Beiträge von gwk9091

    Von Sixt Düsseldorf-HBF:


    BMW Z4 M40i


    Laufleistung 5 km (und damit toppt das noch den MB C63 AMG S, den ich an Ostern mit 9 km bekommen habe). Sonst wohl einmal mit voll: 72.949 Euro BLP (da kann man nicht mehr viele Haken machen).


    Auf den ersten 25 km aus Düsseldorf raus und ein wenig Autobahn, lässt sich sagen, dass das Fahrzeug verdammt viel Spass macht. Wird auf der AB aber recht schnell lauter. Bis 140 km/h geht's auch ganz gut mit heruntergelassenen Fenstern. Aber ich bin da auch nicht so empfindlich. Ich mag sowas!


    Farbkombination mit schwarzer Außenfarbe und braunem Leder finde ich persönlich sehr schön. Die 19-Zoll-Felgen passen auch ganz gut.


    Abholung an der Station am Düsseldorfer HBF wie immer schnell, nett und humorvoll. Ich wurde am Montagabend angerufen, ob ich denn beabsichtigen würde, die Reservierung wahrzunehmen, denn diese sei ja bereits im Januar erstellt worden (zeitgleich mit der für den C63, was bei U9-Auslastung sensationelle Preise ergab). Ja, gute Frau, ich wusste halt schon im Januar, dass das Wetter extrem gut geeignet für Oben-ohne-Fahren sein würde. Wurde mit Lachen und er Aussage: "Ich freue mich auf Sie!" quittiert. Und es klang sogar echt :)


    IMG_20190627_085918_klein.jpg


    IMG_20190627_085856_klein.jpg


    IMG_20190627_085843_klein.jpg

    MB S 560 Coupe von Europcar Köln.


    11.000 km gelaufen und außer der (ob des hellen Leders) fast unvermeidlichen Gebrauchsspuren im Inneren frei von Schäden. Und sonst wohl recht voll. Was mir fehlt sind die fahrdynamischen Sitze. Auf Massage kann ich verzichten. Sonst sind alle Annehmlichkeiten und Assistenten vorhanden.


    Beim Übergabecheck hat der Europcar-Mitarbeiter direkt angeboten, das Fahrzeug schnell durch die Waschstraße zu fahren (war nicht richtig sauber von außen). Mir wäre es egal gewesen. Dann haben wir aber noch entdeckt, dass der KM-Stand um 50 km zu meinen ungunsten abwich und auch die Tanknadel sich schon bewegt hatte. Also fuhren wir doch mal zur nächsten Tankstelle und tankten voll und ließen das Fahrzeug waschen. Sehr schön, wenn mir auch ein wenig Zeit verloren ging. Aber so konnte man auch ein wenig plaudern. Sehr angenehm!


    Zum Fahrzeug selbst: Für mich die Krone des deutschen Automobilbaus. Sorry, aber auch der neue 8er BMW wird daran nichts ändern. Auch wenn ich den natürlich gerne fahren würde :)


    IMG_20190614_082630_klein.jpg


    IMG_20190614_082606_klein.jpg

    DerAktionaer Das scheint bei der englischen Variante nicht ganz so klar zu sein.


    Folgendes Szenario ist denkbar. Du hast eine Kreditkarten-VK und mietest ohne Versicherung des Vermieters. Du meldest den Schaden der Kreditkarte und die reguliert. Deren Selbstbeteilung reicht man mit Bitte zur Regulierung bei der ICHI ein.


    Interessant wäre folgendes Szenario. Es tritt ein Schaden auf, der generell durch die Kreditkarten-Vk nicht gedeckt würde, während man ohne Vermieter-Versicherung unterwegs ist z. B. Schaden an Reifen. Nehmen wir an, jemand sticht die Reifen platt. Nach meinem Verständnis haftet man auch bei Vandalismus. Die Reifen würde die LH-Versicherung nicht ersetzen. Hier wäre jetzt interessant zu wissen, ob die ICHI zahlen würde.

    Dann habe ich die ICHI auch mal gebraucht:


    An einem BMW 730d von Sixt habe ich (mutmaßglich) die vordere Beifahrer-Felge angekratzt. Habe ich wirklich nicht mitbekommen. Ist aber möglich, weil ich einer engen Gasse recht plötzlich einem Fahrzeug ausweichen musste. Wie gesagt, ich war mir keiner Schuld bewusst. Das habe ich auch Sixt mitgeteilt, als man 960 Euro von mir haben wollte (VK bei Sixt auf unterster Stufe war mitgebucht, ohne VK ist mir das bei XDAR zu heiß).


    Gut, aus der Nummer kam ich nicht raus. Also habe ich akzeptiert und den Schaden bezahlt.


    Ich habe die LH-MM-Kreditkarte mit der Mietwagenvollkasko und die ICHI.


    Ohne weiter nachzudenken habe ich den Schaden zunächst per Mail der LH gemeldet. Dort haben andere Versicherungen aber Vorrang, so dass letztlich die ICHI gezahlt hat.


    Vielleicht interessiert Euch die Schadensabwicklung im Detail, daher hier etwas ausführlicher.


    Der LH habe ich den Schaden per Mail gemeldet und den Schadensbericht, das Gutachten, die Rechnung des Gutachtens (25 Euro) und die Rechnung von Sixt für 50 Euro Auslagenpauschale weitergereicht. Später dann den Mietvertrag (per Handy abfotografiert und in PDF gewandelt) ebenfalls per Mail.


    Dann kam eine Schadensnummer mit einem Formulart (RTF-Dateiformat). Das Formular (5 oder 6 Seiten) musste entsprechend ausgefüllt werden. Dort wird dann auch nach einer eventuellen vorrangigen Versicherung gefragt. Ich habe das Formular aber einfach mal ausgefüllt und mit den weiteren noch notwendigen Unterlagen wie z. B. Kreditkartenabrechnung mit der Zahlung der Miete, Nachweis über die Zahlung des Schadens, Führerschein (Vor- und Rückseite), Rechnung der Miete (alles als PDF) per Mail an die LH geschickt.


    Gleichzeitig habe ich bei der ICHI im Onlineportal ein Konto eröffnet. Nach der Absage der Schadensübernahme durch die LH, habe ich in diesem Portal die geforderten Unterlagen hochgeladen und ein Onlineformular ausgefüllt. Ein Tag später meldete sich eine Stelle aus Belgien in Deutsch und wollte noch ein paar Informationen haben (Anschrift, Bankverbindung, Kopie von Führerschein, Kopie von Schadensmeldung). Das habe ich gestern Abend geschickt.


    Jetzt gerade kam eine Mail mit dem positiven Bescheid, dass der Schaden übernommen wird und die 960 Euro innerhalb der nächsten 10 Tage auf meinem Konto eingehen werden.


    Fazit: Wenn ich direkt daran gedacht hätte, dass die ICHI vorrangig ist, wäre es sogar noch schneller gegangen. Aber auch so ist alles gut. An Sixt habe ich am 29. Mai gezahlt.


    Beide Versicherungen haben wirklich schnell gearbeitet. Schön fand ich das Online-Portal bei ICHI. Sowas hat die LH leider nicht.

    Wie versprochen hier ein paar Bilder zu meinem MB E 53 AMG von Europcar Düsseldorf-Flughafen.


    Bin zwar erst 40 km damit gefahren, aber ich kann zwei Mythen direkt mal erledigen: 1. Das Fahrzeug klingt nicht wie ein E 200 beim Anlassen und 2. der Motor ist nicht der gleiche wie im C 43 AMG, sondern ein neu entwickelter Reihen-6er mit elektrischem Verdichter. Das führt dazu, dass hier kein Turboloch bemerkbar ist.


    Der passende Vergleich ist so grob wohl der alte Audi S6. Der hatte einen V8 mit 450 PS und etwa die gleichen Leistungsdaten wie der E 53 AMG. Ander als der S6 hört man den Mercedes allerdings richtig gut.


    Klar ist natürlich, dass es kein Vergleich zu einem "richtigen" AMG mit V8 ist. Der große Bruder hat immerhin fast 200 PS mehr :)


    Der Innenraum mit dem offenporigen dunklen Holz gefällt mir ausgesprochen gut!


    Schauen wir mal, wie sich das Fahrzeug bei der Fahrt durch die Eifel macht, die jetzt anschließend beginnt!





    Tausche Renault Megan mit 74kW in Lanzarote gegen einen MB E 53 AMG in Düsseldorf (sollte auch erwähnen, dass es um Europcar geht)


    Bemerkung 1: Es regnet in Düsseldorf


    Bemerkung 2: Auch im Mercedes gibt es kein HUD und kein Komfortzugang. Dafür teilelektrische (aber sehr gute) Sitze, offenporiges dunkles Holz (das wäre mal was für in die C 63 AMG von Sixt), alles was man so an Assistenten benötigt. Fahrzeug ist grau, beschädigungsfrei, 3.700 km gelaufen und mit 19-Zoll-Felgen ausgestattet.


    Leider kann man den MB E 53 AMG im Moment nicht konfigurieren. Bilder reiche ich nach. Denn morgen soll auch hier im Rheinland wieder die Sonne scheinen.

    Ein 50 Euro Gutschein sollte mindestens rausspringen. Ist mir vor ein paar Jahren bei einer bestätigten Prepaid-Reservierung für einen Audi RS6 auch so ergangen. Habe mich dann beim Europcar per Facebook beschwert (und nur für so etwas habe ich FB überhaupt) und dann den besagten Gutschein erhalten. Sonst mal das Kleingedruckte zu den Prepaid-Reservierungen lesen. Da sind deine Rechte aufgeführt.