Sie sind nicht angemeldet.

  • »Konstantin Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2014

Aktuelle Miete: VW Golf GTI Performance

Wohnort: Leverkusen

: 19390

: 8.86

: 77

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. April 2015, 18:42

LKW 3,5T (Für Umzug auf die Kanaren)

Hallo Zusammen :)
Ich bin auf der Suche nach einem Vermieter der auch die Überfahrt auf die Kanaren erlaubt.
Am besten einer in NRW . Brauche ein 3,5T für 2 Wochen mit ca 7000 KM.
Kann mir da irgendwer weiterhelfen?
:203: :202: usw... erlauben es leider nicht.

:60:
Audi A7 3.0 TDI S-Line :202: Audi A5 3.0TDI S-line :202: Audi A6 3.0 TDI S-line :203:

koelsch

Meister

Beiträge: 2 487

Danksagungen: 6424

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. April 2015, 18:53

Ähm, mein erster Gedanke: 8|

Mein zweiter Gedanke: Wäre es nicht günstiger das ganze Zeug verschiffen zu lassen? Oder wenn es zeitsensitiv ist (was bei einer LKW-Fahrt auf die Kanaren wohl eher nicht so der Faktor sein dürfte) auch per Luftfracht zu versenden?

Mein dritter Gedanke: Wenn du die Möglichkeit hast, versuch es mit MB Charterway, kann ich dir aber nicht genau sagen ob das nur für gewerbliche Nutzer möglich ist. Oder versuch eine individuelle Lösung mit kleineren Anbietern wie bspw. :222: oder :220: , und wende dich da direkt an Key Account Manager oder Stationsleitungen in deiner Nähe.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ks94 (08.04.2015), Pieeet (09.04.2015)

  • »Konstantin Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2014

Aktuelle Miete: VW Golf GTI Performance

Wohnort: Leverkusen

: 19390

: 8.86

: 77

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. April 2015, 18:57

Verschiffen wollten wir es zuerst ist aber um einiges Teurer und dauert auch länger. Werde dann mal bei :222: morgen direkt nachfragen.
:60:
Audi A7 3.0 TDI S-Line :202: Audi A5 3.0TDI S-line :202: Audi A6 3.0 TDI S-line :203:

OmegaMV6

Fortgeschrittener

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 29. Juni 2014

: 11747

: 6.94

: 47

Danksagungen: 280

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. April 2015, 18:59

Charterway geht selbstredend auch für Privatleute. Aber auch nur i.V.m. einer begrenzten Anzahl an Inklusivkilometern (Höhe ist Fahrzeugspezifisch, 7k sind es definitiv nicht).

koelsch

Meister

Beiträge: 2 487

Danksagungen: 6424

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. April 2015, 19:03

Okay, ich habe einen Hintergrund im Speditionsgewerbe in der Familie, aber trotzdem: Quer durch Europa mit dem LKW (bedenke: Miet-LKW haben meist keine integrierten Schlafmöglichkeiten, d.h. Hotelsuche jede Nacht mit bewachtem Parkplatz der auch groß genug ist für die Kiste, ist ja schließlich der komplette Hausrat drin!), dann noch eine Fähre von Italien/Spanien/Portugal auf die Kanaren. Dazu alles selber packen, für jeden Schaden ist man selber verantwortlich, und und und. Dazu muss man die ganze Tour LEER wieder zurück machen, das macht vom Verbrauch nicht so wahnsinnig viel Unterschied.

Long story short: Hast du schon mal Speditionen angefragt, was die für einen Umzug verlangen? Und hast du dir dann die Frage gestellt, ob dir der Aufwand die potentielle Ersparnis wert ist? Sowas unterschätzt man immer leicht. :huh:

Edit @OmegaMV6: selbstredend für Privatleute? :huh: Da hab ich aber noch was anderes gehört. Vor Allem ist die Frage nach einer Fahrerkarte bei Charterway auch nicht unerheblich, da sie doch eher auf gewerbliche Partner fokussiert sind.
Aber meiner Erfahrung nach kann man zumindest als gewerblicher Partner mehr oder weniger jede Option individuell verhandeln, wieso sollte das für Privatpersonen (mit entsprechendem Zahlungswillen) über eine gewisse Mietdauer nicht auch gehen?

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 281

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7411

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. April 2015, 19:09

Auf die Kanaren sind ja schon einige Familien aus Deutschland ausgewandert.

Hast du mal in dazu passenden Foren dich umgeschaut wie das die anderen bewerkstelligt haben?

Man muss ja nicht immer das Rad neu erfinden.
"Liquor up front, Poker in the rear"

OmegaMV6

Fortgeschrittener

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 29. Juni 2014

: 11747

: 6.94

: 47

Danksagungen: 280

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. April 2015, 19:13

Geht, glaube mir. Richtig, Fahrtenschreiber haben selbst die Sprinter schon. @Konstantin Schneider: Bedenke, dass der Platz in so einem Fahrzeug auch begrenzt ist. Bei so einem Umzug kommt ganz schön was zusammen.

  • »Konstantin Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2014

Aktuelle Miete: VW Golf GTI Performance

Wohnort: Leverkusen

: 19390

: 8.86

: 77

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. April 2015, 19:20

Habe bei mehreren angefragt Preislich lag es bei 7000-10000€ deswegen bin ich ja gerade am überlegen es selbst alles runter zu bringen.

@Flowmaster:
Habe ich schön des öfterens gemacht aber bisher auch nur tipps für Spedition bekommen.

@OmegaMV6:
Das mit dem Platz stimmt schon ein 7,5T wäre da schon besser den ich aber leider nicht fahren darf. Sortieren aber einiges aus dann dürfte es passen :)
Audi A7 3.0 TDI S-Line :202: Audi A5 3.0TDI S-line :202: Audi A6 3.0 TDI S-line :203:

oskar

Fortgeschrittener

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Danksagungen: 333

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. April 2015, 19:20

Vergiss es, wirst Du keine offizielle Vermietung finden, die sowas macht.
Transporter-Vermietung nach spanische Insel bedeutet viele km, extra Versicherung wegen durchkreuzte Länder, Fährnutzung. Das wird so teuer sein, das es kaum einer macht.

Beiladung bei grossem Umzug/Spedi? Wir machen das manchmal für Dinge, die wir aus Schweden/Norwegen nach AT/LI schaffen lassen - aber eher ohne Terminstress. Oder jemanden privaten mit nem Transporter fragen, was er dafür nehmen würde?
Privat würde ich das nie machen, gerade die Versicherung ist doch einiges wert - und da ein paar Tage wie ein Wachhund drauf hocken, nein danke!

Torian

Fährt gern oben ohne

Beiträge: 1 081

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Danksagungen: 890

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. April 2015, 19:23

Es kann auch sein, dass man am Ende daran scheitert, auf die Fähre zu dürfen. Das ist bei vielen Mietwagen ausgeschlossen und lässt sich nicht ohne weiteres extern dazuversichern.

oskar

Fortgeschrittener

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Danksagungen: 333

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. April 2015, 19:30

Habe bei mehreren angefragt Preislich lag es bei 7000-10000€ deswegen bin ich ja gerade am überlegen es selbst alles runter zu bringen.

@Flowmaster:
Habe ich schön des öfterens gemacht aber bisher auch nur tipps für Spedition bekommen.

@OmegaMV6:
Das mit dem Platz stimmt schon ein 7,5T wäre da schon besser den ich aber leider nicht fahren darf. Sortieren aber einiges aus dann dürfte es passen :)
Du fährst nach Hulva/Cadiz und dann mit der Fähre, oder?
Das sind ca 2.500km Oneway und dann maximal 300 auf der jeweiligen Insel.

Je nach m3 Anzahl sind das max 5-6kEUR, wenn man etwas rumfragt und Angebote einholt.

Ich kenne selbiges mit ähnlichen Entfernungen:
Oslo-Zürich & Stockholm-Vaduz: ca 1800km und jeweils Fähre, da haben wir in 2013/2014 ca. 3500 EUR für jeweils 30m3 gezahlt. Waren beides "Beiladungen", einmal ist ein 40Tonner (österreichischer Spediteur) gekommen, einmal ein eigener 3,5T - ok, die Typen sprachen nur rumänisch & polnisch, nur sporadisch etwas anderes ;) Hat aber alles fein gepasst. Alles mit Rechnung, da Firma.
Wir hatten aber auch Angebote bis 15kEUR.

Alternativ mal ne Firma anfragen lassen, was alles auf Paletten kostet. Ohne Stress und ordentlich auf EU-Palette kostet das kaum was. Volumen ist halt blöd :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ks94 (08.04.2015)

  • »Konstantin Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2014

Aktuelle Miete: VW Golf GTI Performance

Wohnort: Leverkusen

: 19390

: 8.86

: 77

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. April 2015, 19:36

Mit dem Beiladen werde ich mich Morgen mal erkundigen , habe bis heute noch nie was davon gehört , auf jeden fall eine gute Idee. :60:
Audi A7 3.0 TDI S-Line :202: Audi A5 3.0TDI S-line :202: Audi A6 3.0 TDI S-line :203:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (09.04.2015)

Oberhasi

Prinz Irrsinn

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 6. November 2011

Wohnort: Berlin

Beruf: Unterwegs im Namen des Herrn

: 34063

: 9.76

: 201

Danksagungen: 1260

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. April 2015, 19:44

Zur Info empfehle ich dir mal das forumteneriffa.de
Dort tummeln sich viele Residenten, die schon mal vor den gleichen Problemen standen. Einfach mal suchen/lesen.
Da wirst du auch auf http://www.mobiltrans.com stoßen, die verdienen ihr Geld mit nationalen/internationalen Umzügen.
:203: +:206:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ks94 (08.04.2015)

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 536

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5855

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. April 2015, 20:00

Genau es gibt Umzugsunternehmen die auf internationale Umzüge spezialisiert sind. Die Eltern einer Kommilitonin haben so eins (die machen allerdings Full Service, d.h. kümmern sich auch um Schule für die Kids, Ärzte, Schützenverein und was sonst noch so anfällt).

Ich würde mir jedenfalls gut überlegen ob man für 2000€ Ersparnis den Stress dieser Reise und das Risiko eines Verlustes deines Hab und gut in Kauf nehmen sollte.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

oskar (08.04.2015)

Oberhasi

Prinz Irrsinn

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 6. November 2011

Wohnort: Berlin

Beruf: Unterwegs im Namen des Herrn

: 34063

: 9.76

: 201

Danksagungen: 1260

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. April 2015, 20:23

Noch ein Hinweis sofern nicht bekannt: Teneriffa gehört zwar zu Spanien und damit zur EU; d. war es dann aber auch. Auch wenn man es nicht für möglich hält, privates Umzugsgut muss u. Umständen durch den Zoll, da Teneriffa Sondersteuergebiet ist. Wenn das Umzugsgut als privates Umzugsgut deklariert/angemeldet wird, fallen keine Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuern an, jedoch nur wenn innerhalb von 90 Tagen??? nach Umzug die Residencia beantragt wird. Die sog. NIE muss, so glaube ich, auch schon vorliegen (NIE ist die Steuernummer). Ohne NIE kannst du in Spanien eigentlich nichts machen, nicht mal ein internetanschluss beantragen oder ne Stromrechnung abbuchen lassen.....
Die Zollgeschichte (ab ein paar Kubikmeter) muss von einer Agencia de Aduana gemacht werden, kostet jetzt vielleicht um die 180 Euro. Wenn du es allein machen wolltest, du würdest scheitern. So schön es sich dort leben lässt, die Uhren gehen dort anders 8) .



Weitere Infos gibt es in den schon angesprochenen Foren bzw. als Auswanderer hat man sich ja schon rechtzeitig informiert + schon ein wenig Spanisch gelernt :D .



:203: +:206:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ks94 (08.04.2015)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.