Beiträge von Babinho

    Moin Lucas,


    ich hatte das gleiche Problem vor ein paar Jahren. Ich hatte sogar SB 0 Euro gebucht.


    Ich habe mir einen Anwalt genommen, der mich letztlich ca. 700€ gekostet hat um den Fall zu bearbeiten.

    Am Ende habe ich einem Vergleich zugestimmt. Höhe 800€.

    Ich hatte das Gefühl, dass Sixt es zum Prozess kommen lassen wird und ich somit das volle Prozesskostenrisiko von ca. 5000-6000€ hätte tragen müssen, falls ich verliere.


    Ich würde an deiner Stelle versuchen einen Vergleich auszuhandeln, es sei denn Du bist Rechtsschutz versichert, dann kannste es drauf an kommen lassen.


    Ein paar geschickte Schreiben an Sixt und Härte zeigen, dann sollte ein Vergleich möglich sein, auch ohne Anwalt.


    Raus zu kommen ohne etwas zu bezahlen, halte ich für unmöglich, es sei denn man wählt den Gerichtsprozess und bekommt Recht zugesprochen, was möglich ist. Mein Anwalt sagte mir die Chancen stehen 50/50, das ich Recht bekomme, daher habe ich ohne Rechtsschutz halt den Vergleich gewählt, auch wenn ich wie Du gefühlt im Recht gewesen bin und mir keines Schadens bewusst gewesen bin.

    Hast Du die Beiträge vorher gelesen?

    Ich würde dem mal folgendes entgegen werfen... 310 PS in nem 2l Turbo... brauche ich genau NICHT für die Autobahn, den brauche ich für die Landstraße, wenn diese am besten kurvig ist, dann macht der am meisten Spass.


    Für die Autobahn sollte man, wenn man jenseits von 300PS unterwegs sein will auf die entsprechenden 6 Zylinder Diesel von Audi und BMW zurück greifen. Diese sind deutlich sparsamer, haben deutlich mehr Drehmoment und fahren sich sicherlich entspannter als ein Krawallzwerg.

    Mich begleitet ab heute eine Alfa Romeo Guila, die bisher von einem Kollegen in Langzeit bewegt wurde und heute von mir übernommen wurde.

    Handschalter, bekannter Diesel Motor mit 180Ps, Navi, Sitzheizung, Spurwechselwarner und ACC sind verbaut.


    Was mir fehlt: Automatik und Schiebedach.

    Was mir auffällt: sieht schon verdammt schnittig aus in weiß und mit den Alu Felgen.

    Was mir negativ auffällt: Mir kommt die Verkleidung der A-Säule entgegen. Weiterhin könnte die Verarbeitung für die angepeilte Klasse besser sein. Es ist eben doch nicht nicht das Premiumniveau


    Kurzes Fazit: Ein Auto für Individualisten! Von außen HUI von Innen, nein nicht PFUI aber eben auch nicht HUI.

    Ich würde die Guila trotzdem gerne wieder nehmen, vll. mal als Ersatz zum Golf.


    Ach so das Ganze ist ein Upgrade von Gruppe C aus, dafür ist es dann doch ein Super Auto :)

    Kann vll. mal einer der Rechtskundigen hier im Forum Stellung nehmen zum Sachverhalt.


    Wie ich z.B. bei einem abgeschlossenen Fahrzeug, welches bei mir vor der Tür an der Straße geparkt ist und geklaut wird, dann nachweisen soll, dass ich nicht grob fahrlässig gehandelt habe.


    Klar ist mir, parke ich die Karre in Prag mit laufendem Motor und offener Tür aufm Bahnhofsplatz, ist es grob fahrlässig, aber wie beweise ich sowas?

    Gesucht wird PKW "sportlich" bis 13.000€

    KM Laufleistung nicht mehr als 70-80k

    PS, Mehr wie 170, nach oben offen.


    Generell gute Ausstattung erwünscht: Xenon, Navi, Automatik, Sitzheizung.


    Gerne Compakter, kein VW Konzern, kein Franzose.


    Diesel, oder Benzin ist egal.


    Hatte bisher selbst auf dem Zettel 120d.


    Vll. habt Ihr noch Ideen die ich übersehen habe.

    ... so sicher wäre ich da nicht... es ist durchaus üblich das auch geringe Strafmaße einfach pauschal an einen Anwalt in Deutschland "verkauft" werden, der diese dann ganz normal eintreibt.


    Mir schon passiert in Frankreich und der Schweiz. Jeweils knapp 40€.


    Habe Post bekommen mit Zahlungaufforderung direkt aus Deutschland und Erklärung das man entsprechend die Forderung jetzt gerne beglichen hätte.

    Praxis zumindest bei Porsche Mieten! Praxis auch bei 2 Upgrades auf S-Klasse (Gruppe J) die mir mal angeboten wurden in Köln (ich aber nicht genommen habe).

    Absolute Praxis, da Avis Vorschrift! Wenn eine Station das nicht umsetzt haste immer Glück gehabt. Ist jedoch Pflicht.

    Ab Gruppe PDAR also dem Equivalent bei Avis dazu.

    Also Q5, E-, 5er, A6, V90 etc.


    Die Karten müssen zwei vollwertige Kreditkarten sein von verschiedenen Instituten, also nicht bei von der gleichen Sparkasse.


    Dann wird eine Karte mit einem Euro belastet die andere mit Miete und Tankinhalt (Kaution).


    Funktioniert soweit problemlos.

    Die 5er, sind sehr wahrscheinlich besser ausgestattet als die 4er... daher würde ich zu LDAR greifen.

    Ich hatte neulich ein sehr nett ausgestatteten 540i, mit allem drum und dran. Da blieb kein Wunsch offen, außer vll. Nachtsicht.

    Lt. dem Kontakt in meiner Stammstation liegt der Dieselanteil in dieser Station bei 20%, vorher waren es 50%, es wurde dort in den letzten Monaten massiv gegengesteuert und entsprechend Benziner eingeflottet.

    Fürs kommende WE in Habenhausen LW gebucht, da preiswerter als LD.

    Ich weiss schon, dass es kein LW wird, was aber ok ist, da man mir das vor der Buchung schon sagte. Bin gespannt, ob es der avisierte 540i wird, falls ja freue ich mich.


    Für eine entspannte Fahrt nach Tschechien genau der richtige Begleiter, da Diesel in L hier in Bremen fast nicht zu bekommen sind.