass es eben nicht so ist.

    Antwort: "

    Sie haben zur Miete am 11. Januar 2019 einen Internettarif gewählt. Die Kategorie LDAR kosten für drei Tage zu diesem gewählten Tarif 125,19 EUR netto und LWAR 125,76 EUR netto.

    Unsere Tarife sind freibleibende Angebote und unterliegen zum Teil deutlichen Preisschwankungen. Diese passen wir der aktuellen Nachfrage dynamisch an.

    Es ist daher möglich, dass zum Zeitpunkt Ihrer Kalkulation LWAR zu einem günstigeren Preis angeboten wird. "

    Dumm nur, dass der Zeitpunkt meiner Kalkulation mit Screenshot von allen angegebenen Daten exakt 5 Minuten vor der Buchung eben unmöglich "

    Sie haben zur Miete am 11. Januar 2019 einen Internettarif gewählt. Die Kategorie LDAR kosten für drei Tage zu diesem gewählten Tarif 125,19 EUR netto und LWAR 125,76 EUR netto" entsprechen kann

    Mir geht es nicht einmal darum da jetzt irgendeinen Terz zu machen, sondern mich mittlerweile nicht für Dumm verkaufen zu lassen.

    Nächstes mal werde ich es einfach direkt am Schalter klären und soetwas vermeiden. Naja irgendwo eben selber schuld:rolleyes:




  • Wie kann Mann<X nur so eingebildet sein.Hoffe nicht alle DIA Kunden sind solche snobs! Ich würde dir auch versuchen den doppelten Aufpreis zu verkaufen bei der Klugscheisserei.Wie es in den Wald.....

  • Wie kann Mann<X nur so eingebildet sein.Hoffe nicht alle DIA Kunden sind solche snobs! Ich würde dir auch versuchen den doppelten Aufpreis zu verkaufen bei der Klugscheisserei.Wie es in den Wald.....

    Nun, da der RSA beim letzten Mal genau dieselbe Masche abgezogen hat, ist das schon in Ordnung die Grenzen zu zeigen.

    RSA hat ja quasi zugegeben, dass er absichtlich versucht hat kein upgrade rauszugeben. Warum sollte der Kunde da nicht zeigen, dass der RSA offensichtlich und absichtlich falsch handelt?


    Du würdest also auch versuchen zu betrügen, entnehme ich deiner Aussage.