Sie sind nicht angemeldet.

MarcStermann

Anfänger

  • »MarcStermann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. September 2013, 18:05

Angeblicher Schadensfall

.Hallo miteinander, ich bin auf dieses Forum über Google aufmerksam geworden. Habe dort nach "angeblichen Schadensfall +Hertz" gesucht und einige Beiträge hier im Forum vorgefunden. Über die Beiträge der anderen Mitglieder kann man gar nicht lachen, aber mir ist bei dem Vermieter auch was schlimmes passiert. Hatte über das Internet eine Frühbucherauktion gebucht und für unter 100 Euro einen Wagen gemietet inkl. unlimitierter freier Kilometer. Bin damit dann ~ 1500 Kilometer gefahren und habe den Wagen ordnungsgemäß abgegeben. Vor der Buchung vielen mit noch Macken am Auto auf. Diese habe ich in der Filiale auf dem Durchschlag quittieren lassen. Bei einem der Macken wurde ein Kürzel hinzugefügt, bei den anderen nicht. Das ganze wurde mit einem Zeitstempel versehen. Soweit so gut dachte ich. Bei der Abgabe meinte der Kollege beim Check-In das er die bei der Ausgabe des Nutzwagens nicht berücksichtigten Fehler anhand meines Durchschlags in ein "altes System" eingetragen werden. Mir wird auch nichts berechnet da ich ja keine Beulen selber verursacht habe. Abholung des Fahrzeugs und Rückkehr des Fahrzeugs wurde mit Zeugen von der Mitfahrgelegenheit gemacht - nur mal am Rande erwähnt. Ich habe heute eine Rechnung von ~ 850 Euro erhalten. Darin ist einer der Schäden die ich zuvor reklamiert hatte aufgelistet. Den möchte Hertz mir nun abbuchen. In der Filiale war ich schon, da macht man aber nix, weil hinter jedem X auf dem Zettel eine Unterschrift oder ein Kürzel des Mitarbeiters stehen muss. Anschließend habe ich auf mein Konto geschaut und ich wundere mich wieso da aber ~ 190 Euro noch mehr abgebucht werden als der Schaden betrifft. Habe daraufhin bei der Zentrale angerufen und die hat mir bestätigt, das der Wagen anders als im Internetangebot beschrieben NICHT mit unlimitierten Kilometern übergeben wurde. Ich habe aber in der Email unlimitierte Kilometer stehen. Werde damit nun ein 2. Mal Einspruch erheben müssen und weiß schon jetzt das die Filiale genauso wenig wie den Schaden am Fahrzeug die Kilometerproblematik trotz der Reservierungsemail nicht annehmen wird. Am Montag habe ich natürlich einen Termin beim Rechtanwalt. Ich fühle mich hier betrogen. Man bedient sich frei meinem Kreditkartenkonto und schickt nicht mal eine Rechnung zu. Ich habe die Filiale heute auch aufgefordert mir die Rechnung und das CheckIn Protokoll zu übergeben. Der Mitarbeiter meinte, das dies wg. techn. Probleme nicht ginge, aber mein Rechtsanwalt diese sicherlich bekäme. Zudem habe ich ein CheckIn Beleg des vorherigen Mieters angefordert. Das wurde mir - was ich auch verstehe - nicht ausgehändigt. Auch hier muss ich jenes über einen Rechtsanwalt einfordern. Ich miete nicht zum 1. Mal einen Wagen, habe in den letzten 10 Jahren hunderte bei Europcar und Sixt ausgeliehen und hatte bis auf Kleinigkeiten - und diese passieren jedem Menschen - nie Probleme. Nun leihe ich zum 1. Mal bei Hertz einen Wagen und habe diese Extremsituation zu bewältigen. Bin auf Rat / Unterstütztung von euch echt angewiesen. Überlege zudem am Montag die Presse und das Fernsehen ( a la Akte X) zu informieren. Fühle mich von Hertz verarscht! Jeder schiebt das Problem zum nächsten. Entweder ist keiner Zuständig oder jedem Hertz Mitarbeiter sind die Hände gebunden..... :108:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (27.09.2013)

peak_me

Osterfeld, Köckern, Fläming!

Beiträge: 9 309

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 19044

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. September 2013, 18:11

Zitat

Diese habe ich in der Filiale auf dem Durchschlag quittieren lassen. Bei einem der Macken wurde ein Kürzel hinzugefügt, bei den anderen nicht. Das ganze wurde mit einem Zeitstempel versehen. Soweit so gut dachte ich.
Wie sahen die Protokolle aus?

so in etwa?
Lad die mal hoch, damit wir nicht aneiander vorbeireden.

Zitat

Bei der Abgabe meinte der Kollege beim Check-In das er die bei der Ausgabe des Nutzwagens nicht berücksichtigten Fehler anhand meines Durchschlags in ein "altes System" eingetragen werden.
Was für ein altes System? Auch hier würde ein Bild deines Protokolls weiterhelfen :)

Zitat

Habe daraufhin bei der Zentrale angerufen und die hat mir bestätigt, das der Wagen anders als im Internetangebot beschrieben NICHT mit unlimitierten Kilometern übergeben wurde. Ich habe aber in der Email unlimitierte Kilometer stehen.
Was steht auf dem von dir unterschriebenen Mietvertrag?

Edit: Wo ist der Beitrag hin?
Edit 2: Beitrag wieder aufgetaucht, jedoch mit schrecklicher Formatierung, vielleicht die aus dem untenstehenden Zitat übernehmen.

Zitat

Abzocke pur - nie mehr Hertz!
Hallo miteinander,

ich bin auf dieses Forum über Google aufmerksam geworden. Habe dort nach "angeblichen Schadensfall +Hertz" gesucht und einige Beiträge hier im Forum vorgefunden. Über die Beiträge der anderen Mitglieder kann man gar nicht lachen, aber mir ist bei dem Vermieter auch was schlimmes passiert.

Hatte über das Internet eine Frühbucherauktion gebucht und für unter 100 Euro einen Wagen gemietet inkl. unlimitierter freier Kilometer.

Bin damit dann ~ 1500 Kilometer gefahren und habe den Wagen ordnungsgemäß abgegeben.

Vor der Buchung vielen mit noch Macken am Auto auf. Diese habe ich in der Filiale auf dem Durchschlag quittieren lassen. Bei einem der Macken wurde ein Kürzel hinzugefügt, bei den anderen nicht. Das ganze wurde mit einem Zeitstempel versehen. Soweit so gut dachte ich.

Bei der Abgabe meinte der Kollege beim Check-In das er die bei der Ausgabe des Nutzwagens nicht berücksichtigten Fehler anhand meines Durchschlags in ein "altes System" eingetragen werden. Mir wird auch nichts berechnet da ich ja keine Beulen selber verursacht habe. Abholung des Fahrzeugs und Rückkehr des Fahrzeugs wurde mit Zeugen von der Mitfahrgelegenheit gemacht - nur mal am Rande erwähnt.

Ich habe heute eine Rechnung von ~ 850 Euro erhalten. Darin ist einer der Schäden die ich zuvor reklamiert hatte aufgelistet. Den möchte Hertz mir nun abbuchen. In der Filiale war ich schon, da macht man aber nix, weil hinter jedem X auf dem Zettel eine Unterschrift oder ein Kürzel des Mitarbeiters stehen muss.

Anschließend habe ich auf mein Konto geschaut und ich wundere mich wieso da aber ~ 190 Euro noch mehr abgebucht werden als der Schaden betrifft. Habe daraufhin bei der Zentrale angerufen und die hat mir bestätigt, das der Wagen anders als im Internetangebot beschrieben NICHT mit unlimitierten Kilometern übergeben wurde. Ich habe aber in der Email unlimitierte Kilometer stehen. Werde damit nun ein 2. Mal Einspruch erheben müssen und weiß schon jetzt das die Filiale genauso wenig wie den Schaden am Fahrzeug die Kilometerproblematik trotz der Reservierungsemail nicht annehmen wird.

Am Montag habe ich natürlich einen Termin beim Rechtanwalt.

Ich fühle mich hier betrogen. Man bedient sich frei meinem Kreditkartenkonto und schickt nicht mal eine Rechnung zu. Ich habe die Filiale heute auch aufgefordert mir die Rechnung und das CheckIn Protokoll zu übergeben. Der Mitarbeiter meinte, das dies wg. techn. Probleme nicht ginge, aber mein Rechtsanwalt diese sicherlich bekäme.

Zudem habe ich ein CheckIn Beleg des vorherigen Mieters angefordert. Das wurde mir - was ich auch verstehe - nicht ausgehändigt. Auch hier muss ich jenes über einen Rechtsanwalt einfordern.

Ich miete nicht zum 1. Mal einen Wagen, habe in den letzten 10 Jahren hunderte bei Europcar und Sixt ausgeliehen und hatte bis auf Kleinigkeiten - und diese passieren jedem Menschen - nie Probleme. Nun leihe ich zum 1. Mal bei Hertz einen Wagen und habe diese Extremsituation zu bewältigen.

Bin auf Rat / Unterstütztung von euch echt angewiesen.

Überlege zudem am Montag die Presse und das Fernsehen ( a la Akte X) zu informieren. Fühle mich von Hertz verarscht! Jeder schiebt das Problem zum nächsten. Entweder ist keiner Zuständig oder jedem Hertz Mitarbeiter sind die Hände gebunden.....



:108:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Grün07 (27.09.2013), Geigerzähler (27.09.2013)

Nuggy

Anfänger

  • »Nuggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. September 2013, 18:25

So sah der áus. Man sieht das bei nur einem Schaden ein Kürzel des Mitarbeiters ist. Ich wusste nicht das bei jedem X ein Kürzel stehen muss.

Ich habe ja das CheckIn Protokoll bis heute nicht erhalten. auch nicht auf Nachfrage bei der Filiale. Aus techn. Gründen konnte man mir das heute auch nicht geben.



In dem Mietvertrag stand plötzlich nur drin das ich 750 KM habe. Ich habe aber noch die Email das ich unbegrenzte Kilometer habe.



@Edit´: Kann ein Mod den Beitrag in die richtige Formatierung bringen? Ich kann meinen Beitrag nicht bearbeiten :(
»Nuggy« hat folgende Datei angehängt:

peak_me

Osterfeld, Köckern, Fläming!

Beiträge: 9 309

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 19044

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. September 2013, 18:33

Zitat

In dem Mietvertrag stand plötzlich nur drin das ich 750 KM habe. Ich habe aber noch die Email das ich unbegrenzte Kilometer habe.
Hast du vor Ort bemerkt, dass dort nur 750 km aufgeführt waren?

Strittig ist also der Schaden an der hinteren Tür auf der Fahrerseite? Hat der gleiche Mitarbeiter beide Kreuze auf dem Formular gemacht? Die unterscheiden sich ja recht stark: Eins groß und schnell gezeichnet, eins klein und ordentlich.

Nuggy

Anfänger

  • »Nuggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. September 2013, 18:41

das mit den 750 Kilometern habe ich erst am Zielort bemerkt und die Hotline angerufen. Die meinte wenn ich übers Internet gebucht habe, das soll ich das ignorieren. Habe ich getan und nun dafür auch noch die Rechnung erhalten.

@edit: habe die Email mit den unlimierten Kilometern soeben an Hertz nochmal weitergeleitet.

Ja ich war bei ein oder derselben Person.

Der Mitarbeiter hatte die Kreuze kurz vor der Abfahrt gemacht. Das auf der Motorhaube konnte ich nicht mehr genau angeben. Ich hatte gesagt das es mehr rechts ist und da wurde das Kreuz hingeschmiert. Das andere hatte ich unten links an der hinteren Tür angegeben.

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. September 2013, 19:11

leider zwei Erfahrungen, die ich auch machen musste:

- Hertz glaubt sich im Recht, wenn sie nach der Buchung die Bedingungen des Mietvertrages (zB. Inklusivkilometer) nachträglich ändern. Bei mir bedurfte es recht zäher Verhandlungen am Telefon und auch über die Facebook Seite, bis das korrigiert wurde

- die Inrechnungstellung bereits vorhandener Schäden (sogar solcher, die schon zuvor auf dem Schadensprotokoll eingetragen waren) scheint auch eine beliebte Masche zu sein

Ich war einige Jahre sehr zufrieden mit Hertz, aber ungefähr seit Jahreswechsel scheinen die auf Kundervergrauelungsstrategie zu laufen...

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 510

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4750

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. September 2013, 19:31


Bin auf Rat / Unterstütztung von euch echt angewiesen.



ioch denke, du hast bereits alles richtig gemacht.
fuer einen (guten) rechtsanwalt ist eine solche sache ein "klacks"
evtl. wird dir ja auch bereits nach einer weiterleitung der reservierungsmail an den hertz-cs korrigierte rechnung ausgestellt.

Ich habe aber in der Email unlimitierte Kilometer stehen. ... Reservierungsemail nicht annehmen wird.
...Werde damit nun ein 2. Mal Einspruch erheben müssen..
Am Montag habe ich natürlich einen Termin beim Rechtanwalt.

...



BTW:
wichtig ist natuerlich immer sofort bei fahrzeuganmietung den mietvertrag auf richtigkeit/vollstaendigkeit zu ueberpruefen.
es ist bekannt, dass das hertz system manchmal eine bestehende reservierung "aktualisiert (d.h. eine tarifaenderung wird auch auf eine bestehende resertvierung "angepasst"
ICH hatte aber noch nie problem,e damit, den mietvertrag noch bei der anmietung auf die urspruengliche reservierung aendern zu lassen.
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Nuggy

Anfänger

  • »Nuggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. September 2013, 19:40

habe nun das Facebook Team von Hertz auch angeschrieben und hoffe das beide Vorfälle nun geklärt werden und man mir entgegenkommt.



Ich halte euch auf dem Laufenden. Dennoch sind weitere Tipps sehr gerne gesehen. Sowas heftiges ist mir noch nie passiert.

Nuggy

Anfänger

  • »Nuggy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Oktober 2013, 12:36

Der Fall wurde über das Hertz Deutschland Facebook Team bearbeitet und ist nun gelöst.
Ich kann jedem nur empfehlen sich öffentlich über Facebook an Hertz zu wenden. Das Facebook Team ist kompetent.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Crz (01.10.2013)

joss

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2013

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Oktober 2013, 11:50

Ähnlicher Vorfall

Wir hatten vor zwei Jahren einen ähnlichen Fall. EIne Kollegin und ich hatten am Flughafen Frankfurt einen Mietwagen reservieren lassen (Vollkasko, Abrechnung über die Firma) . Ursprünglich war der Wagen für drei Tage gemietet. Wir haben ihn aber schon am zweiten Tag zurückgegeben. Später wurden knapp 600 € zusätzlich abgebucht, da ein Lackschaden vorliegen würde. Als wir uns mit der Versicherung in Verbindung gesetzt haben teilte diese uns mit, dass gar kein Schadensprotokoll /Gutachten vorlag. Wir haben dann Widerspruch eingelegt und erhielten die verrücktesten Antworten. Unter anderem sei der Kilometerstand von uns falsch angegeben worden und wir hätten das Fahrzeug nicht aufgetankt zurückgebracht. Dank des Tankbelegs konnten wir zumindest die Sache mit dem Benzin klären. Unser Anwalt hat sich dann die Daten über den eingtragenen Kilometerstand bei Abgabe geben lassen. Es war der gleiche den wir abgelesen hatten. Als wir mit Klage gedroht haben wurde der Betrag zurückgebucht.
Am verrücktesten war dann noch der Anruf einer Mitarbeiterin die wissen wollte ob wir mit dem Kundenservice zufrieden wären und die Firma weiter empfehlen würden.

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.