VW Passat CC 2.0 TDI | Euromobil Freital

  • Gebuchte Klasse: X
    Gebuchtes & Erhaltenes Fahrzeug: VW Passat CC 2.0 TDI 103kW 6-Gang man.
    Farbe: iron grey metallic
    Kilometerstand Abholung: knapp über 10000
    gefahrene km: knapp über 1200
    Dauer: Fr 8 Uhr bis Mo 8 Uhr
    Tarif: zeitiges Wochenende (gilt Fr 8 bis Mo 8)
    Kosten: 155€ inkl. VK (1500€ SB) und 1500km frei


    Sonderausstattung: Leder Nappa schwarz, DVD-Radio-Navigantionssystem RNS 510, Climatronic, Geschwindigkeitsregelanlage, Parklenkassist, 18"-Leichtmetallfelge Interlagos, Multimediabuchse Media-In mit USB, Multifunktionslenkrad, Multifunktionsanzeige Premium, Reifenfülldruckkontrollsystem, Mobiltelefonvorbereitung
    BLP: knapp 40.000€


    Für das zurückliegende Wochenende wollte ich endlich mal ein Fahrzeug nach meinem Geschmack: ein 2-Liter Diesel mit Navi und genügend Reisekomfort. So suchte ich einen Passat CC oder Skoda Superb und wurde bei dem VW- und Audi-Händler Jan Wirthgen in Freital (bei Dresden) fündig. Mit 21 Jahren und nur 107,75€ für das Wochenende versprach das Internet - und hier stimmten die Preise. :) Außerdem brauchte ich auch die Möglichkeit, das Fahrzeug Sonntag am späten Abend abgeben zu können - dies geschieht nachts über die gegenüberliegende Tankstelle, die Barkaution muss man sich dann später abholen kommen.
    Da ich das Fahrzeug schon früh brauchte freute ich mich, als man mir am Telefon mitteilte, es gebe einen Wochenendtarif der schon Freitag früh um 8 beginnt. Der Preis für 1500 Freikilometer mit 155€ finde ich vollkommen akzeptabel. Allerdings ungewohnt, als Neukunde muss man 300€ in Bar hinterlegen.


    Am Morgen der Abholung verlief alles schnell und reibungslos, da sich 2 Mitarbeiter um mich kümmerten. Das war bisher auch die freundlichste Bedienung bei einer meiner Anmietungen. Auch ein Grund mal wieder dort Kunde zu werden - man ist eben nicht einer von Tausenden wie bei den Großen.


    Als ich den CC erblickte erfreuten mich schon die Interlagos-Felgen, und so vermutete ich schon, dass das Fahrzeug mit Geschmack konfiguriert wurde. Bei der Fahrzeugübergabe war ich noch überraschter als die Volllederausstattung und das RNS 510 sah. Ich fühlte mich in dem Fahrzeug auf Anhieb wohl, das Leder roch angenehm, es war sauber und die Komfortelemente würde ich gern privat haben, wie z.B. die automatisch öffnende Heckklappe, Kurvenlicht, den Parklenkassistenten und eine Vollklimatisierung.


    Zum Fahrverhalten kann ich nur positives verlauten: auf der Autobahn klebte das Fahrzeug nahezu auf dem Asphalt, sodass es eine Freude war den Audi A6 Avants hinterher zu rennen. Besonders freuten mich da die kurvige Strecke auf der A9 nördlich von Nürnberg. Im Stadtverkehr gibt er sich bis 60 zäh und brummig, aber auf der Autobahn total entspannt. Auf der Hinfahrt nach Baden-Württemberg hatte ich einen Verbrauch von 6,2 Litern Dieseln, es hat ja auch geregnet. Durch das trockene Wetter und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 138km/h auf der Rückfahrt kletterte der Wert auf 7,4 Liter - aber 200 machen mit dieser Stilikone einfach Spaß.


    Den Parklenkassistenten habe ich vor dem Hauptbahnhof gleich zweimal getestet, er half mir besonders gut in die Lücke zu kommen, da ich zum Vordermann mehr Abstand gelassen hätte - für das Auto also ein sinnvolles Extra. Nicht so schön fand ich, dass die Parksensoren auch dann noch piepten wenn ich mich rückwärts ins Leere von dem vor mir stehenden Element entfernte. Wenn man dann nicht extra das System abstellen müsste, wäre ein Handgriff beim Ausparken gespart.


    Wenn das Geld reicht, werde ich mir dieses Auto vielleicht im Sommer nochmal gönnen, das Autohaus kann ich nur empfehlen. Ärgerlich nur, dass eine Wochenmiete so viel wie 6 Wochenendanmietungen kostet :(. Wirthgen gibt es auch noch in Dresden, allerdings dort mit mehr Benzinern bei meinen Wunschfahrzeugen (ala Passat CC und Scirocco 2.0 TSI). :221:




    Einmal editiert, zuletzt von derkonni ()

  • Danke für den Bericht!


    Der Passat CC ist das zweite Fahrzeug von VW das ich mir in die Garage stellen würde (das andere ist der Scirocco). BTW: Hatte das Fahrzeug Xenon-Scheinwerfer? Die gehören irgendwie noch zum perfekten Glück dazu!

  • Nein, der hatte leider nur die Halogenscheinwerfer (ohne Nebelscheinwerfer). Scirocco und CC sind auch meine derzeitigen Lieblinge bei VW

  • Schönes Auto und netter Bericht, man merkt das dir der Wagen Spaß gemacht hat :-). Was ich jetzt aber noch fast schlimmer als die fehlenden Xenons finde ist das fehlende und bei VW eigentlich obligatorische DSG Getriebe. Aber naja, jedem das seine :-)