Gesucht: Mietwagen (spezielles Modell / bestimmte Ausstattung)

  • In NRW hat/hatte die Station in Essen einen Honda-e. Hatte einen Bericht dazu verfasst.

    Danke für den Hinweis, ich habe aber meinen Suchort vergessen. Ich bin aus der Gegen Heidelberg. Bei einem so kleinen Elektroflitzer mit geringer Reichweite wäre meine Schmerzgrenze zur Abholung 150km. Ich hatte auch schon bei Starcar Heilbronn angefragt, welche auch einen hatten. Der ist aber nicht mehr in der Flotte.

  • Moin, hat zufällig jemand eine Ausstattungsliste oder kann ziemlich genau aufführen wie die einigen BMW M5, welche noch bei Sixt in der Flotte sind, ausgestattet sind? Konkret würde es in diesem Fall um den Kennzeichenkreis M-VZ 36** gehen. Soweit ich in Erfahrung gebracht habe, wäre besagtes Fahrzeug weiß, was leider mit dem Chrom nicht so chic ist.


    Vielen Dank schon mal für euer Feedback!

  • Moin, hat zufällig jemand eine Ausstattungsliste oder kann ziemlich genau aufführen wie die einigen BMW M5, welche noch bei Sixt in der Flotte sind, ausgestattet sind? Konkret würde es in diesem Fall um den Kennzeichenkreis M-VZ 36** gehen. Soweit ich in Erfahrung gebracht habe, wäre besagtes Fahrzeug weiß, was leider mit dem Chrom nicht so chic ist.


    Vielen Dank schon mal für euer Feedback!

    Das dürfte das entsprechende Fahrzeug sein.

  • Ich hatte hier letztens etwas von einer Strom-Flatrate für 99€ gelesen.
    Nun macht das ja insbesondere Sinn, wenn man viele Kilometer fährt, deswegen bin ich mal auf der Suche nach seriösen Vermietern in Dresden, die E-Fahrzeuge, keine Hybrid, mit UNL anbieten.
    Da ich von E-Autos so gar keine Ahnung habe, würde ich mir schon das Niveau eines A4 45ers wünschen, besser A6, und nicht unverhältnismäßig teuer - ich weiß die Zeiten von zweistelligem LWAR für's WE sind vorbei.

    Gibt's da etwas Gescheites, oder doch wieder Dresden West mit einem A6 55TFSIe?:pinch:

    Einmal editiert, zuletzt von DieGewuerzgurke () aus folgendem Grund: Klarstellung

  • Ich hatte hier letztens etwas von einer Strom-Flatrate für 99€ gelesen.
    Nun macht das ja insbesondere Sinn, wenn man viele Kilometer fährt, deswegen bin ich mal auf der Suche nach seriösen Vermietern in Dresden, die E-Fahrzeuge mit UNL anbieten.
    Da ich von E-Autos so gar keine Ahnung habe, würde ich mir schon das Niveau eines A4 45ers wünschen, besser A6, und nicht unverhältnismäßig teuer - ich weiß die Zeiten von zweistelligem LWAR für's WE sind vorbei.

    Gibt's da etwas Gescheites, oder doch wieder Dresden West mit einem A6 55TFSIe?:pinch:

    Und dann willst du 30 km elektrisch fahren und danach die Batterie wieder 4 Stunden aufladen?

  • Ich verstehe ehrlichgesagt die Frage nicht, warum sollte eine vollgeladene Batterie nur 30km reichen?
    Audi etron soll eine Reichweite von bis zu 452km haben, nach dem Rechner von Audi, immerhin 282km bei den von mir ausgewählten Parametern.

    Das wäre für den Einsatzzweck wohl vollkommen ausreichend, und wenn man dann wieder laden muss, dann ist es eben so.

    Es geht bei dieser Fahrt eben gerade nicht darum möglichst schnell und ohne Stops mehrere hundert Kilometer auf der BAB abzuspulen, sondern möglichst kostengünstig viele Kilometer zurücklegen zu können, bzw. auch überhaupt mal ein E-Fahrzeug zu testen und zu beurteilen.
    Es geht mir einfach darum, dass der Sprit einfach relativ teuer ist, und wenn man dann quasi eine Flatrate bekommt für 99€, warum sollte man sie denn dann nicht nutzen?


    Über eine faktenbasierte Antwort würde ich mich tatsächlich freuen, denn die 30km verstehe ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von E-Fahrzeugen, allerdings nur mangels Erfahrung und weil es so gehypt wird.

    Hier der Rechner: https://www.audi.de/de/brand/d…obilitaet/reichweite.html

  • Ich verstehe ehrlichgesagt die Frage nicht, warum sollte eine vollgeladene Batterie nur 30km reichen?
    Audi etron soll eine Reichweite von bis zu 452km haben, nach dem Rechner von Audi, immerhin 282km bei den von mir ausgewählten Parametern.

    Das wäre für den Einsatzzweck wohl vollkommen ausreichend, und wenn man dann wieder laden muss, dann ist es eben so.

    Es geht bei dieser Fahrt eben gerade nicht darum möglichst schnell und ohne Stops mehrere hundert Kilometer auf der BAB abzuspulen, sondern möglichst kostengünstig viele Kilometer zurücklegen zu können, bzw. auch überhaupt mal ein E-Fahrzeug zu testen und zu beurteilen.
    Es geht mir einfach darum, dass der Sprit einfach relativ teuer ist, und wenn man dann quasi eine Flatrate bekommt für 99€, warum sollte man sie denn dann nicht nutzen?


    Über eine faktenbasierte Antwort würde ich mich tatsächlich freuen, denn die 30km verstehe ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von E-Fahrzeugen, allerdings nur mangels Erfahrung und weil es so gehypt wird.

    Hier der Rechner: https://www.audi.de/de/brand/d…obilitaet/reichweite.html

    du hast doch vom Plugin A6 angefangen, vom E-Tron war bis dahin nicht die Rede...

  • Okay, ich sehe es gerade...

    Damit war nur gemeint, falls es nichts Gescheites geben sollte, doch wieder auf eine LWAR-Buchung bei Sixt zurückgegriffen wird, wo man einen A6 50 TDI erwartet, aber doch einen schönen A6 55 TFSIe bekommt.
    Das sollte nur ein Seitenhieb sein, und hatte rein gar nichts mit meiner eigentlichen Frage zu tun, daher auch der doppelte Absatz.

    Ungünstig formuliert!:110:


    Edit: Habe es oben im Beitrag klarer formuliert.

  • also, ab circa 1.000 km wäre bei deiner Flatrate der Breakeven-Point erreicht. Ansonsten fährst du mit ner normalen Ladekarte günstiger. Wenn du es kostengünstig haben willst, dann musst halt hier und da auf kostenlose Lader zurückgreifen oder du suchst dir einen Tesla-Vermieter in DD. Da sind meist die Kosten fürs Laden dabei.