VW EOS 1.4 TSI | SIXT Oberhausen

  • So, dann versuche ich mich auch mal an einem Erfahrungsbericht:


    Vermieter: SIXT
    Station: Oberhausen
    gebuchte Klasse: ITMR
    erhaltene Klasse: ITMR
    erhaltenes Fahrzeug: VW EOS 1.4 TSI Edition 2010, schwarz
    Erstzulassung: 03/2010
    Kennzeichen: EU-BB
    Kilometerstand Anfang: 4976 km
    Fahrprofil: ca 120km Autobahn (so schnell wie erlaubt/möglich), Rest überwiegend Landstraße, minimal Stadt
    gefahrene Kilometer: 504 km
    Leistung: 90 kW/122 PS bei 5500 U/min
    Drehmoment: max. 200 Nm bei 1500-4000 U/min
    Hubraum: 1390 cm³
    Zylinder: 4/Reihe
    Vmax: 196 km/h
    0-100 km/h: 10,9 sek.
    Leergewicht: 1508 kg
    Bereifung: Ganzjahresreifen (?); 205/55 R16
    Bruttolistenpreis: knappe 32.000 €
    Durchschnittsverbrauch: 7,42 Liter/100 km (berechnet)
    Mietdauer: 16.04.2010 (Fr) 16:00 - 19.04.2010 (Mo) 08:00 Uhr
    Preis: LH KK Wochenende 100,72€


    Ausstattung:
    Leder-Sportsitze mit elektrischen Lendenwirbelstützen, kleines Navi, Sitzheizung


    Tja, das war also mein erstes Mietwagen-Wochenende. Hatte ITMR mit Wunsch 1er Cabby gebucht, aber schon am Donnerstag den EOS bei der Station stehen sehen. Freitag Morgen kam dann auch der Anruf, ob ich die Miete nehmen würde, obwohl es "nur" ein EOS würde. Hab den Wagen genommen und es nicht bereut - Wetter war super und so konnte man schon die ein oder andere Runde drehen.


    Zum Auto:
    Erste Mal in nem EOS gesessen und es passt. Optimale SItzposition schnell gefunden, die Sitze sind für mich bequem genug - und mir reicht auch der 1.4er TSI locker. Für Überlandstrecken reicht er auf jeden Fall und als Autobahnraser ist der EOS eh nicht geeignet. Irgendwann produziert das tolle Dach nämlich doch Windgeräusche.


    Was mir allerdings nicht gefallen hat, waren die Winter-/Ganzjahresreifen. Die hatten zwar eine völlig überdimensionierte 240er-Freigabe, aber bei einer Fast-Vollbremsung auf der Autobahn ist der Wagen vorne doch etwas ins Schwimmen gekommen. Denke mal, hier wäre mehr Gummi schon nicht schlecht gewesen.
    Schäden hatte der Wagen keine (weder vorher noch hinterher *g), aber es fehlten die Navi-CD (war nicht so schlimm, musste halt das Handy herhalten) und das Windschott (das war schon schlechter).
    Auch bei der sonstigen Ausstattung hat Sixt zu sehr gespart für meinen Geschmack: keine Xenon-Scheinwerfer, :63: kein Tempomat, :63: kein Multifunktionslenkrad, kein automatisch abblendender Innenspiegel, kein Lichtsensor... Alles so Kleinigkeiten, an die man sich im Privatwagen schnell gewöhnt.


    Zur Sixt-Station:
    Naja... bei der Abholung hatte ich ja noch gedacht, dass alle Befürchtungen hinsichtlich so einer kleinen Station unbegründet wären. Rein gegangen, unterschrieben (wieso musste ich eigenltich nichtmal die Sixt-Card abgeben??), Schlüssel mitgenommen - los gehts. Naja 5min später wieder da, wegen Navi-CD und Windschott, schnell nachtragen lassen, alles gut.
    Montag morgen um 7:40 an der Station angekommen... und dann ging das Theater los. Erst hat man sich erst nach dreimaliger Nachfrage aufgerafft, überhaupt in meiner Anwesenheit das Übergabeprotokoll zu machen und dann hieß es auf einmal, die Navi-CD würde ja fehlen... Nachdem sich die beiden Angestellten dann noch ca. 10min darüber gestritten haben, wie man das Protokoll jetzt vernünftig ausstellt und das ganze in den PDA einhackt, hat es dann aber doch noch geklappt.


    Fazit:
    EOS an sich gerne wieder, hoffentlich demnächst aber mal besser ausgestattet. Allerdings wird die nächste Miete definitiv bei einer anderen Station stattfinden, so ein Theater am frühen Morgen mache ich nicht nocheinmal mit.


    PS: Nen paar Bilder folgen noch...

  • So hier nun die Bilder (beim nächsten Mal nehm ich mir auch mehr Zeit für ein paar Fotos):




    Und das Ausstattungsdrama nochmal in einem Bild zusammen gefasst (man beachte Lichtschalter, Blinkerhebel und Lenkrad) :(

  • Man kann das Navi per Dreh-Drückrad, sowie per Touchscreen bedienen.
    Kann man da echt Schwierigkeiten haben?


    Ich habs nicht hinbekommen... aber OK. Das nächste Mal les ich ein wenig im Handbuch und nehm mir mehr Zeit.

  • Ich habs nicht hinbekommen... aber OK. Das nächste Mal les ich ein wenig im Handbuch und nehm mir mehr Zeit.


    Also, dass man für die 100%ige Nutzung eines iDrives das Handbuch lesen muss, hab ich hier gelernt.


    Aber das RNS 310 ist mal sowas von intuitiv zu bedienen... Aber da hat jeder andere Vorstellungen.

  • Wie bist du mit dem Navi klargekommen ??


    Naja, den Navigationsteil konnte ich ja mangels CD nicht testen...


    Radio und MP3 fand ich persönlich stellenweise umständlich - das geht auf dem Skoda Bolero (= VW RCD 510?) deutlich einfacher, weils konsequenter mit dem Touchscreen arbeitet. Ist aber sicherlich ne Gewöhnungssache.