Sie sind nicht angemeldet.

Jilli

Anfänger

  • »Jilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2015

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. Dezember 2015, 12:23

Hertz - Angeblicher Fahrzeugschaden - Sofortige Belastung der Kreditkarte

Wir hatten letztens für Freitag bis Sonntag bei Hertz über ADAC einen
PKW gemietet. Dabei wurde uns eine Zusatzversicherung für den
Selbstbehalt bei Schäden angeboten, die wir aber abgelehnt haben.

Bei der Ausleihstation wurde uns der Schlüssel ausgehändigt. Eine
Übergabe des Fahrzeugs erfolgte nicht. Das Fahrzeug war nicht gewaschen.
Da die Ausleihstation sonntags nicht geöffnet hat, mussten wir den
Schlüssel bei Rückgabe in einen dafür vorgesehenen Briefkasten
einwerfen. Wir haben das Auto kontrolliert und keinen Schaden
feststellen können.

Vier Tage nach Abgabe erhielt ich ein Schreiben der Autovermietung Hertz
mit der pauschalen Aussage, dass ein Schaden am Fahrzeug entstanden
ist. Angabe "Kotflügel vorn" 150 € plus "Aufwendungsersatz (Telefon,
Porto ec.c)" von 50 €. Weiterer Hinweis auf dem Schreiben: ".... Bitte
beachten Sie, dass sich der Betrag je nach Sach- und Rechtslage noch
ändern kann ....." In der Beweispflicht seinen angeblich wir.

Wir sind sicher, dass unsererseits kein Schaden am Fahrzeug entstanden ist.

Darüber hinaus wurde meine Kreditkarte sofort belastet, und zwar
Mietpreis zusammen mit den 200 € für den ANGEBLICHEN Schaden als ein
Betrag. Sehr schlau von Hertz, denn das dürfte jetzt ein Zahlungsproblem
geben, denn die Miete schulde ich - klar. Der Betrag für den (nicht
existierenden) Schaden ist strittig.

Sind das die neusten Methoden von Hertz, so einfach an Geld zu kommen? Ich nenne das Betrug.

Fehlt ja nur noch, dass Hertz weiterhin meine Kreditkarte belastet ....

x-conditioner

Elite-BO$$ und A6 Kenner

Beiträge: 5 006

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 15451

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. Dezember 2015, 12:30

Warum es kein Betrug ist:
Mit Unterschrift des Mietvertrags hast du dich damit einverstanden erklärt, dass Hertz alle offenen Forderungen einfach von deiner Kreditkarte einziehen darf.
Einer der vielen Grunde, warum mir die Bude nicht sympathisch ist.

Habt ihr Bilder gemacht bei der Rückgabe? Sowas ist immer ratsam, denn aktuell sieht es so aus: Vorher kein Schaden, hinterher ist ein Schaden da, damit liegt das Verdachtsmoment darauf, dass der Schaden während deiner Miete entstanden ist, diesen musst du entkräften. Fotos sind da immer sehr hilfreich, das wird dir nur jetzt nichts mehr nutzen.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Patrick L

Sixt Blacklist Since 2015

Beiträge: 1 600

Registrierungsdatum: 11. Februar 2015

Beruf: Industriekaufmann

: 21316

: 8.49

: 86

Danksagungen: 1689

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. Dezember 2015, 12:35

Du kannst natürlich versuchen den Betrag bei deinem KK Unternehmen zu reklamieren und dich dann weiter mit Hertz auseinander setzen.

Jilli

Anfänger

  • »Jilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2015

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. Dezember 2015, 12:38

Berechtigte Forderungen, klar. Die 200 € sind allerdings unberechtigt. Wir wurden ja nicht einmal zum Vorgang befragt. Einfach der pauschale Brief und sofortige Belastung.

Jilli

Anfänger

  • »Jilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2015

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. Dezember 2015, 12:40

Du kannst natürlich versuchen den Betrag bei deinem KK Unternehmen zu reklamieren und dich dann weiter mit Hertz auseinander setzen.
Habe ich schon versucht. Visa hat keinen Käuferschutz. Außerdem wurde Miete zusammen mit Schadensforderung in einem Betrag eingezogen. Das bekommt man nicht auseinander.

Patrick L

Sixt Blacklist Since 2015

Beiträge: 1 600

Registrierungsdatum: 11. Februar 2015

Beruf: Industriekaufmann

: 21316

: 8.49

: 86

Danksagungen: 1689

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Dezember 2015, 12:44

Hat nichts mit Käuferschutz zutun du kannst immer zurückbuchen.
Dann buchst halt alles zurück und überweist den Mietpreis.

x-conditioner

Elite-BO$$ und A6 Kenner

Beiträge: 5 006

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 15451

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. Dezember 2015, 12:52

Ich hatte es schon geschrieben, bereite es aber gerne noch mal für dich auf:
Die 200 € sind allerdings unberechtigt.

[...] denn aktuell sieht es so aus: Vorher kein Schaden, hinterher ist ein Schaden da, damit liegt das Verdachtsmoment darauf, dass der Schaden während deiner Miete entstanden ist, diesen musst du entkräften.

-> Aus Sicht von hertz ist die Forderung also berechtigt, und die Beweislast liegt bei dir, dass der neue Schaden nicht durch dich bzw. während der Laufzeit deines Mietvertrags entstanden ist.

Wir wurden ja nicht einmal zum Vorgang befragt. Einfach der pauschale Brief und sofortige Belastung.

Mit Unterschrift des Mietvertrags hast du dich damit einverstanden erklärt, dass Hertz alle offenen Forderungen einfach von deiner Kreditkarte einziehen darf.

-> Ergo dürfen die laut ihren AGB erstmal einziehen, wenn Hertz den Schaden als offene Forderungen sieht. Ob die AGB und damit das Einziehen rechtskräftig sind steht auf einem anderen Blatt, da können andere mehr zu sagen, bzw sowas kann in letzter Instanz nur ein Gericht entscheiden.
Ich finde das direkte und unangekündigte Einziehen auch als sehr unwürdiges, und unseriöses Verhalten, zumal es auf normalem Weg schon sehr schwer zu sein scheint, sein Geld von der Europazentrale in Irland wiederzubekommen.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Jilli

Anfänger

  • »Jilli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2015

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Dezember 2015, 13:04

Hat nichts mit Käuferschutz zutun du kannst immer zurückbuchen.
Dann buchst halt alles zurück und überweist den Mietpreis.
Das ist ein langer Weg ohne Erfolgsgarantie - habe zwei Mal mit der Bank telefoniert.

Clycer

Bucht keine Dieselgarantie

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 12. August 2014

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. Dezember 2015, 13:31

Ganz abgesehen von dem Schaden würde ich dann sofort die Bank wechseln.

Patrick L

Sixt Blacklist Since 2015

Beiträge: 1 600

Registrierungsdatum: 11. Februar 2015

Beruf: Industriekaufmann

: 21316

: 8.49

: 86

Danksagungen: 1689

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. Dezember 2015, 13:41

Das sind 2 min Arbeit für dich und kein länger Weg.

momomu

Fortgeschrittener

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 1. August 2015

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. Dezember 2015, 14:51

Bei der ComDirect sieht es so aus Klick

Kurze Erklärung warum dir alle dazu raten:
Wenn Hertz Geld von dir möchte, muss Hertz wesentlich kooperativer sein
und wird dir schneller die zum Unfall gehörenden Unterlagen zur Verfügung stellen.

Wenn Sie dein Geld schon haben ist es kein Spaß dein Geld aus Irland wiederzubekommen
#refugeeswelcome

Tusker

Schüler

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 31. August 2011

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 00:12

Der Vermieter kann der Kreditkarte einen (angeblichen) Schadensbetrag belasten. Der Kreditkartenkunde kann der Belastung widersprechen. In der Regel wird dann der Abbuchende zur Stellungnahme aufgefordert, der Kunde ggf. auch nochmal. Wenn der Sachverhalt nicht eindeutig ist, sollte der Betrag der Kreditkarte wieder gutgeschrieben werden. Auch ein teilweise Widerspruch gegen eine Belastung sollte möglich sein, bei meiner KK geht das.

Das macht aber wenig Sinn, wenn man schadenersatzpflichtig ist, denn der Vermieter wird versuchen, sein Geld einzutreiben, ggf. über Inkasso und Gericht. Der Vermieter hat einen Anspruch auf Schadenersatz, wenn nicht er selbst, seine Angestellten oder Dritte einen Schaden verursacht haben bzw. wenn für einen Schaden der Mieter verantwortlich ist. Dies ist nicht bei jedem Schaden der Fall.

Dass der Schaden nicht von ihm oder Dritten verursacht wurde, muss der Vermieter beweisen. Hierfür dürften zum einen Nachweise, die den Schadenszeitraum eingrenzen (Übergabeprotokoll, Zeugnis der Mitarbeiter) und Art des Schadens relevant sein. Bei Übergabe laut Protokoll ohne Schäden und Schäden, die bei der Fahrt entstehen, dürfte der Mieter schlechte Karten haben. Anders dürfte es bei Steinschlägen oder Vandalismus sein.

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.