Sie sind nicht angemeldet.

DannyA

Anfänger

  • »DannyA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 21. November 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. November 2017, 07:39

Unfallbericht bei Schaden ohne Verschulden??

Guten Morgen,

ich habe am Wochenende, einen Transporter für einen Umzug gemietet. Alles lief reibungslos ab.

Gestern Abend rief mich die Leihfirma an, ein Schutzblech oben beim Kastenaufbau sei verbogen. Da wir zu zweit waren beim fahren ist der Schaden definitiv nicht durch uns entstanden. Da er oben beim Aufbau sich befinden soll (noch nicht begutachtet von mir, nur Telefonat von Mitarbeiter) haben wir bei Übernahme nicht geschaut ob der Schaden schon war.

Wenn ich heute hin gehe, soll ich eine Unfallmeldung ausfüllen.

Erkenne ich dadurch nicht meine Schuld an, wie verhält man sich richtig. Ich bin ja bereit zu bestätigen dass der Wagen 2 Tage nach meiner Nutzung einen kleinen Schaden hat. Aber ich weiss nicht ob er schon vorher da war.



Danke

T203004

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 21. August 2017

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. November 2017, 08:40

Wenn du nicht weißt, wie der Schaden entstanden ist, kannst du auch nichts berichten. Ich würde daher nicht dorthin gehen. Welcher Vermieter ist das?

robs

Fortgeschrittener

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Koblenz

: 1829

: 0.10

: 12

Danksagungen: 738

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. November 2017, 08:45

Welcher Anbieter war es denn?

Ich würde nicht hingehen. Die Leute vor Ort können ohnehin keine belastbaren Aussagen machen hinsichtlich Schadensabwicklung, Schuldfrage, möglichen Kosten etc. Dafür gibt es eine eigene Abteilung (gesetzt den Fall, dass es sich um keinen ganz kleinen lokalen Vermieter handelt, wo alles unter einem Dach ist).

Frage die schriftlich/per Mail/per SMT nach den Informationen zu dem Schaden (inkl. Fotos). Dann kannst du dich immer noch äußern.

Auf keinen Fall in irgend einer Weise eine Schuld eingestehen und auch deutlich machen, dass eine weitere Person ständig mit dabei war und bezeugen kann, dass ihr den Schaden nicht verursacht habt.

Gibt es ein Übergabeprotokoll, auf dem der Schaden schon als Neuschaden auftaucht?
Habt ihr bei Übernahme und/oder Rückgabe Fotos des Wagens gemacht?
- - - CDAR CWAR Fan - - -

DannyA

Anfänger

  • »DannyA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 21. November 2017

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. November 2017, 09:29

Anbieter war buchbinder....

Ich bin gestern Abend mal vorbeigegangen, und wie gesagt oben ein Blech beim Kastenaufbau, Ist etwas verbogen. Die Info von denen kam ja per Telefon.

Ein Schäden wurden keine vermerkt bei der Übernahme, wie gesagt aus Unerfahrenheit haben wir uns auf Sichten des Fahrzeugs und nicht auf den Kastenaufbau konzentriert; und leider auch keine Fotos gemacht

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 731

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2802

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. November 2017, 09:52

Buchbinder erstellt die Schadensaufnahmen immer per Hand.
Ich würde dort darum bitten, die letzten Protokolle (diese werden normalerweise aufgewahrt) einsehen zu dürfen.
Ist der Schaden dort schon verzeichnet, bist Du raus.

Es gibt bei Buchbinder den "Slang" Begriff "Wanderbeule" ... sprich ein Checker schreibt einfach nur das Protokoll ab ohne das Auto anzuschauen und zeichnet die Beule einfach etwas weiter links und rechts ein... etc. vll. ist das ja passiert.

Im Zweifelsfall wirst Du allerdings für den Schaden aufkommen müssen, da wird Dir auch ein Zeuge etc. nicht helfen, wenn Buchbinder belegen kann, dass die Beule vorher noch nicht da war. Dabei musst ja nicht einmal Du die Beule reingefahren haben, das kann ja auch ein Dritter mit Fahrerflucht gewesen sein. Trotzdem bist Du in dem Moment haftbar.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

robs

Fortgeschrittener

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Koblenz

: 1829

: 0.10

: 12

Danksagungen: 738

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. November 2017, 10:06

Dabei musst ja nicht einmal Du die Beule reingefahren haben, das kann ja auch ein Dritter mit Fahrerflucht gewesen sein. Trotzdem bist Du in dem Moment haftbar.

Dafür ist aber doch nicht der Mieter haftbar, sondern der Halter. Wurde hier im Forum auch schon ausgeführt, wenn ich mich richtig erinnere. Der Mieter kann nur für Schäden haftbar gemacht werden, die er zu vertreten hat, also ihn selbst verursacht hat oder durch Fahrlässigkeit oder Vorsatz den Schaden begünstigt hat (z.B. Auto nicht abgeschlossen und das Radio wurde geklaut).
- - - CDAR CWAR Fan - - -

T203004

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 21. August 2017

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. November 2017, 10:22

Im Prinzip richtig, das Verschulden wird aber vermutet. D.h. der Mieter hat die Beweispflicht dafür, dass er den Schaden nicht zu verschulden hat. Das dürfte auch mit Zeugen schwierig werden, denn dieser wird kaum glaubhaft ohne Pause auf den Mieter "aufgepasst" haben.

DannyA

Anfänger

  • »DannyA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 21. November 2017

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. November 2017, 11:19

Erst mal Danke für eure Antworten....

Aber wenn ich mir hier alles durchlese, machen die sowieso eine Schadensmeldung an den Hauptsitz/Schadensabteilung.

Und ein Unfallprotokoll zu unterschreiben würdet ihr auch alle ablehnen, weil ich kann nichts unterschreiben, was ich nicht war.

Falls ich ein Schadensprotokoll erhalte, was ich unterschreiben muss sieht es sicher anders aus, weil er ja nun da ist, woher dieser auch immer stammt.



Aber ich wird auf alle Fälle um Einsicht des Protokolls vom Vornutzer, und auch meines bitten.

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 731

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2802

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. November 2017, 12:59

ich würde alle Protokolle der letzten 4 Wochen einsehen wollen... Da es ein Transport war, wird der sicher häufiger vermietet gewesen sein. Nur das letzte könnte nicht reichen.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

peak///M

Osterfeld, Köckern, Fläming!

Beiträge: 9 315

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 19057

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. November 2017, 17:24

Zitat

Falls ich ein Schadensprotokoll erhalte, was ich unterschreiben muss sieht es sicher anders aus, weil er ja nun da ist, woher dieser auch immer stammt.
Du musst garnichts unterschreiben.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.