Europcar von hübscher Ganovin abgezockt

  • Interessant wieviel Gewichtung "Schönheit" heutzutage alles hat. Man könnte meinen mit der Frau wird symphatisiert.


    Ne armselige Betrügerin - ein egoistischer Mensch, der seinen Mitmenschen schaden zufügt um sich zu bereichern.


    Und wenn das nen 130 Kilo schwerer hässlicher typ wäre mit fettigen Haaren, hätte auch keiner so'n Aufriss drum gemacht. Schade.

  • Was sagt dieser Artikel wieder aus???? Nichts, gar nichts!!!! Die Dame hatte alle 3 Sachen auf einen Namen, Fs, Perso und KK. Alles so, wie EC das haben will.
    Und wie schnell sich das Äußerliche gerade bei Frauen ändert, weiß wohl jeder. Das hätte bei jedem anderem auch so klappen können, nur die "schöne blonde" ist damit zu einer kleinen Ikone anscheinend geworden.....
    Das sie 10 Jahre älter ist, als auf den Papieren tut ja wohl nichts zur Sache, ich kenne keinen der sein "wahres" Geburtsdatum auf der Strin zu stehen hat....



    Das ganze scheint aber wieder mal eine Grenze des Systemes aufgezeigt zu haben.....

  • Das finde ich noch den besten Absatz:


    Zitat

    Die Papiere bekam sie angeblich von einem Ganoven geschenkt. „Dafür bekam er einen Teil der Einkäufe, Klamotten, Parfüm, Sportzeug. Aber nach einem Streit hat der Kerl mich verpfiffen. Ich dachte, es gibt noch so was wie Ganovenehre“, schimpft die schon acht Mal vorbestrafte Anett.


    Jaja, die Ganoven heutzutage. Auf die ist einfach kein Verlass mehr.

  • 8x vorbestraft und dann kein Gefängnisaufenthalt? Mir ist klar dass der erzeugte Schaden verhältnismäßig gering ist aber trotzdem ...

  • Meine Güte, ist das ein schlechter Schreibstil. Ich glaube, das ist der erste bild.de Artikel, den ich seit Jahren lese.
    Ich wäre froh, wenn hier keine bild.de Artikel verlinkt würden ...