Erfahrungen mit SIXT

  • Hallo,
    ich habe wie geschrieben mal die Station in Erfurt getestet. Die haben echt alles aufm Hof stehen gehabt. Alle Klassen mehr als ausreichend vorhanden gewesen, habe ich so nur @ Hamburg Reeperbahn gesehen.
    Einen Audi A6 3.0 tdi bekommen. Wieder super zufrieden gewesen. NUr empfehlenswert


    Gruß

  • Hier möchte ich kurz meine Erfahrungen einstellen, die ich mit Sixt gemacht habe.


    Wie bereits erwähnt, habe ich vergangene Woche zum ersten Mal bei Sixt gemitet und war/bin sehr zufrieden. Ca. 2 Wochen zuvor habe ich die Reservierung getätigt, Gruppe sollte PDMR (lt. Sixt BMW 520/523, MB E-Klasse oder Audi A6 o.ä.) werden. Da es sich um eine recht kleine Anmietstation handelte, habe ich 4 Tage vor Anmietung angerufen; die Rückmeldung war, dass ich mich nochmal einen Tag vor Anmietung melden solle. Gesagt, getan. Die Auskunft beim 2. Rückruf war, dass planmäßig kein einziges Fahrzeug der reservierten Gruppe und auch keines einer höheren Kategorie für ein mögliches Upgrade planmäßig verfügbar sein wird. Einzige Alternative wäre ein 320d gewesen, was aber alles andere als meinen Vorstellungen entsprach und auch nicht das war, was ich reserviert habe. Die sehr freundliche und hilfsbereite RA tätigte dann noch einige Anrufe, so wie ich das verstanden habe, und rief anschließend wiederum mich zurück, um mir mitzuteilen, dass am Abend ein passendes Fahrzeug in ca.300km Entfernung abgeholt und für mich bereitgestellt wird. Es folgte eine kurze Begeisterung meinerseits :) ich war mir nicht bewusst, dass sowas auch für Kunden gemacht wird, die zum ersten Mal mieten; deshalb hab ich mich umso mehr darüber gefreut. :203: Der erste Eindruck war äußerst positiv, und das sollte auch so bleiben.


    Am nächsten Morgen konnte ich das Fahrzeug pünktlich in Empfang nehmen: es war eine 523i Limousine. Meine angegebenen Wünsche bei der Reservierung waren (1) entweder ein BMW 5er oder ein Audi A6, aber keine E-Klasse, (2) Automatik-Getriebe und (3) eine hohe Motorisierung, ggf. 6-Zylinder. Wunsch 1 und 3 wurden zur vollsten Zufriedenheit erfüllt, Wunsch 2 nicht, wobei ich darüber aber im Nachhinein überaus glücklich war. Das manuelle 6-Gang-Schalt-Getriebe im 5er lässt sich genial schalten und weckte jedes Mal wieder neue Freude und Spaß am Hoch- und Runterschalten. Landstraße und Serpentinen machten mir mit diesem Wagen am meisten Spaß, aber auch auf der Autobahn absolute Laufruhe und Durchzugskraft, nicht zuletzt wahrscheinlich dank des oft gelobten Reihensechszylinders. Und ebenso im dichten Stadtverkehr hat es -trotz der "relativ" großen Länge und Breite-Spaß gemacht zu fahren, auch hier hat sich der Motor als sehr 'laufruhig und sanft' erwiesen. Er dreht problemlos bis über 6000 Touren, ohne angestrengt zu wirken.


    Das silberne Fahrzeug hatte desweiteren schwarzes Leder, Navi Professional, Schiebedach, PDC, Tempomat und Klimaautomatik sowie 2 Kratzer, die bei Übernahme vermerkt wurden...also vollkommen ausreichend und wiederum mehr als das, was ich erwartet habe. :) Der Kilometerstand lag bei gut 7000km...Erstzulassung Anfang November 2007; ich würde mal darauf tippen, dass das Fahrzeug ne ganze Zeit lang unvermietet rumstand. Bei so wenig km tippe ich auch auf max. 3-5 Vormieter.


    Entgegen den negativen Verbrauchsangaben, die hier im Forum zu diesem Modell bereits gemacht wurden, habe ich lt. Anzeige nur 10.0 l auf 100km verbraucht und kann mich auch in dieser Hinsicht nur positiv zu dem Wagen äußern...in meinen Augen ein absolut angemessener, legitimer Wert, der auch bei flotter bzw. hochtouriger Fahrweise konstant blieb. Gefahren bin ich ca. 1/3 Autobahn, 1/3 Landstraße (mit vielen Serpentinen und Kurven und damit häufigen Brems- und Beschleunigungsvorgängen teilweise von 100 auf 5 km/h und umgekehrt) sowie 1/3 im dichten Stadtverkehr mit viel Stop&Go.


    Die Rückgabe verlief ebenso problemlos. Alles in allem ein wirklich super Fahrzeug, das viel Fahrfreude bereitet hat und ein toller Service seitens Sixt. Ich hoffe, der Bericht war nicht zu ausführlich ;) ... aber dem 523i wurde bisher hier Unrecht getan, zumindest aus meiner Sicht.

  • ... aber dem 523i wurde bisher hier Unrecht getan, zumindest aus meiner Sicht.


    Da muss ich mich wohl angesprochen fühlen... :D Also ich hatte kurz vor Wihnachten den BMW 523i (Vor-Facelift Modell mit 177PS) und was ich persönlich berichten kann ist, daß ich beim ersten Nachtanken für ca. 40 € gatenkt habe (Tank war danach voll) und ich ca. 195 km gefahren bin. Das macht nach Adam Riese ein Verbrauch von 20.5 Litern. (BC sagt 19,5l./100km)
    Ich bin mit dem Wagen im Stop and Go Verkehr, ein bißchen Autobahn bei max 170 kmh und dann noch ein bißchen "normalen" Stadtverkehr gefahren. (Und nein, ich bin nicht an jeder Ampel mit 6000 Umdrehungen angefahren... :P )
    Und die Tage danach verbesserte sichd er Verbrauch auch nicht wirklich. (bin dann noch zwei längere Autobahnstrecken gefahren, dann zwar auch ein bißchen schneller und des öfteren auch mal voll beschleunigt aber zum Vergleich der 525i [218PS] hatte bei ähnlicher Fahrweise einen Verbrauch von 14 Litern auf der Autobahn und im norameln Alltagsgebrauch von 12.5 Litern)


    Aber vielleicht kann ich ja auch einfach kein Auto fahren... :105:

  • Jetzt steht es zumindest 1:1 ^^ ...entweder der Wagen, den ich hatte, war eine Ausnahme oder der von dir. An deinen Fahrkünsten möchte ich keineswegs zweifeln :P. Zumal ich scheinbar einen ähnlichen Mix mit ähnlichen Geschwindigkeiten fuhr wie du auch. Trotzdem 10.0 l auf 100km...zum Übernahmezeitpunkt stand da übrigens 11.1 l, dann gings aber kontinuierlich um jeweils 0.1 l zurück - ich möchte garnicht so genau wissen, wie schnell bzw. in welchem Gang der Mitarbeiter fuhr, der den Wagen am Vorabend abgeholt hat. :109:


    Aber Spaß beiseite, ich glaube dann wirklich, dass es bei dir daran lag, dass noch der alte Motor unter der Haube war. Und eine Treibstoffersparnis von 50% im Rahmen eines Facelifts und einer Optimierung des Motors ist ja immerhin gute Werbung für BMW :118:


    Was mich dabei nur wundert: du sagst ja, deine Anmietung war kurz vor Weihnachten. Den 5er als Facelift gibts ja schon seit März 07...bei einer max. Lebensdauer von 5-7 Monaten in der Sixt-Flotte stimmt da ja irgendwas nicht. Vermutlich hat Sixt nochmal günstig das alte Modell einkaufen können, bevor das Facelift auf den Markt kam und hat die Fahrzeuge dann erst zu einem späteren Zeitpunkt zugelassen.

  • Also ich bin mir auch ziemlich sicher, daß der "neue" (überarbeitete) Motor im 523i und der gesamten BMW Palette zu einer (deutliche) Kraftstoffersparnis führt. (führen kann)
    Ich bin jetzt letztens auch einen BMW 116i und einen 118d ohne Probleme mit 7.1 bzw. 4.8 Litern Verbrauch gefahren, daß macht dann (fast) wirklich Spaß an die Zapfsäule zu fahren. :D (und das sind auch sogar fast die ECE Werksangaben von BMW, also wenn man ein bißchen auf seinen rechten Fuß und den Drehzahlmesser achtet, ist alles möglich...)


    Und bevor das jetzt falsch rüberkommt, also ich liebe es BMW zu fahren egal ob 1er, 3er 5er oder was auch immer und bis auf den manchmal etwas hohen Verbrauch der etwas größeren Benzinermodelle hatte ich auch noch nie große Beschwerden mit einem BMW. :)


    Schöne Grüße
    David

  • Ich hatte mich letztens auch mit einem Kunden von Sixt auf dem Parkplatz der Station unterhalten.


    Der etwas ältere Herr (wobei ich damit sagen möchte, dass er wohl kein "Vollgas-Typ" war), äußerte sich auch sehr negativ über den hohen Durchschnittsverbrauch von etwa 14 Litern beim 523i (Vor-Facelift).
    Dabei lobte er den Verbrauch des nebenstehenden MB E 220 CDI, den er auch schon gefahren hatte. ;)

  • N'Abend,


    ich hatte im Jahr 2006 von Sixt einen BMW 523i Kombi mit Automatik gemietet. Wir waren ein Wochenende in Berlin (von Düsseldorf aus). Dabei bin ich 1150km - überwiegend Autobahn - gefahren. Wo es ging hatte ich den Tempomat bei 180 km/h stehen. Verbrauch: 11,35 Liter / 100km. Hätte trotzdem lieber einen 525d gehabt ;-))


    Greetings

  • So... heute hab ich endlich meinen kleinen schwarzen 525i bekommen. 2000 km auf'm Tacho und ganz nett ausgestattet.
    Neben Navi, Leder und Schiebedach gibt's auch TV-Empfang und Xenons.
    TV-Empfang ist meiner Meinung nach aber die überflüssigste Erfindung im Automobilbereich. Was bringt mir das bei ausgeschaltetem Motor?


    Vom Motor her Hatte eigentlich mit einem Diesel gerechnet, aber nach den ersten Metern war irgendwie klar, dass es defintiv kein Diesel sein kann. Für alle anderen steht's aber auch ein großes chromfarbendes "I" hinten dran.
    Kann als Ausrede nur die dunkle Tiefgarage vorbringen. :107:


    Ansonsten sehr netter Wagen. 260 laut Tacho sind drin und mit dem neuen Lichtdesign ne Überholprestige wie Schloss Neuschwanstein. 8)
    Durchschnittsverbrauch heute von MUC nach KS: 10 Liter. Als Express-Zuschlag zu verkraften.
    Hatte mit mehr gerechnet.
    Und die Sitze sind echt super. :thumbsup:
    Gar nicht geht hingegen das I-Drive, viel zu fummelig. Ohne Co-Piloten während der Fahrt fast nicht zu bedienen. :thumbdown:


    Vielleicht mach ich morgen ein paar schöne Bilder. :118:


  • Der Drehzahlmesser sollte eigentlich auch Anhieb verraten ob man in einem Benziner oder Diesel sitzt... obwohl die neuen 6 Zylinder Benziner Motoren (von BMW) mit Direkteinspritzung tackern schon ein bißchen und klingen daher nach einem Diesel. ;)


    Und am IDrive System scheiden sich ja die Geister. Ich finde es sehr leicht und wirklich intuitiv zu bedienen (auch während der Fahrt), Andere finden es halt viel zu umständlich... Aber zumindest hat man (m.M.n.) nicht 12.000 Knöpfe für die Radio und Navi Steuerung im Cockpit.
    Und ein paar Bilder vom Innenraum fände ich ganz nett, Christopher. :)


    Schöne Grüße
    David

  • Ein kurzes Resümee und meine Eindrücke zum BMW 525i


    Pro:
    Geniales Lichtkonzept
    Sobald man das Auto öffnet gehen Rückleuchten, Seiten-LEDs sowie die Angel-Eyes an. Macht einen echt geilen Eindruck.
    Auch während der Fahrt hab ich gemerkt, dass die Angel-Eyes in Verbindung mit den Xenons echt für Aufsehen sorgen. Zudem bin ich ein echter LED-Fetischist und konnte mich an den Blinkern gar nicht satt sehen. Das Fernlicht ist überragend. Unglaublich was Xenons so bringen. Insgesamt macht das Auto vom Licht her einen sehr sehr starken Eindruck.


    Starker Motor
    Lebt absolut von hohen Drehzahlen (siehe Contra), aber wenn die anliegen zieht der 525i nach vorne wie ein Jumbo.
    Höchstgeschwindigkeit laut Fahrzeugschein: 246 km/h, Tachowert maximal ~260 km/h
    Im höheren Drehzahlbereich ist selbst im Innenraum der Motor richtig kernig und klangvoll zu höhren. Den ein oder anderen stört es vielleicht, ich fand es durchaus anregend. :rolleyes:


    Knackige Lenkung
    Vermute mal, es war die Aktivlenkung. Denn auf der Autobahn musste man schon ordentlich zulangen wenns in die Kurve ging. :106:
    In der Stadt hingegen deutlich leichter zu bedienen, jedoch fand ich sie ingesamt einen Tick übertrieben hart.
    Die Verarbeitung des Lenkrads selbst war sehr gut. Lag gut in der Hand und machte einen hochwertigen Eindruck.


    Fahrwerk
    1A... wie es bei einer Oberklasselimousine sein sollte.
    Toller Federkomfort und super präzise im Kurvenbereich.
    Bei höheren Geschwindigkeiten in Kurven war das Fahrwerk allerdings aufgrund des hohen Eigengewichts etwas zickig und suchte schnell den Weg über die Vorderräder zur Kurvenmitte. Das ist im Grenzbereich aber normal. :106::117:


    Sitze
    Auf allen Plätzen sehr viel Platz.
    Ich bin relativ groß und muss so den Sitz sehr weit nach hinten stellen. Dennoch konnte man ohne Probleme auch im Fond Platz nehmen. Die Lederaustattung war perfekt verarbeitet und der Langstreckenkomfort ist gegeben. Selten so gut gesessen wie im 525.
    Auch nach 600 km hatte man das Gefühl noch weitere 600 km fahren zu können ohne große Anstrengungen.



    Contra:


    Entertainment
    Fangen wir allgemein beim I-Drive an. Wie schon gesagt: Ich find's zu kompliziert und viel zu unstruktuiert. Selbst nach drei Tagen wusste ich nicht intuitiv wo ich was finde. Positiv ist der eine einzige Knopf schon, aber das Menü ist zu unstrukturiert.
    Die Musikanlage geht gar nicht. Ich bin keineswegs ein Freak der die Musik bis hinten hin aufdrehen muss und die Bässe immer voll an hat, aber ein bisschen mehr Bums hätte man der Anlage schon geben können. Da gefällt mir sogar das VW Soundsystem besser. Da war ich etwas enttäuscht. Und wie man die Tante aus dem Navi lauter machen kann hab ich nirgends gefunden. Die war ganz schön leise. Gerade jenseits der 200 km/h wo es auch im Innenraum etwas lauter wurde. TV-Empfang war auch verbaut, allerdings ließ der Empfang zu wünschen übrig. Ich würde mir das Geld sparen. Der Bildschrim ist einfach zu klein und es geht nur bei ausgestelltem Motor. Sehe dafür nun wirklich keinen Verwendungszweck....


    Automatik
    Sportlich hin oder her, aber den dritten und vierten Gang bei leichter Beschleunigung (KEIN Kickdown) bis an die 7.000 Touren auszudrehen find ich leicht übertrieben. Alleine der Umwelt zuliebe sollte man hier vielleicht mal etwas Würze rausnehmen. Zumal ich nicht im Sportmodus gefahren bin. Da fänd ich es nettes Feature, weil dann will ich Leistung. Aber im normalen Drive-Modus kann man auch eher schalten. Finde ich. Bin gerade in der Stadt eher der sparsame Fahrer. Manuell kann man auch schalten. Schade nur, dass er ständig dazwischenfunkt und die hochgeschalteten Gänge wieder runter nimmt, da ihm scheinbar die Drehzahl zu wenig ist. Das sollte in jedem Fall nochmal überarbeitet werden. Sehr unausgeglichen. Da kenne ich bessere Automatikschaltungen. Sehr billig fand ich auch die graue Abdeckung. Bei geschätzten 50.000 EUR Kaufpreis sollte man da etwas mehr Qualität erwarten können.


    Einparkhilfe
    Ansich bei dem Auto empfehlenswert, da er schon große Überhänge hat. Allerdings reagiert das System so träge wie ich es selten gesehen habe. Erst dauert es bis endlich mal die Parkhilfe anspringt und dann ist die Übetragung nicht wirklich Echtzeit. Man sollte sich keinesfalls nur auf dieses Feature verlassen. Aber das machen wir ja eh nicht, gell? :116:


    Insgesamt mekt man, dass BMW den 525i auf Sport ausgelegt hat. Wobei mit dem Auto beides möglich ist. In der Stadt das gemütliche Cruisen und mitfließen im Verkehr. Aber wenn man ihm die Sporen gibt kommt neben Leistung auch Sportlichkeit zu Tage. Leider sorgt die meiner Meinung nach miserabel abgestimmte Automatik für einen enorm hohen Spritverbrauch. 11 Liter feinstes Super sind vielleicht für das Auto ansich nicht viel, ich finde aber, dass man da durchaus noch ein zwei Liter durch eine andere Schaltsequenz einsparen könnte.


    Zusammenfassend aber ein echt cooles Gefährt. Danke Sixt :203:


    5er1.jpg 5er2.jpg 5er3.jpg 5er4.jpg 5er5.jpg

  • Ich habe heute meine "LDAR" Buchung übers Osterwochenende abgegeben.


    Gebucht war LDAR, mit telefonischer Zusage seitens der Station, dass es ein 530d wird, der bis einen Tag vor meiner Anmietung verfügbar war.


    Ich mich super gefreut...Aber so wie das Schicksal will, Do. um 9.45 auf den Hof gefahren, und?


    Meine Auge sah A6 3.0 TDI, A6 2.7 TDI, BMW 523i, aber keinen 530D!
    Hoffte dann auf einen A6, aber natürlich wurde es ein 523i, da ich ja angeblich als Wunsch BMW angegeben hatte. Eigentlich wollte ich einen Drei Liter Diesel.
    Die anderen Fahrzeuge waren angeblich schon reserviert. Der 2.7 Liter A6 stand aber irgendwie immer wenn ich bei der Station vorbeifuhr (Autos parken quasi direkt an der Straße) auf dem Hof.


    Bei gefahrenen 1100km musste ich 2 Mal volltanken, was mich dann schlappe 170€ gekostet hat.


    Und das Ganze auf Sommerreifen, bei schönem Schneechaos... :rolleyes:


    Durchschnittsverbrauch 11.2 Liter. (Hatte ihn mit 11.4 übernommen)


    Der 523i wurde als PDMR eingestuft (Hatte aber Automatik). Bekam dann dementsprechend einen Rabatt.


    Naja, nä. Mal nehm ich lieber nen 320d. Der verbraucht weniger und ist schön zu fahren.


    Bei uns stand sogar ein 320d mit Automatik, Xenon, Leder und großem Navi auf dem Hof, fand ich auch nicht schlecht.


    Gruß,
    Sebastian

  • Bin gerade auch stark am überlegen, ob ich hinfahre.
    Jedoch wird am Sonntag dort die Hölle los sein, und meine Freundin wird wahrscheinlich auch nicht begeistert sein, da sie mich diese Woche aus beruflichen Gründen nicht gerade oft sehen wird.


    Naja, mal schaun...Reizen würde es mich ja schon. :S

  • Bisher habe ich neutrale bis positive Erfahrungen gemacht.
    Das positivste war wohl letztes Jahr als ich für zwei Fahrten jeweils für einen Tag die Golfklasse gemietet hatte. Als Wunsch hatte ich trotzdem einfach mal Diesel und Automatik angegeben, obwohl mir schon klar war, dass es das in der Klasse nicht geben würde.
    Auf der Hinfahrt hatte ich dann einen BMW 525d bekommen, gg. einen Aufpreis von 15 Euro, was aber weit unter dem realen Preisunterschied lag.
    Auf der Rückfahrt hatte ich dann einen Volvo XC 90, zwar kein Diesel aber Automatik, auch da gg geringen Aufpreis.
    Ansonsten habe ich bisher entweder die gebuchte oder eine höhere Klasse zum selben Preis bekommen. Der "Trick" mit der Automatik hat in den unteren Klassen allerdings nur im genannten Fall funktioniert, schade :106:

  • Der "Trick" mit der Automatik hat in den unteren Klassen allerdings nur im genannten Fall funktioniert, schade :106:


    Hallo Diba! Willkommen auf :206:
    Das war immer eine gute Option um an Upgrades zu kommen.
    Aber Sixt hat scheinbar die Gunst der Stunde entdeckt und hat mittlerweile in der Flotte auch in der Kleinwagen- und Mittelklasse Automatikfahrzeuge. Somit kann das mit dem Automatikwunsch auch mal ganz schnell nach hinten losgehen....


    Aber ein Upgrade auf 525d ist schon nicht schlecht...
    Wo hast du das Upgrade erhalten, wenn man fragen darf?