Sie sind nicht angemeldet.

bln123

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2008

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. April 2009, 12:10

Mit den Maßen wird schon stimmen, allerdings gibt es ja sowas wie "Gefühl" und die C-Klasse fühlt sich vorne größer an als der Tiguan finde ich...ich finde aber auch ein Cooper S fühlt sich schneller an als ein S500, was ja objektiv nicht so ist...

@Autostadt: ich hab keine Ahnung was Leto uns sagen will, aber hässlich ist WOB schon ;)

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 532

Danksagungen: 2453

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. April 2009, 12:12

Autostadt: Gründung 1938, Revival 2000 :120:.... und ein Ritz :huh:
Raff ick nich ?(
RosaParks
Admin & Technik

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 441

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 8196

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 15. April 2009, 12:13

Ich gebe Paddi recht.

Klar ist es doof, wenn man sich etwas schönes vorstellt und dann was anderes bekommt.
Auch ich stand schon in der Station und hoffte auch einen 1er oder A3, dann hieß es: Wir haben ein Upgrade für Sie - eine B-Klasse.
Kurzes Gespräch und es stellte sich herraus, dass die Dame neben mir die B-Klasse sehr gerne wollte, weil man eben höher sitzt etc.
Anderes Mal hab ich einen X5 bekommen, war erst begeistert, bis ich gemerkt habe, dass ich keine SUV mag.
Aber damit ist es eben gut, man ärgert sich kurz und fertig. Aber man muss ja nicht gleich ein Fass aufmachen.
Und die Kategorien sind nunmal eben so, dass ein Tiguan als Upgrade gilt.
Bei Sixt ist es doch genauso, da ist eine B-Klasse ein Upgrade, wenn man einen 1er will - ob das ein positives Upgrade ist, sei dahingestellt.

Die Hertz-Menschen können doch nicht wissen, was man gerne mag und was nicht.
Einige freuen sich eben sehr darüber, wenn Sie ein Upgrade auf einen Mini-SUV bekommen, andere eben nicht.
Und im Endeffekt mietest du ein Auto und nicht deinen Traumwagen!

Außerdem kann man jetzt eh nichts mehr ändern.
Beim nächsten Mal explizit als Wunsch hinschreiben, dass du keinen SUV willst, dann wirst du auch eher keinen bekommen.
Ich z.B. schreibe immer hin, dass ich weder SUV noch Kombi möchte und wenn die Gefahr besteht, wünsche ich auch keine B-Klasse zu bekommen.
Solche Wünsche sind auch wahrscheinlich einfacher zu erfüllen, als Wünsche direkt nach einem bestimmten Fahrzeug.
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

Ashitaka

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 22. Juli 2008

Wohnort: Autostadt

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. April 2009, 12:14

@Autostadt: ich hab keine Ahnung was Leto uns sagen will, aber hässlich ist WOB schon ;)


Bestreitet keiner, deswegen verlasse ich WOB an Wochenenden in Richtung Taunus. Aber dem Erfolg tut es keinen Abbruch, bald kann man dort sogar Champions League gucken :P

OT ist die Diskussion über WOB aber schon... :whistling:

bln123

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2008

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. April 2009, 12:15

Mensch ihr sollt die Autos nicht kaufen sondern nur ein paar Tage fahren.

Wenn das der Maßstab für Beiträge hier wäre, also nicht über Autos und Geschmäcker diskutieren zu dürfen weil ja alles anhand harter Fakten wie Einstufung der AV oder Preisen objektiv vergleichbar ist, könnte man auch 50% der Beiträge löschen...

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 261

Danksagungen: 5982

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. April 2009, 12:32

Wenn das der Maßstab für Beiträge hier wäre, also nicht über Autos und Geschmäcker diskutieren zu dürfen weil ja alles anhand harter Fakten wie Einstufung der AV oder Preisen objektiv vergleichbar ist, könnte man auch 50% der Beiträge löschen...


Ich will damit gesagt haben, dass man sich manchmal auch Mietwagen zufrieden geben muss die einem nicht so passen. (Siehe meine Signatur) Es sei denn, wie Cruiso schon sagt, man gibt Wünsche bei der Reservierung an oder macht sich vorher Schlau. Beim nächsten mal kann es dann halt nur besser werden, was will man mehr!
Ich lasse mich auch wieder überraschen, was ich in Nürnberg am Airport bekomme, wenn es ein Fahrzeug wird, welches mir nicht zusagt, dann kann ichs net ändern und warte gespannt auf die nächste Miete.
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

MichaelFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. März 2009

Aktuelle Miete: Fischdose von Citroen

Wohnort: Frankfurt

Beruf: B-rater

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. April 2009, 13:53

Das Problem ist offensichtlich. Der TE hat ein Fahrzeugupgrade bekommen, dass er nicht haben wollte - aus welchen Gründen auch immer.

Ich würde es ablehnen, 1200 km mit einem Auto zu fahren, für das ich bezahlen muss und das mir absolut nicht liegt. Ich frage mich, warum viele hier so etwas einfach so von Anfang an hinnehemen. In einem ähnlichen Fall hatte Hertz auch kein Fahrzeug in der von mir reservierten Gruppe zur Verfügung. Die Abnahme des Ersatzfahrzeugs habe ich abgelehnt. ( Hatte einen 'grossen' Kombi ( Mondeo/ Passat ... ) bestellt. Man wollte mir einen X3( bäh... ) andrehen, den ich ums Verrecken nicht haben wollte.

Ich lehnte den X3 ab und ging zu Europcar, und bekam einen ( weiss nicht mehr... Vectra oder Passat) zur Walk-In Rate, die aber erheblich höher als der urprüngliche Preis war.

Nach der Anmietung habe ich mich mit Rechnungskopie von EC an Hertz gewandt und freundlich um Erstattung des Differenzbetrags Hertz <--> Europcar gebeten. Ohne zögern wurde mir zumindest eine Gutschrift für die nächste Anmietung über den aufgerundeten Differenzbetrag ausgestellt.

Bestimmt habe ich Verständnis, dass man auch mal eine Zitrone bekommt. Wenn ich aber 1200 km fahren müsste, würde ich nicht mit Zitronen handeln wollen. Schliesslich ist man Kunde und hat sich ja im Regelfall bei Bestellung des Fahrzeugs etwas gedacht.
...da es ja scheinar 'IN' ist (warum schreibt man das eigentlich hierhin?):
Hertz: Kunde seit 1995, President Circle 2001 - 2010, Blacklist 2010-2011, FiveStar 2012, President Circle seit 2013 ...bis zur nächsten Sperre ;(
Sixt: Kunde seit 1993, Platinum seit 1998, Diamond seit 2009
1. Mietwagen: MB C180 W202

Josch

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 9. August 2008

Wohnort: Berlin

Beruf: MTh. Student

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 15. April 2009, 15:41

Danke für deinen Beitrag. :thumbsup:


Sehe es genau so. Wenn ich 1200km fahre möchte ich auch ein dementsprechendes Fahrzeug das ich gebucht habe.
Bei Kurzstrecken ist das noch mal anders. Mit den Upgrades ist das wirklich so ein Problem.

Die einen freuen sich wie ein Schneekönig,
andere ärgern sich schwarz :107: .

Und die Autovermietung ist dazwischen und versucht es allen irgendwie recht zu machen.

Doch was in dem Zusammenhang hier im Forum auch mal thematisiert wurde, ist der Fall, dass man ein Auto nicht einfach so ablehnen kann,
wenn es ein Upgrade ist und es einem -- aus welchen Gründen auch immer -- nicht entspricht.
Der Gedanke / Aussagen einiger User / war, generelle Stornogebühren zu nehmen wenn man ein Auto nicht nimmt oder ablehnt wenn es der gebuchten Klasse nicht entspricht.

Ähnliche Problematik bei prepayed Tarifen. Was wenn da genau das gleiche passiert?? Kannst ja nicht einfach gehen... die haben ja dein Geld.

Gehe ja auch nicht in ne Pizzeria und bestelle ne Pizza und nach ein paar Minuten bekomme ich ne Pasta --> auf nachfrage, dass ich etwas anderes bestellt habe die Antwort:
--> ist doch auch etwas zum Essen, satt werden sie auch davon und eigentlich kostet es doppelt so viel wie die Pizza, und jetzt freuen sie sich auch gefälligst... :wacko:

Was mich jedoch bei deiner Geschichte verwundert hat, ist die Dreistheit die man manchmal im Leben braucht. Du nimmst das Auto nicht von Hertz, die es für dich blocken (gehen ja davon aus, dass die meisten sich darüber freuen) vielleicht können sie es am Tag nicht weiter vermieten,
gehst zu Europcar mietest und reichst wieder die Rechnungen ein um die Differenz erstattet zu bekommen....
Sorry, solch eine Geschichte höre ich zum ersten mal und wahrscheinlich muss man auch dreist genug sein um so etwas zu machen
oder hat es schon ein paar mal gemacht, mit Erfolg und ist in der Hinsicht ein alter Hase.
Es gibt hier manche solcher Geschichten bei denen ich nur mit dem Kopf schütteln kann was alles geht und scheinbar möglich ist.
Zumal die Autovermietungen da auch ihren Teil mit dazu beitragen.
Vielleicht wundere ich mich auch nur darüber, dass ich noch nicht auf solch einen Gedanken gekommen bin.... :whistling:
Doch wenn sich solch eine Möglichkeit ergeben sollte, werde ich es das nächste mal auch ausprobieren und dann
mal sehen ob das auch bei mir klappt oder nur immer bei anderen :)
Aber schließlich :thumbup: Daumen hoch für die, die den Mut haben und auch das Risiko eingehen auch mal leer auszugehen.
Nur wer wagt der gewinnt...

mfg Josch

MichaelFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. März 2009

Aktuelle Miete: Fischdose von Citroen

Wohnort: Frankfurt

Beruf: B-rater

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 15. April 2009, 17:38

Sorry, solch eine Geschichte höre ich zum ersten mal und wahrscheinlich muss man auch dreist genug sein um so etwas zu machen




Obiger Aussage kann ich leider nur teilweise zustimmen. Zugegeben, dieser Vorgang war nicht alltaeglich und auch bestimmt grenzwertig.

Andererseits, ich habe mir ja bei der Reserierung auch etwas gedacht... Die Idee war, dass man ein Fahrzeug mietet, dass vier Personen und eine grosse Hundebox transportieren kann. Erfahrungsgemaess geht das mit jedem Kombi, der bei Hertz unter G oder G6 eingestuft ist. Ich habe vorab einen Vertrag mit Hertz geschlossen, der genau diese Leistung beinhaltet. Unbestritten ist, dass die Fahrzeuggroesse bzw. Kategorie ein erheblicher Bestandteil des Vertrages ist. Offensichtlich war Hertz zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage, den Vertrag zu erfüllen. Ein X3 mag beliebig viele Klassen höher liegen - er erfüllt aber nicht die zugesicherten Eigenschaften eines Fahrzeugs der Gruppe 'G' oder 'G6'. Egal, was die AV's in ihren - teilweise rechtswidrigen - AGBs schreiben, ein Richter würde in so einem Fall immer auf Grundlage des BGB entscheiden und schnell feststellen, dass Hertz nicht in der Lage war, den Vertrag zu erfüllen.

Dreist ist aus meiner Sicht der Versuch, dem Kunden etwas anderes andrehen zu wollen, als tatsächlich bestellt war.

Es ist mir auch schon vorgekommen, dass ich bei einer 'G' / 'G6' Anmietung einen A4 Avant bekommen sollte. Ein nettes Upgrade, aber es nutzt nichts, wenn ich die Hundebox und mehr als zwei Personen unterbringen muss. In diesen Fällen wurde dann wahlweise nach oben (E-Klasse T) oder nach unten ( Mondeo, Passat) getauscht. Natürlich suche ich keinen Streit und bin immer bemüht, eine konstruktive Lösung zu finden. Nur - entschuldigung, dass ich darauf beharre - muss ein geschlossener Vertrag eingehalten werden.

Bei Vorausbezahlten Mieten würde ich den RA oder den Stationsleiter um eine formlose schriftliche Erklärung bitten. Das Geld kann man sich im Regelfall mit einem Schreiben dann wieder zurückholen. Oder man nimmt schlimmstenfalles doch einen Anwalt, bisher war das aber bei mir nicht der Fall.

Um noch einmal auf den ursprünglichen Thread zurückzukommen, hier ist der Fall natürlich schwieriger. Schliesslich ist ein Tiguan genauso geeignet, vier Personen mit Gepäck zu transportieren, wie eine C-Klasse. Möglicherweise hätte ich den Tiguan akzeptiert - oft geht es ja nicht anders, weil man evtl. unter Zeitdruck steht - dann aber nur mit Preisabschlag. 'Upgrade' hin- oder her es ist zweifelsohne ein Rückschritt im Komfort gegenüber der tatsächlich gebuchten Wagenklasse. Man muss nicht alles so essen, wie man es vorgesetzt bekommt... Was wäre denn, wenn das 'Upgrade' zum Beispiel ein SLK gewesen wäre, dann hätte der TE wohl eine Person zu Hause lassen müssen?

EDIT: Habe gerade die Bedingungen/Leistungen für den President CIrcle (PC) Status studiert. Wusste gar nicht, dass der Status - laut Hertz Homepage - eine 'Garantierte Fahrzeugverfügbarkeit' beinhaltet. Das kann natürlich erklären, warum Hertz mir den Differenzbetrag klaglos erstattet hat. Allerdings habe ich mich damals auch nicht darauf berufen.
...da es ja scheinar 'IN' ist (warum schreibt man das eigentlich hierhin?):
Hertz: Kunde seit 1995, President Circle 2001 - 2010, Blacklist 2010-2011, FiveStar 2012, President Circle seit 2013 ...bis zur nächsten Sperre ;(
Sixt: Kunde seit 1993, Platinum seit 1998, Diamond seit 2009
1. Mietwagen: MB C180 W202

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MichaelFFM« (15. April 2009, 17:56)


gwk9091

temporarily not available

Beiträge: 2 674

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 4979

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 15. April 2009, 17:56

Ich habe vorab einen Vertrag mit Hertz geschlossen, der genau diese Leistung beinhaltet.
Ganz klar falsch! Du hast eine Willenserklärung zum Schließen eines Vertrages abgegeben. Hertz hat sich vollkommen regelgerecht verhalten. Denn Hertz garantiert dir nur ein Fahrzeug (das steht so in den AGB). Der Vermieter kann vor dem Vertragsabschluß übrigens von seiner Willenserklärung zurücktreten, was du ja auch kannst (nennt sich dann Stornieren). Dann gäbe es noch höhere Gewalt (Auto vom Vormieter zu Schrott gefahren, Station abgebrannt usw). Im BGB finden sich noch andere Möglichkeiten zur Rücknahme von Willenserklärungen. Lies dort mal nach ...

Hertz hat dir ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt. Es ist sogar von einer höheren Kategorie. Dein Vorgehen ist in meinen Augen wirklich unverschämt. Da wundert man sich, dass die Vermieter die Preise anheben ...
Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck ( 1815 - 1898 )

gwk9091

temporarily not available

Beiträge: 2 674

Registrierungsdatum: 19. März 2008

Danksagungen: 4979

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. April 2009, 18:13

Gehe ja auch nicht in ne Pizzeria und bestelle ne Pizza und nach ein paar Minuten bekomme ich ne Pasta --> auf nachfrage, dass ich etwas anderes bestellt habe die Antwort:
--> ist doch auch etwas zum Essen, satt werden sie auch davon und eigentlich kostet es doppelt so viel wie die Pizza, und jetzt freuen sie sich auch gefälligst...
Die Analogie funktioniert leider nicht ganz. Du gehst in die Pizzeria und schaust erstmal in die Karte. Dann bestellst du etwas. In dem Moment ist dann der Kaufvertrag abgeschlossen, und der Pizza-Mann muss "liefern". Wenn nicht - also ein Mangel oder Nichterfüllung eintritt (Pasta statt Pizza), hast du mehrere Möglichkeiten: WUMS (Wandlung, Umtausch, Minderung oder Schadensersatz).

Auf die Autovermietung übertragen: Du gehst zu einer Station und fragst, ob man dir ein Auto vermieten kann. Wenn das so ist, und du dich mit dem Vermieter über das Auto, die Zeitdauer und den Preis einigen kannst, wird ebenfalls ein Vertrag geschlossen. Aber eine Reservierung ist KEIN Vertragsabschluss. Das nix mit WUMS
Es ist ein Grundbedürfnis der Deutschen, beim Biere schlecht über die Regierung zu reden.
Otto von Bismarck ( 1815 - 1898 )

MichaelFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. März 2009

Aktuelle Miete: Fischdose von Citroen

Wohnort: Frankfurt

Beruf: B-rater

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 15. April 2009, 18:15

Ganz klar falsch! Du hast eine Willenserklärung zum Schließen eines Vertrages abgegeben.



Nur ungern moechte ich Dir auf die Füsse treten, aber bist Du Volljurist? Dann müsstest Du wissen, dass AGBs im Regelfall Schall und Rauch sind....

Ich bin der Meinung, wer in einem Forum über Recht und Gesetz schreibt, sollte auch fundierte Kenntnis davon haben. Zugegeben, ich habe selbst den Fehler gemacht und mich weiter oben genau auf dieses Glatteis begeben. Werde das mal mit meinem Anwalt klären. Mit Halbwissen ist da nicht viel zu machen.

Natürlich steht es Hertz zu, die Bestellung zu stornieren, dann sollten sie das auch mit angemessener Frist tun, wenn sie nicht in der Lage sind, das gewünschte Auto zum gewünschten Zeitpunkt bereit zu stellen. Damit hätte ich auch kein Problem. Ich finde es nur nicht in Ordnung, dem Kunden etwas anderes als das bestellte Fahrzeug unterschieben zu wollen.

Nehmen wir mal an:

VW benötigt jeden Freitag um 15:00 Uhr 23 Kilogramm reines Silber für die Produktion. Der Lieferant liefert eines Tages an Stelle des Silbers 25 kg reines Gold. Muss VW das Gold abnehmen ?
...da es ja scheinar 'IN' ist (warum schreibt man das eigentlich hierhin?):
Hertz: Kunde seit 1995, President Circle 2001 - 2010, Blacklist 2010-2011, FiveStar 2012, President Circle seit 2013 ...bis zur nächsten Sperre ;(
Sixt: Kunde seit 1993, Platinum seit 1998, Diamond seit 2009
1. Mietwagen: MB C180 W202

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 237

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4602

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 15. April 2009, 18:23

Naja, ein Silberlieferant ist auch ein Silberlieferant und kein Goldlieferant. Eine Autovermietung bietet in erster Linie Mobilität. Und diese ist auch mit einem anderen Auto gegeben.
:203:

MichaelFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 4. März 2009

Aktuelle Miete: Fischdose von Citroen

Wohnort: Frankfurt

Beruf: B-rater

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 15. April 2009, 18:23

Aber eine Reservierung ist KEIN Vertragsabschluss.


Das wäre mir allerdings neu. So schreibt zum Beispiel Sixt in Ihren AGBs:

Zwischen dem Verwender (Kunde) und dem Verkäufer kommt bis zur Bestellungsbestätigung durch den Verkäufer kein Vertrag zustande. Es wird ausdrücklich klargestellt, daß es sich bei der Bestellung des Kunden um eine reine einseitige Reservierung des entsprechenden Fahrzeuges handelt.

Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass ich einen Vertrag habe, sobald die Gegenseite mir meine Reservierung bestätigt hat. Im Regelfall geschieht das innerhalb weniger Minuten nach der Reservierung per Mail.
...da es ja scheinar 'IN' ist (warum schreibt man das eigentlich hierhin?):
Hertz: Kunde seit 1995, President Circle 2001 - 2010, Blacklist 2010-2011, FiveStar 2012, President Circle seit 2013 ...bis zur nächsten Sperre ;(
Sixt: Kunde seit 1993, Platinum seit 1998, Diamond seit 2009
1. Mietwagen: MB C180 W202

tabster

Hertzilein

Beiträge: 1 305

Registrierungsdatum: 26. Mai 2008

Aktuelle Miete: rower

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 15. April 2009, 18:24

Dein Vorgehen ist in meinen Augen wirklich unverschämt.


Unverschämt finde ich das nun wirklich nicht. In vielen Fällen bringt ein Upgrade dem Kunden überhaupt nichts. Vor allem bei den Kombis ist es ja so, dass die "höherwertigen" (also C-Klasse, 3er, A4) definitiv weniger Platz bieten als die üblicherweise in IWMR (Hertz: G/G6) eingestuften (Vectra, Mondeo, Passat). Und wer so einen Kombi bucht, der braucht eben meist auch den Platz. Ohne vorher nachzufragen dann alternativlos einen X3 anzubieten ist dann von der Autovermietung sicher nicht die feine Art. Ich hatte mal als Upgrade auf Gruppe G den Volvo XC90 erhalten. Der bietet sogar noch mehr Platz als die Gruppe G, aber das ist wohl ein seltenes Upgrade.
:205: President's Circle

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.