Sie sind nicht angemeldet.

dennisH

Anfänger

  • »dennisH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15. Januar 2016

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Januar 2016, 01:43

Hertz will Auto zurück - Auflösung des Mietvertrags

Hallo
ich habe folgendes Problem:
Am Flughafen Hamburg habe ich bereits öfters ein Auto gemietet bei avis, bis diese mir mal einen Schaden andrehen wollten, den ich nicht verursacht hab und ich diesen auch nicht bezahlen wollte, daraufhin wurde ich von avis als Kunde gesperrt.

Heute habe ich dann nach einer langen Reise bei Hertz eine Reservierung getätigt und wollte das Auto abholen, bis dahin lief alles gut !
Vertrag unterschrieben, gezahlt und los. Beim verlassen der Station sah ich wie der Mitarbeiter von avis, mit denen ich den Ärger hatte, rüber zu Hertz ging und mit dem Mitarbeiter dort sich unterhalten hat. Habe mir nix dabei gedacht und bin zum Auto gegangen.

Aus dem Parkhaus raus rief plötzlich die Station an, ich sollte doch bitte nochmal zurück. Ohne mir was dabei zu denken bin ich dann zurück gegangen. Angekommen hat man mich bereits komisch angeguckt und schon fast wie ein Scherkrimineller behandelt, ich sollte sofort die Schlüssel auf den Tisch legen, Hertz löst den Mietvertrag auf !
Ich fragt nach dem Grund und der Mitarbeiter sagte: Sie sind bei einem anderen Mitbewerber gesperrt.

Ok, das mag sein, aber was hat bitte das eine mit dem anderen zu tun ?

Hab dann gesagt ich möchte was schriftlich haben, dann können die das Auto wieder habe, erst nach drohung mit Polizei hat der Mitarbeiter ein einfachen Brief geschrieben Hertz löst den Mietvertrag mit Grund der Sperre beim Mitbewerber auf.

Jetzt meine Frage:
Ist das Rechtens ?
Ist das ein Grund zur Sperre ?
Ist das seitens avis keine Straftat ( Verleumdung, Üble Nachrede )

Wäre echt dankbar für hilfreiche Antworten.

Vielen dank im vorraus

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kami1 (15.01.2016), etth (16.01.2016)

M4st3r-R3f

Master of Desaster!

Beiträge: 670

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Aktuelle Miete: Error404 - current rental not found

Wohnort: Hannover

: 102307

: 7.29

: 380

Danksagungen: 3917

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Januar 2016, 01:54

Beim verlassen der Station sah ich wie der Mitarbeiter von avis, mit denen ich den Ärger hatte, rüber zu Hertz ging und mit dem Mitarbeiter dort sich unterhalten hat. Habe mir nix dabei gedacht und bin zum Auto gegangen.



Klar, am HAM hat avis so wenig Kunden, dass denen sofort ein Kunde am Hertz-Schalter auffällt, der mal einen Schaden hatte und den nicht bezahlen wollte. Das riecht ja förmlich nach.... :61:
Egal, wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt - es gibt jeden Tag jemanden, der bequem aufrecht darunter durchlaufen kann.
Korken für den Hals ...

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lieblingsbesuch (15.01.2016), Dauermieter-Das Original (15.01.2016), Niko (15.01.2016), Pieeet (15.01.2016), sijuherm (15.01.2016), otternase (15.01.2016), Viennaandy (15.01.2016)

Daywalker

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 24. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Januar 2016, 01:58

Also soweit ich weiß gibt es bei Hertz eine sogenannte "Do Not Rent-Liste", welche auch Informationen von gewissen anderen Autovermietern mit einbezieht.
Inwiefern das jedoch auf avis bzw. in deinem Fall Mundpropaganda zutrifft, kann ich dir leider nicht sagen.

Ich meine auch mal gehört zu haben, das Autovermieter den Mietvertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen können, aber nagelt mich da bitte nicht drauf fest ... ;)

RioChris

Fortgeschrittener

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 22. Februar 2012

Wohnort: Schleswig-Holstein

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. Januar 2016, 02:03

Echt jetzt? Du verursachst Schäden am Fahrzeug einer Autovermietung und wunders dich, dass andere Autovermietungen dir kein PKW leihen möchten?
Tausch mal bitte die Rollen, verleihst du deinen PKW an Jemanden der bereits den PKW deines Freundes geliehen und beschädigt hat ohne die Kosten dafür zu übernehmen?

Ob das aufm Papier so erlaubt ist, weiß ich nicht. Ein Grund zur Sperre ist es sicher, zumal die dafür keine Begründung brauchen. Es steht jedem Unternehmen frei Verträge abzulehnen.
Die übliche Nachrede kann ich hier nicht finden, du bist laut eigener Aussage dort gesperrt. Also beruht alles auf Tatsachen.
:202:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (15.01.2016), Malagant (15.01.2016)

lieblingsbesuch

Du hast dir etwas zurecht gelegt und du möchtest, dass es funktioniert.

Beiträge: 1 763

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 110383

: 7.82

: 291

Danksagungen: 2261

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Januar 2016, 06:11

So schnell wird man nicht gesperrt, da muss noch was anderes vorgefallen sein. Dass du nicht von vornherein auf der Blacklist standest, ergibt sich ja aus dem Sachverhalt.

Du musst einfach einen ziemlich bleibenden Eindruck hinterlassen haben... Und das an einer so großen Station. Dafür gebührt dir mein Respekt ;-)
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

otternase (15.01.2016), Pieeet (15.01.2016)

8mal8

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2014

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 500

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. Januar 2016, 07:06

Echt jetzt? Du verursachst Schäden am Fahrzeug einer Autovermietung


Einmal bitte richtig lesen bevor man die Wörter verdreht. :)
Er hat den Schaden nicht verursacht und er wurde ihm in Rechnung gestellt, ist glaub ich vielen hier schon passiert(Mir auch) aber da die meisten ja eine 0€ VK haben zahlt man sowas dann halt nach dem 2.-3. Versuch es abzuwenden und fertig ist die Sache.
Wenn man jetzt allerdings 500-1.000€ für einen Schaden zahlen soll der nicht von einem verursacht wurde stellt man sich schon Quer.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

hunterjoe (15.01.2016), Dauerpendler (15.01.2016), Cpt.Tahoe (15.01.2016), Lenn86 (15.01.2016), Mojoo (15.01.2016), etth (16.01.2016)

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. Januar 2016, 08:21

Fassen wir mal zusammen:

1) Es besteht bei Autovermietungen kein Kontrahierungszwang. Keine Autovermietung ist verpflichtet, mit Dir einen Vertrag zu schliessen.

2) In den Entscheidungskriterien, mit wem eine Autovermietung Verträge schliesst, ist sie frei (AGG mal aussen vor). Dies beispielsweise aufgrund einer eigenen oder auch einer Vermieter-übergreifenden Blacklist zu tun, ist daher rechtmäßig.

3) Prüfen müsste man, ob die Weitergabe personenbezogener Daten von avis an andere Vermietungen zulässig ist. Ich kenne die Geschäftsbedingungen von avis nicht, würde aber hier davon ausgehen, dass Du mit der Anmietung bei avis im Mietvertrag einer Datenweitergabe an dieser Stelle zugestimmt hast.

4) Sofern nur die Information weitergegeben wurde, dass Du bei avis gesperrt bist, sehe ich keinerlei Ansatz einer "üblen Nachrede". Grundvoraussetzung für den Tatbestand einer "üblen Nachrede" ist die Behauptung einer Tatsache, die "nicht erweislich wahr" ist. Dass Du bei avis gesperrt bist, ist aber wahr.

5) Die Autovermietung darf einen Mietvertrag aus wichtigen Gründen auch vorzeitig beenden. Hierbei ist sie allerdings nicht beliebig frei, dh. sie darf zwar jederzeit den Vertrag beenden, macht sich aber ggf. schadenersatzpflichtig.

Fraglich an dieser Stelle wäre daher, ob hier ein wichtiger Grund vorlag:
Ein Beispiel für einen wichtigen Grund, der den schadenersatzfreien Abbruch der Miete erlaubt, wäre gegeben, wenn die Autovermietung herausfindet, dass ein Fahrverbot in Deutschland besteht (kommt öfter als man denkt: Mieter besitzt eine deutsche und eine ausländische, zB. tschechische Fahrerlaubnis. Die deutsche Fahrerlaubnis wurde entzogen aufgrund Verkehrsverstössen. Die tschechische Fahrerlaubnis gilt auch weiter und erlaubt auch weiter das Fahren im Ausland, aben eben nicht in Deutschland. Der Mieter legt bei Anmietung die tschechische Fahrerlaubnis vor, erhält damit erstmal einen Wagen und die Vermietung findet erst später heraus, dass der Mieter in Deutschland gesperrt ist. Dann darf die Miete natürlich unmittelbar beendet werden)
Ein Beispiel für einen Abbruchgrund, der Schadenersatzansprüche des Mieters begründen würde, wäre gegeben, wenn die Autovermietung die Miete abbricht, nur weil ihr die Autos ausgegangen sind und sie das Auto lieber einem anderen lukrativeren Kunden vermieten will...
Inwieweit hier nun ein wichtiger Grund vorlag, ist ein Stück Ermessensfrage, wozu die Umstände genauer untersucht werden müssten... Eine Vorhersage, wie ein Rechtssteit an dieser Stelle ausgehen würde, wage ich hier nicht...

Bemerkenswert an der Geschichte finde ich, ebenso wie Nutzer @lieblingsbesuch , dass Du offenbar an einer Station mit soviel Publikumsverkehr wie der avis-Flughafenstation einen so bleibenden Eindruck hinterlassen hast, dass die Mitarbeiter dort sich sofort an Dein Gesicht und den Vorgang erinnern und dies zum Anlass nehmen, ihre Arbeit zu unterbrechen, um die Kollegen der Konkurrenz vor Dir zu warnen...
Ich will Dir nichts unterstellen, aber könnte es sein, dass Dein Auftreten bei den "Mitarbeitern von avis, mit denen ich den Ärger hatte", damals schon ...sehr besonders... war?

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dresdner (15.01.2016), Dauermieter-Das Original (15.01.2016), Mietwagenkunde (15.01.2016), roz (15.01.2016), invator (15.01.2016), creepin (15.01.2016), olebull086 (15.01.2016), Ignatz Frobel (15.01.2016), Cpt.Tahoe (15.01.2016), Crz (15.01.2016), Niko (15.01.2016), Geigerzähler (15.01.2016), Lenn86 (15.01.2016), Pieeet (15.01.2016)

Icke!

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 301

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. Januar 2016, 10:54

Aus neutraler Sicht, ohne deine Vorgeschichte in Frage stellen zu wollen hätte ich nur eine Frage:

WARUM GIBT avis SOLCHE DATEN WEITER?

Ich würde mir deine Mitverträge ansehen und die AGB und mich dann ggf. an den Datenschutzbeauftragten bei avis wenden.
Denn sowas geht meiner Meinung gar nicht (wenn ich nicht irgendwo der Weitergabe dieser Daten schriftlich zugestimmt habe).

Gruss,
Icke!
:203:

Hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 555

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 15111

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. Januar 2016, 11:15

WARUM GIBT avis SOLCHE DATEN WEITER?

Warum glaube ich sowas nicht?

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

x-conditioner (15.01.2016), mimo (15.01.2016), Pieeet (15.01.2016)

Zackero

Profi

Beiträge: 961

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2010

Wohnort: Wohnzimmer

: 6447

: 10.59

: 19

Danksagungen: 1116

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. Januar 2016, 11:15

Dann beweis mal, dass der avis Mitarbeiter die entsprechenden Daten auf diesem Wege weitergegeben hat. Das wird im Sande verlaufen, da bin ich mir relativ sicher.

Ich würde auch eher über den Ansatz gehen, dass der Vertrag seitens Hertz rückgängig gemacht wurde und ob das überhaupt so rechtmäßig ist. Ob das nun den Aufwand wert ist sei mal dahin gestellt.
Rein auf Basis der Informationen die der TE hier gepostet hat, ist das Verhalten nicht in Ordnung.

Und an alle anderen hier: Warum könnt ihr euch nicht mal sachlich auf die gegebenen Informationen beziehen? Muss es gleich immer Beschuldigungen hageln wie "Da muss mehr passiert sein", "du lügst doch", "du hast doch einen an der Waffel", etc.?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

etth (16.01.2016)

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 470

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Januar 2016, 11:19

Muss es gleich immer Beschuldigungen hageln wie "Da muss mehr passier seint", "du lügst doch", "du hast doch einen an der Waffel", etc.?


Beschuldigungen und Beleidigungen müssen und sollten nicht sein. Aber dass die Geschichte so hier der Lebenserfahrung der meisten regelmäßigen Mieter widerspricht, kann und darf man natürlich zum Ausdruck bringen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Hobbes (15.01.2016), Viennaandy (15.01.2016), Babinho (22.01.2016)

Beiträge: 1 724

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 41349

: 7.62

: 197

Danksagungen: 4614

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. Januar 2016, 11:25

Das sicherlich schon, aber einige Posts haben dem Threadopener ausschließlich unterstellt, zu lügen. Wobei man sich tatsächlich fragen muss, wie man denn so einen Eindruck hinterlassen kann, dass sich ein Mitarbeiter sofort ans Gesicht erinnert. Kann aber natürlich auch sein, dass das erst kurz zuvor passiert ist.

Hertz hat doch die Auflösung des Vertrages damit begründet, dass er bei avis gesperrt ist. Irgendwie MÜSSEN sie ja dann zwischen Vertragserstellung und Auflösung an diese Daten gekommen sind, denn wenn sie es schon zu Vertragsschluss gewusst haben, dann könnten sie sich hinterher nicht mehr darauf berufen.
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (15.01.2016)

Hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 555

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 15111

  • Nachricht senden

13

Freitag, 15. Januar 2016, 11:46

Kann aber natürlich auch sein, dass das erst kurz zuvor passiert ist.

Was hat der Mitarbeiter am Schalter mit der Schadensabwicklung und Sperrung eines Kunden zu tun?

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 536

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5855

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. Januar 2016, 12:09

Ich würde das einem Anwalt geben und dann avis und Hertz verklagen.

Beide haben sich eindeutig rechtswidrig verhalten.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (15.01.2016)

Mietwagenkunde

Stolzer kein E10 Nutzer

Beiträge: 1 337

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Wohnort: Nordbaden

Danksagungen: 1749

  • Nachricht senden

15

Freitag, 15. Januar 2016, 12:12

Was hat der Mitarbeiter am Schalter mit der Schadensabwicklung und Sperrung eines Kunden zu tun?
Genau auch mein Gedanke als ich den Erfahrungsbericht gelesen habe. Die Geschichte läuft irgendwie nicht "rund" nicht stimmig ab.
Orga Team MWT Kart Cup 2018

Kart Cup 2018

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Viennaandy (15.01.2016)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.