Motion Drive Magdeburg Sportwagenvermietung

  • Hallo Forum!
    Ich möchte euch hier unsere neue Sportwagenvermietung im Raum Magdeburg, Sachsen-Anhalt präsentieren:


    www.motion-drive-md.de


    Zum Start bieten wir einen Porsche 911 Carrera und einen BMW E39 M5.


    Wir haben, da noch ein junges Startup und natürlich auf Kundensuche, diverse Specials zu bieten:


    1.) Fahrzeuganlieferung auf Wunsch in ganz Deutschland zum Selbstkostenpreis von 1€/KM.


    2.) Alle Fahrzeuge als Gutscheine -> als Weihnachtsspecial Miete ab 4h / 39,-€


    3.) Miete ab 21 Jahren!


    Keine versteckten Tricks oder hinterhältiges Kleingedrucktes ;)



    Wir freuen uns auf euren Kontakt!



    Viele Grüße,
    Phillipp

  • naja, wenn ich mir die mietbedingungen so anschaue:


    zb:


    Das Fahrzeug wird dem Mieter schadenfrei, verkehrssicher, sauber und vollgetankt übergeben und muss ebenso im gleichen Zustand zurückgegeben werden. Getankt werden darf ausschließlich Super Plus (ROZ mindestens 98 Oktan) und die Quittungen sind aufzubewahren und dem Vermieter zu übergeben. Der Vermieter behält sich bei übermäßiger Verschmutzung vor, dem Mieter eine Reinigungspauschale i.H.v. 20€ in Rechnung zu stellen


    Warum soll ich die Belege abgebe, wenn ich sie absetzen könnte?


    Zitat:
    Bei jeder Übergabe werden Reifenprofil, Motorölstand und Bremsbelagdicke protokolliert.
    Der Vermieter ist berechtigt, das Mietverhältnis mit sofortiger Wirkung zu kündigen und das Fahrzeug in Besitz zu nehmen, wenn der Mieter den Vertrag verletzt oder wenn sich nach Abschluss des Vertrages die Unzuverlässigkeit des Mieters herausstellt. Der Vermieter kann ein Vertragsangebot auch ohne Angaben von Gründen ablehnen.
    Vorbestellungen des Mieters, auch mündliche oder fernmündliche, sind verbindlich. Die Fahrzeuge müssen zum vereinbarten Abgabetermin übergeben werden.
    Das Fahrzeug braucht jedoch vom Vermieter nicht länger als eine Stunde nach dem vereinbarten Fahrantritt bereitgehalten werden. Es ist der vollständige Mietpreis zu entrichten.



    Sind in meinen Augen nicht so gut die bedingungen, für einen alten M5 dazu, soory


    edit: überarbeitet zwecks besserer Lesbarkeit, w7

  • "Jetzt hier unverbindlich anfrangen!"


    Was denn nun? Anfragen oder anfangen ? ;)
    Nur ein kleiner Hinweis.


    Finde das ganze auch nicht sonderlich professionell aufgebaut. Vor allem: Wie wird der übermäßige Verschleiß denn definiert ? Ist nen mm Reifenprofil Abnutzung zuviel bei nem M5 ? Oder tritt das erst ein, wenn die Pellen kein Profil mehr haben ?


    Preisstaffelung ist nicht logisch aufgebaut. Find die Preise auch noch recht hoch für einen alten M5 mit vermutlich mehr als 100k aufm Tacho.

  • Ich finde die Bedingungen i.O. wenn du die Rechnungen absetzen willst, reicht auch eine Kopie. Der Vermieter sichert sich einfach komplett ab, was bei solchen Fahrzeugen, die sicher gerne mal von unachtsamen Mietern gequält werden meiner Meinung nach ok ist.


    Lieber Alex, das sehe ich etwas anders. Bei einer Betriebsprüfung hast Du die höchsten Probleme mit Kopien und warum soll sich das ein Kunde antun.
    Wenn eine AV, warum auch immer, Belege haben will, dann soll sie sich einen Kopierer kaufen und bei Fahrzeugrückgabe die Belege kopieren.

  • Erstmal Willkommen Im Forum an den Threadersteller!


    Es ist schön das sich die Vermieter hier immer reger beteiligen!


    Ich finde die Bedingungen für solch hochwertigen Fahrzeuge auch nicht so schlimm. So kann zum einen der Anbieter die Kunden selektieren und zum anderen übermäßigen Verschleiß verhindern. Dabei spielt auch der richtige Sprit ein Rolle und finde es nicht übertrieben dafür den Tankbeleg zur Vorlage zu verlangen. 100%ige Sicherheit gibt das natürlich auch nicht. Und die Bremsbelagsdicke lässt sich durchaus auch im unausgebauten Zustand messen (sicherlich nicht hundertprozent genau, aber übermäßige Abnutzung lässt sich nachweisen) und ich denke nur darum geht es.


    BTW: wer sich Handwerksgeräte ausleiht (Flex, Kernbohrer o.ä) zahlt auch immer eine Abnutzungsgebühr....

  • Zuerst: Vielen Dank für die vereinzelten "aufmunternden" Beiträge, auch gerade der letztgeschriebene von wieland7 :)


    Ich war hier nach den ersten Kritiken durchaus bereit, diverse Dinge zu überdenken bzw. einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Aber haben alle Kritiker hier sich einmal die Mühe gemacht, das ganze aus Sicht einer AV zu betrachten!?
    Es wird immer extrem leichtfertig alles neue kritisiert und schlechtgeredet und jeder noch so kleine Fehler gesucht...dass ist aber mit Sicherheit nicht das, was Startups brauchen! Es ist kein Wunder, dass so wenig in diesem Land auf die Beine gestellt wird, wenn alles immer schon nach kurzer Zeit kleingeredet wird....(und diese Erfahrungen habe ich bisher in vielen Branchen gemacht)


    Als Abschluss belbt mir zu sagen, dass ich sicherlich noch auf Details eingehen werde bzw. das eine oder andere professioneller gestalten werde. Die Mietbedingungen sind jedoch gründlich überlegt und haben durchaus ihre Berechtigung...ich habe keine Lust meine finanzielle Existenz durch eine juristische Lücke oder spätpubertäre, technikmisshandelnde Vollpfosten zu fürchten!



    just my 2 cents,
    Phillipp

  • Ich war hier nach den ersten Kritiken durchaus bereit, diverse Dinge zu überdenken bzw. einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Aber haben alle Kritiker hier sich einmal die Mühe gemacht, das ganze aus Sicht einer AV zu betrachten!?
    Es wird immer extrem leichtfertig alles neue kritisiert und schlechtgeredet und jeder noch so kleine Fehler gesucht...


    Wenn du manche gerechtfertigte Kritik einfach mal überdenkst, so kann es nur besser werden. Wichtig ist, dass du den ansturm an negativkritik erst mal einigermaße gelassen aufnimmst. Es gibt genug leute, die vorallem was neue, unbekannte Dinge betrifft, wirklich ALLES schlechtreden können. Damit muss leider auch jedes Startup leben. Wichtig ist nur, dass man weiß welche Aussagen man wirklich sehr ernst betrachten sollte, und aber trotzdem JEDE aussage mal überdenkt. Auch wenn sie noch so mies formuliert ist, beinhaltet sie vielleicht einen Hinweis der dir/euch helfen kann besser auf eure Kunden zuzugehen.


    Halt' noch ein bisschen durch, spätestens wenn sich die ersten positiven Erlebnisberichte tummeln, ist das Eis gebrochen.

  • nimm doch einfach die teilweise leicht destruktive Kritik hier als konstruktive Kritik auf und schon hat es dir geholfen, einige Dinge nochmal zu durchleuchten und dir sicher zu sein, alle Entscheidungen richtig getroffen zu haben. Das muss ja nicht einher gehen mit der Meinung,die hier vertreten wird.


    Der Rechtschreibfehler "anfraNgen" ist übrigens in rot links, nachdem man auf Fahrzeuge geklickt hat 2mal.
    Die Forumsteilnehmer hier sind gewohnt, dass Wochenendmieten billiger sind als wenn das Fahrzeug für 3 Tage in der Woche gemietet werden würde. Das ist bei dir nicht so. und wenn du das so machen willst, ok, aber das ist für einige hier etwas verwunderlich.
    ansonsten: Viel Erfolg!

  • Mein Beitrag hier ist leider ... wie soll ich sagen ... verschluckt worden. (Hallo Mod 8))


    Er enthielt auch ein paar Kritikpunkte, aber irgendwie ist hier wohl nicht die Stelle das zu diskutieren. Wenn du magst, schreib mir doch einfach eine PM, dann schick ich dir nochmal die Sachen die mir aufgefallen sind.


    Bei Kritik geht es nicht darum, irgendwas "schlecht" zu reden, sondern darum dir Stolperfallen aufzuzeigen. Einige hier sind selbstständig und waren auch mal "Startup". Und eine Abmahnung wegen eines fehlerhaften Impressum kann dir gleich zu Anfang ganz böse das Genick brechen.


    Also nicht übel nehmen ... wir wollen ja eigentlich nur helfen. :thumbup:

  • Aus gegebenen Anlaß an dieser Stelle nochmal an Alle:


    Sachliche und konstruktive Kritik ist immer erwünscht! Sie sollte aber Hand und Fuß haben, evtl. sogar mit Textstellen dargelegt werden.


    Hinweise das ein Impressum fehlerhaft ist, wäre so ein Fall. Das kann man auch gerne per PN an den Verantwortlichen klären.


    Aber ganz wichtig hierbei ist: der TON macht die Musik! Keine platten Statements und Phrasen, von Sarkasmus ganz zu schweigen!