Frage zu Schandensersatz nach Technischem Defekt im Mietwagen (LDAR Hamburg Reeperbahn)

  • Moin moin!


    ich lese hier schon relativ lange mit und konnte mir auch eine ganze Menge nützlicher Tipps erlesen und umsetzen. Jetzt habe ich aber mal eine Frage zu der ich bisher noch keine antwort gefunden habe (Ich hoffe ich habe gut genug gesucht).


    Ich habe letzte Woche Mittwoch eine Langzeitmiete bei SIXT in Hamburg Reeperbahn begonnen und dafür einen BMW 5er GT (530d) bekommen. Der Wagen lief bis Samstag ohne Probleme und ich war auch sehr zufrieden. Samstag ging es jedoch auf der Fahrt nach Eckernföhrde los, einige Systeme fielen aus. Darunter war zum Glück nichts bedrohliches, also bin ich weiter gefahren und habe den Wagen dann abgestellt. Sonntag Nachmittag musste ich dann wieder nach hause fahren, der Wagen lies sich problemlos starten und ich fuhr dann auf der A7 zurück. Bei Tempo 160 kam dann eine Fehlermeldung das die Servotronic einen Defekt hat, worauf sich der Wagen spürbar schwerer Lenken lies und zeimlich schwammig und unruhig wurde (Es war nicht leicht Keinen Unfall zu bauen). Ich hab dann erstmal abgebremst und bin auf den Standstreifen. Motor aus, wieder an, siehe da... alles war gut. Ich bin dann weiter gefahren (diesmal langsamer) ca. 50 km später kamen dann eine Reihe an Fehlern. Wieder die Lenkung, Antreib gestört (Der Wagen hatte keine Leistung mehr), Dynamic Drive ausgefallen (Worauf ich auf einer Seite höher gefahren bin als auf der anderen) und einige Fehler mehr. Ich wieder angehalten, Motor aus und wieder an... Alle Fehler weg. Ich konnte dann bis nach hause fahren ohne Probleme (ca. 30 km).


    Zu Hause angekommen schnell ein paar Sachen ausgeladen, ein bisschen was gegessen und dann musste ich auch schon los zum nächsten Termin. Ich rein ins Auto. Start Knopf gedrückt UND?- Nichts! Der Scheibenwischer ging an und mir kamen alle Fehler entgegen die wohl möglich sind. Habe dann bei sixt angerufen und das problem geschildert. 10 Minuten später rief dann auch der BMW Service an und wollte über Telefon erste Hilfe leisten. Der Herr am Telefon wusste jedoch auch nicht weiter und schickte mir ein Service Mobil. Nach einer Stunde war die Hilfe dann auch da und begutachtete den Wagen. Es waren 129 Fehler im Fehlerspeicher und einige Module antworteten nicht, unter anderem auch das Motorsteuergerät woraufhin der Wagen abgeschleppt wurde. In der Zeit (3 Stunden) konnte ich meinen Termin natürlich vergessen.


    Ich wurde aber oft von Sixt angerufen und telefonisch betreut. Die Station in Hamburg Reeperbahn meldete sich dann bei mir und wollte mir einen Ford Fusion anbieten, den ich auch gern genommen hätte. Aber der Herr erzählte mir das derzeit keine Fahrer zur verfügung stehen um den Wagen vorbei zu bringen. Da ich dann wenig lust hatte noch mit der Bahn nach Hamburg zu fahren (1,30 Std) wurde mir in aussicht gestellt am nächten tag (also heute/Montag) einen 5er BMW abzuholen - Ich hatte eh keine Termine mehr also hab ich zugestimmt.


    Heute morgen kam ich dann an und mir wurde mitgeteilt das es momentan keine Wagen in meiner Klasse gibt oder alle dreckig sind. Ich habe dann wenigstens noch eine C-Klasse bekommen. Als Ersatzwagen bin ich damit auch einverstanden gewesen. Was mir jedoch garnicht zusagte - es war ein Benziner! (Heute waren 600km angesagt). Ich habe den Wagen dann trotzdem genommen und bin auf dem Rückweg bei BMW vorbei gefahren wo der 5er GT in der Werkstatt steht. Dort gleich mal nachgefragt und mitgeteilt bekommen das die Reparatur noch mindestens 2 tage dauert. Darauf hab ich dann bei Sixt angerufen und denen das mitgeteilt. Die Kundenbetreuung meinte dann das sie eine "Tausch Mail" an die Reeperbahn schicken damit ich schnellstmöglich wieder in meine Klasse komme. 2 Stunden später rief dann die Reeperbahn an und sagte mir das der BMW in zwei tagen fertig ist und ich diesen dann da abholen kann. Die C-Klasse soll ich dann vollgetankt bei BMW auf den Parkplatz stellen.


    Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage: Was kann ich hier an Schadenersatz erwarten? Ich bin momentan ziemlich unzufrieden da ich nun noch bis Morgen oder Mittwoch in einer anderen (unteren) Klasse fahre und noch dazu Benziner ich aber für die höhere Klasse zahlen muss. Eigentlich nehme ich eine ganze Menge hin aber hier fühle ich mich ein wenig "verar****" zumal ich am Flughafen viele 5er stehen gesehen habe. Einen tausch hatte ich da auch versucht worauf mir gesagt wurde das alle Wagen vermietet sind.


    Gibt es irgendeine Möglichkeit da Schadensersatz zu bekommen und vorallem gibt es eine Nummer wo einem da wirklich geholfen wird? Bin momentan kurz davor den Vertrag morgen zu beenden und zu Europcar zu gehen.


    Viel Text (wahrscheinlich viele Rechtschreibfehler) aber ich möchte eure Meinung gerne hören.


    Lieben Gruß,


    Nils

  • Zunächst bin ich sehr verwundert darüber das du obwohl merfach sehr kuriose fehler aufgetreten sind, stets die Reise fortgesetzt hast.
    Schon der Ausfall der Lenkunterstützung hätte mich dazu veranlasst dem auf den Grund zu gehen, oder ein anderes Fahrzeug zu organisieren.


    Mein Rat in einem solchen fall: Direkt anhalten, Fahrzeug ausschalten. Handbremse anziehen, Zündung (ohne Motor) einschalten. Im Idrive auf BMW Dienste --> Pannendienst.
    Der Mitarbeiter hat nicht nur sprechverbindung zu dir, nein er liest die Fehlermeldungen aus, und kann daraus versuchen eine Fehlerquelle ausfindigzumachen, und durch das Resetten einzelner Steuermodule auch beheben. Wenn das nichts bringen sollte, wird er dir einen Mobilen BMW Service vorbeischicken oder ggf. das Abschleppen organisieren.


    wer braucht schon ein Fahrzeug mit einem Defekt? Da fällt ein Termin auch mal gerne wegen dem eigenen Todesfall aus.

  • Hätte ich ja normal auch gemacht, aber wie gesagt waren die Fehler wieder weg nachdem ich den Wagen neu gestartet habe. (Ich bin das von BMW aber auch so gewohnt, da ich privat mal einen 7er BMW hatte und ich da die Fehler so auch immer wieder los wurde)


    Den oberen Beitrag kann ich leider nicht mehr editieren. Aber ich habe wirklich definitiv LDAR gemietet

  • Die Buchung von Diesel als auch Automatikfahrzeugen stellt lediglich einen Wunsch dar, und ist nicht verbindlich.
    Du hast also weder einen Anspruch auf ein Automatikfahrzeug, noch darauf das es Diesel ist.


    Glücklicherweise sind LDAR Fahrzeuge überwiegend Dieselfahrzeuge. Automatik sowieso.
    Ich empfehle dir, der Kundenbetreuung eine Nachricht zu schicken. Keine allzulange Mail, halte dich kurz, und konzentriere dich auf das wesentlichste.


    Hier solltest du anmerken das dir kein LDAR Fahrzeug nach dem Verlust des defekten Wagens angeboten werden konnte, und du deshalb auf die Anpassung des Preises bestehst. Du kannst ausserdem anmerken das deine Kraftstoffkosten mit dem Tauschfahrzeug deutlich höher waren, da du einen Diesel erwartet hattest, und dieser in LDAR im Gegensatz zu niedrigeren Fahrzeugklassen hauptsächlich vertreten ist.

  • Du kannst ausserdem anmerken das deine Kraftstoffkosten mit dem Tauschfahrzeug deutlich höher waren, da du einen Diesel erwartet hattest, und dieser in LDAR im Gegensatz zu niedrigeren Fahrzeugklassen hauptsächlich vertreten ist.


    ?( Was soll das denn bringen?

  • Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Ich habe gerade mal eine Mail zu Sixt geschickt und warte mal was dabei raus kommt. Ich werde diesen Monat wohl sowieso über die Kilometerbegrenzung kommen, vielleicht kann mir da ja auch entgegen gekommen werden. Denn 0,44€ für jeden Mehrkilometer sind ja schon saftig ;)

  • Ähm, warum sollte Sixt hier Schadensersatz geben?


    Nur mal für mich zum Mitschreiben?


    Ich würde ja wenigestens BMW und die Zulieferer der entsprechenden Teile mit in die Klage einschließen.