Beiträge von Theo.

    Holpriger Start mit Avis, aber versöhnlichem Ausgang.


    Anfang Dezember buchte ich für ein Wochenende Oneway bei Avis. Der Wagen, Fiat Tipo DI MAN war nun nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber nach vielen hundert Kilometern hatte man sich aneinander gewöhnt,l man spricht wohl vom Stockholm-Syndrom, nehme ich an. Besonders der durchzugstarke Diesel ist hervorzuheben, negativ zu beanstanten ist m.E. besonders die generelle Haptik des Wagens. Alles fühlt sich billig an, obwohl die Ausstattung mit Navi und Rückfahrkamera auf relativ hohem Niveau war. Einzig die fehlende Sitzheizung störte mich etwas.


    Ich will aber gar nicht viel über den Wagen und mehr über die Abgabe verlieren. Nachdem Saalfeld in Thüringen als "Saalfeld P" bei der Buchungsmaske mit dem Zusatz "24h Rückgabe möglich" angegeben ist, wählte ich den Rückgabezeitpunkt auf Samstag 23 Uhr. Samstag Abend begann nun das Unglück:


    (Folgenden Text habe ich an das MWT Avis Team geschickt):


    Ich habe den Wagen in Saalfeld zurückgeben wollen und die Internetseite avis.de verriet mir auch, dass eine 24h Rückgabe möglich sei. Vor Ort ergab sich dann ein anderes Bild, die Station (die Teil einer Autowerkstatt ist) befand sich in einem Gebäudekomplex, der von Bauzäunen umringt war, so dass ich zunächst nicht rein konnte. Nachdem ich dann den Bauzaun entfernt hatte, fand ich einen dunklen Parkplatz und lediglich ein Avislogo auf der Werbetafel der Werkstatt. Die Hotline, die ich nach 10 Minuten erreichen konnte, konnte mir auch nicht weiterhelfen. Auf einmal sprach mich ein Mann, der im Komplex wohnt an und sagte, die Werkstatt hätte einen gewöhnlichen Briefkasten, in welchen ich Schlüssel und Papiere werfen solle. Weiterhin sagte er mir, wo ich den Briefkasten finden kann. Diesen fand ich dann auch, allerdings ohne Namen/Firmenname etc., es stand nichts darauf. Selbstverständlich habe ich den Schlüssel dort nicht eingeworfen sondern bin (mit insgesamt 2 Autos) zur 8 Kilometer entfernten Station Rudolstadt gefahren. Auf dem Weg dorthin konnte mir die Mitarbeitern der Hotline verraten, dass diese Station seit September geschlossen sei (dennoch kann man sie über avis.de mit 24h Abgabe buchen). Die Mitarbeitern nannte mir zwei Optionen: Entweder den Wagen bis Montagmorgen behalten (dann öffnete die Werkstatt) oder ich fahre in das ~40 Kilometer entfernte Ilmenau.


    Letzteres habe ich getan. Dies bedeutete insgesamt 2 Stunden Aufwand nach einer anstrengenden Sportveranstaltung, wenig Verständnis seitens der Hotline-Mitarbeiterin sowie Kraftstoff für etwa 136 Kilometer Umweg. Ich bitte daher nun um Lösungsvorschläge, wie man diese unerfreuliche Situation lösen kann.


    ---

    Etwaige sinnlose Unterhaltungen mit der Dame wie "sie hätten doch wissen müssen, was "P" bei der Station bedeutet (muss ich natürlich nicht) - was ist denn aber, wenn ein fremdsprachiger Kunde so eine Buchung tätigt - die tun sowas nicht..." habe ich zweckgebunden ausgespart.


    Nachdem das Serviceteam mein Anliegen weitergetragen hatte, habe ich heute eine Antwort bekommen: Mir wird 50% der Rechnung zurückerstattet sowie ein 15€ Wertgutschein überlassen.


    Jetzt mit einiger Distanz bin ich zufrieden, danke an das Avis MWT Team.

    Bei uns in der Region ist gerade StopSell, gibt es dennoch einen Trick, wie man eine Buchung hinbekommen kann (die tatsächliche Fahrzeuglage außen vor), z.B. woanders buchen und die Station "zieht" sich die Reservierung oder so?

    Ich danke euch, hab ich irgendwie nicht richtig lesen können bzw. war irritiert von einem bis zu 24 Std. vor Abholung das an anderer Stelle steht (nicht verbindlich für mich, sondern bei der Buchungsmaske in Bezug auf Postpaid).

    Ah danke, dass hab ich übersehen.


    Dann stelle ich die Frage noch mal anders, kann man bei Avis ein Fahrzeug weniger als 24 Stunden vorher stornieren, ohne Gebühren zu zahlen? (Postpaid)

    Frage zu den Stornobedingungen bei Avis:


    Gebucht ist Postpaid, in den AGBs steht "vor Mitternacht am Tag der Buchung" wird keine Gebühr berechnet. D.h. wenn die Miete am Freitag 8:00 stattfindet, kann ich bis Donnerstag 23:59 kostenlos stornieren?

    Ich verzweifle gerade etwas am Buchungsvorgang von Avis und will daher meine Erfahrung teilen:


    Ich miete mit einem Rabatt, der erst in der Station wirklich greift (... mir werden die Preise richtig angezeigt, verdoppeln sich dann aber, sobald ich ein Fahrzeug ausgewählt habe, außerdem gibt es gewisse Leistungen die erst in der Station kostenlos inkludiert werden), soweit so gut. Ich möchte eine One-Way Miete innerhalb Deutschlands und im Umfang von 24 Std. (Fr 8:00 - Sa 8:00) buchen, kann dann nicht aussuchen ob ich Pre- oder Postpaid buche, sondern nur "auswählen". Dies leitet mich dann schließlich zu "Bezahlen Sie bei der Rückgabe des Mietfahrzeugs zu einem Aufpreis von ." Klicke ich da drauf, lädt die Seite neu, es ändert sich aber nichts am Preis.


    Buche ich nun 2 Tage, kommt in der Maske also auf einmal "jetzt bezahlen" und "bei Anmietung bezahlen".


    Ich will aber den Wagen nur einen Tag fahren und bei Abholung zahlen...

    ich weiß wie gerne man in die Glaskugel schaut, aber lohnt sich bei Avis eher Gruppe K oder doch eher den moderaten Aufpreis zu Gruppe G in Kauf nehmen?


    Miete am haj oder kleinere Station möglich

    Der Wochenendtarif gilt doch auch für Transporter ab Donnerstag 12 Uhr oder nicht? Gebucht ist über den ADAC. Ich werd mal schauen, vermutlich ist der Transporter aber schon "blockiert" ab meiner Rückgabe, aber das dürfte ja egal sein, wenn der Kunde verlängert.

    Jetzt hab ich doch noch mal ne Anfängerfrage: Ich habe nun Do 12 - Sa 9 bei Sixt gebucht und 200 km frei. Nun ist mir aufgefallen, dass ich ja eh im WE Tarif bin, kann aber im OCI nicht verlängern


    (Zu den gewünschten Anmietdaten konnte leider kein Angebot ermittelt werden. Bitte wählen Sie eine andere Station, eine andere Zeit oder ein anderes Angebot aus. (221))


    Wenn ich noch einen Tag dranhänge, also auf Sonntag 10 Uhr z.B., wie verhält es sich dann?


    Edit:

    IVECO Daily oder Mercedes-Benz Sprinter bis 3.5t KURZ (B) für 121,xx inkl. Reifen + Glas

    Moin,


    ich suche einen Transporter (Größe egal, es soll eine kleinere Küche transportiert werden.


    Anmietort: Hildesheim

    Alter 31, KK vorhanden (ohne inklu. Versicherung)

    Datum der Anmietung: Freitag, 9:00 (voraussichtliche Dauer des Vorgangs ~ 6 Stunden)


    KM benötigt: knapp 350


    Bisher günstigstes gefundenes Angebot:


    Avis über den Broker billiger-mietwagen.de -> 100,10€ (inkl. kein Selbstbehalt...) und 150 KM, Mehrkilometer 0,25 Cent



    Gibts noch irgendwelche Tipps, wie ich den Preis reduzieren könnte?

    Gerade mal den parkassistent beim 5er getestet. Wenn er 90 Grad einparken muss orientiert er sich zu weit an der Markierung auf der Fahrerseite. Allerdings merkt er auch von selbst, wenn er sozusagen auf 2 Parkplätzen landet und korrigiert solange bis er in die Lücke passt :)


    Steht etwas über. Wenn er parallel zur Fahrbahn einparkt, parkt er in 3 Zügen genau 10cm vom Bordstein sauber ein. Das System erfreut mich.


    Der Reifen sieht ungewöhnlich dünn aus ?(:huh:

    Sorry, ich sprach von den VW Autos generell und nicht über die Einstufung bei den Vermietern. Ich würde den Klotz auch nicht mieten (wobei ich einen Phaeton schon nehmen würde (käme natürlich auf die Klasse an), da er die Eigenschaften einer Reiselimosine hat), sondern nur betonen, dass es keine "Schrottkarre" ist. Natürlich ist ein Q7 oder X6 teurer. Aber egal, die Diskussion muss ja eh nicht sein.

    Der Touareg ist nun wirklich kein schlechtes Auto, allein der Preis deutet ja schon darauf hin. Ich finde die Klimaanlage gut, der Motor ist angenehm, die Sitze sind toll und das höhenverstellbare Fahrwerk eine nette Spielerei. Der Phaeton ist doch an für sich auch ein tolles Auto. Halt kein SUV.

    Hinter SUVs steht generell ein Konzept, mit welchem ich mich nicht wohl fühle. Dann auch noch der langweiligste von VW, danke nein. Wenn ich mich auf einen BMW oder Audi in LDAR/LWAR freue, dann kann ich mich nun mal nicht für einen Spritfresser, der auf dicke Hose macht (peinlich genug), begeistern. Ein X6 ist zwar auch mega peinlich, aber nicht ganz so peinlich wie ein Touareg.